KSV-Baunatal - Logo Kopfbereich
KSV-Baunatal - Hessenligist
01.11.2022 NewsNews (Allgemein)U15 (C-Jugend)

U15 macht es unnötig spannend

U15 KSV Baunatal
7.Serienspiel, Hessenliga, Samstag, 29.10.2022

 

KSV Baunatal U15 – TS Ober-Roden U15 3:2 (2:0)

Es spielten (erzielte Tore):
Tor: Cosmo Werner
Abwehr: Mahmod Mohamad, Julius Dach, Nevio Appelhans, Philipp Wefringhaus (ab 56. Minute Niklas Schwedes)
Mittelfeld: Hannes Müller (C) (ab 36. Minute Jonathan Barthel), Paul Wollenberg(1), Bastian Weidele (ab 47. Minute Silas Quapp), Raphael Klein(ab 36. Minute Philipp Knorr), Max Riedemann(2)
Sturm: Jakob Nikutta (ab 36. Minute Liridon Cunmuljaj)

Im Kader: Melvin Witte (TW), Nico Lippert
Es fehlten: Jean-Luca Langer und Noah Dörries (verletzt)

Gelbe Karten: Nevio Appelhans, Max Riedemann
Rote Karten: –

Torfolge:
10.min. 1:0 Paul Wollenberg, Abstauber nach Flanke von Philipp Wefringhaus
24.min. 2:0 Max Riedemann, aus kurzer Distanz nach Hereingabe über links von Hannes Müller
61.min. 2:1 Foulelfmeter
64.min. 2:2 Foulelfmeter
66.min. 3:2 Max Riedemann, Schuss von der Strafraumgrenze nach starkem Pass von Philipp Knorr

Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Eintracht Frankfurt durfte unsere U15 am 9. Spieltag der CJ Hessenliga erneut zu Hause ran. Diesmal bekam man es mit der TS Ober-Roden zu tun, die in der Tabelle auf Platz 12 zu finden waren. Laut Tabellenkonstellationen also eigentlich eine klare Sache, aber jeder weiß wie sich solche Spiele manchmal entwickeln können.
Fangen wir von vorn an… Es dauerte einige Minuten bis unser Team so richtig im Spiel war, man kontrollierte aber Ball und Gegner. Nach 10 Minuten zog Weffi über den Flügel auf und davon, flankte ins Zentrum, wo der Schlussmann die Hereingabe nicht festhalten konnte und Paul zum 1:0 für die Baunis abstaubte.
2 Minuten später hatte unsere Mannschaft etwas Glück als ein Freistoß nahe der Mittellinie Freund und Feind verpasste und schließlich knapp am Tor vorbeiging.
Danach häuften sich unsere Chancen. Zunächst setzte Paul mit einem Pass von der Grundlinie Jakob in Szene, der den Ball am 2. Pfosten vorbeischlenzte. Anschließend wurden Jakob (drüber) und Paul (Pfosten), jeweils mit klasse Steckpässen von Max bedient. Zu diesem Zeitpunkt hätte der Spielstand schon 2-3 Tore höher für die Baunis ausfallen müssen.
In der 24. Minute brachte Basti einen Eckball ins Zentrum, den Max in Richtung gegenüberliegende Seite verlängerte. Dort nahm Hannes den Ball auf und passte zurück auf den einschussbreiten Max. 2:0!
In der 32. Minute war unsere Defensive nicht sattelfest, als Nevio einen Schuss der Gäste kurz vor der Torlinie klären musste. Kurz darauf wurde Max von Basti in den Strafraum geschickt. Max Abschluss konnte der Keeper aber zur Ecke geklärt werden. Dann ging es in die Pause. Aufgrund der Vielzahl und der Qualität unserer Torchancen muss man sagen, nur mit 2:0.
Das Trainerteam war mit dem Auftreten des Teams überhaupt nicht einverstanden und wechselten mit Jonny, Liridon und Philipp Knorr in der Halbzeit 3 frische Kräfte ein.
Die ganz großen Chancen blieben aber zunächst auf beiden Seiten aus. Unser Team kam durch Philipp K. und Max mit Distanzschüssen zum Abschluss. Ober-Roden hatte ebenfalls einen Weitschuss.
In der Folgezeit blieben die Baunis viel zu passiv und ruhten sich auf dem 2-Tore Vorsprung aus. So kam was kommen musste. Ein Gästespieler dribbelte 10 Minuten vor Spielende relativ ungehindert in Richtung Baunataler Strafraum, konnte den Ball zu einem Mitspieler passen, im Strafraum gab es einen Körperkontakt und der Schiedsrichter entscheid zurecht auf Strafstoß. Cosmo konnte den platziert geschossenen Elfer nicht parieren.
3 Minuten das Gleiche in Grün! Es gab nach einem Foul im Strafraum den 2. Elfer der ebenfalls zum 2:2 versenkt wurde. Jetzt war das Chaos fast perfekt, wenn da nicht die 66. Minute gewesen wäre. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite, brachte Silas den Ball hoch ins Zentrum. Max wurde vom Gegner direkt bei der Ballannahme wieder vom Ball getrennt. Anschließend bekam Knorri den Ball und spielte gedankenschnell den mittlerweile gut positionierten Max frei und dieser überwand den herauseilenden Keeper mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke zur erneuten 3:2 für die Baunis.
In einer hektischen Schlussphase hielt die knappe Führung und der 3er war nach 73 Minuten Spielzeit im Sack.

Fazit:
Mit einem blauen Auge davongekommen… Aufgrund fahrlässiger Chancenverwertung in Hälfte 1 und zu wenig Einsatzbereitschaft in Hälfte 2 wäre ein sicher geglaubter Sieg fast noch verschenkt worden.

Vorschau:
Sa., 05.11.2022, 13:00 Uhr
8. Serienspiel, Hessenliga
FV Biebrich 02 U15 – KSV Baunatal U15 in Wiesbaden


Bericht: Timo Riedemann
Fotos: Andrea & Thorsten Knorr

Kontakt zu uns