KSV-Baunatal - Logo Kopfbereich
KSV-Baunatal - Hessenligist

U15 – Ein ganzes Dutzend im Derby

U15 KSV Baunatal

3.Serienspiel, Hessenliga, Samstag, 01.10.2022

 

VfL Kassel U15 – KSV Baunatal U15               0:12 (0:6)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Mahmod Mohamad, Julius Dach (ab 51. Minute Niklas Schwedes), Nevio Appelhans, Nico Lippert (2)

Mittelfeld: Silas Quapp (ab 44. Minute Raphael Klein), Paul Wollenberg (ab 57. Minute Jonathan Barthel), Bastian Weidele, Hannes Müller (C) (3), Max Riedemann (1)

Sturm: Jakob Nikutta (1) (ab 44. Minute Liridon Cunmuljaj (4))

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW)

Es fehlten: Jean-Luca Langer (Klassenfahrt), Philipp Wefringhaus (krank), Philipp Knorr, Noah Dörries (verletzt)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

5.min.   0:1       Max Riedemann, Strammer Schuss in die linke Ecke nach Flanke von Hannes

7.min.   0:2       Eigentor nach scharfer Hereingabe von Mudi

11.min. 0:3       Jakob Nikutta, Hannes verlängert einen langen Ball von Nevio auf Jakob

14.min. 0:4       Hannes Müller, allein vorm Tor nach Steckpass Mudi

29.min. 0:5       Hannes Müller, allein vorm Tor nach Chip-Ball von Max

32.min. 0:6       Nico Lippert, Strammer Schuss in die linke Ecke nach Flanke von Basti

47.min. 0:7       Liridon Cunmuljaj, Abstauber nach Schuss von Hannes

48.min. 0:8       Nico Lippert, frei am 2. Pfosten nach Hereingabe von Mudi

50.min. 0:9       Hannes Müller nach Vorarbeit von Max

57.min. 0:10     Liridon Cunmuljaj, Strammer Schuss in die rechte Ecke nach Vorlage Hannes

58.min. 0:11     Liridon Cunmuljaj aus kurzer Distanz nach Hereingabe von Nico

63.min. 0:12     Liridon Cunmuljaj, Hattrick nach Vorarbeit von Max

 

Am vergangenen Samstag trat unser Team im Hessenligaderby gegen die U15 des VfL Kassel an. Trotz unserer Favoritenrolle in diesem Spiel nahm unsere Mannschaft die Aufgabe von Beginn an Ernst. Der Kunstrasenplatz in Wilhelmshöhe ist nicht der allergrößte und der VfL konnte schon einige Punkte in der aktuellen Saison sammeln.

Die Baunis hatten die Kirchditmolder aber jederzeit im Griff und eine Baunataler Angriffswelle folgte auf die nächste. Zur Pause stand es bereits 6:0 für unsere Jungs.

In Hälfte 2 ließ der nächste Treffer zunächst etwas auf sich warten. Dann machten die Jungs aber weiter bis nach einem Dutzend Baunataler Tore der Unparteiische die Partie nach 70 Minuten Spielzeit beendete.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung bei der Liridon sogar einen Hattrick schaffte.

 

Trotz des hohen Ergebnisses war es eine von beiden Seiten fair geführte Partie. Viel Erfolg an den VfL für die anstehenden Herausforderungen!

 

Fazit:

Ein klares “Statement“ der Mannschaft. Endlich drückt sich die Überlegenheit im Spiel auch mal auf dem Torekonto aus.

 

Vorschau:

Sa., 08.10.2022, 15:00 Uhr

4. Serienspiel, Hessenliga

KSV Baunatal U15 – SG Barockstadt Fulda-Lehnerz U15 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion Baunatal

 

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Andrea & Thorsten Knorr

U9 – KSV Baunatal gegen SVH Kassel vom 17.9.22

Spielbericht E-Jugend (E III) – „Baunsberg Blues“

Spiel U9 KSV Baunatal gegen SVH Kassel vom 17.9.22

 Eigentlich konnte die Saison 22/23 für die E III des KSV Baunatal gar nicht schlechter starten. Eigentlich müsste die Mannschaft geschwächt sein, wenn 2 Stammspieler fehlen – Luca (13) verletzt / Finn (7) krank. Zudem wurden 3 Spieler an die F-Jugend verliehen und durch 4 neue Spieler der Schwesternmannschaft ersetzt. 

Schlimmer könnte es eigentlich gar nicht kommen. Selbst das Wetter spielte nicht mit….

Doch dann das…
Sofort nach Spielbeginn prallten zwei starke Mannschaften aufeinander. Dem KSV gelang es, den SVH Kassel in die eigene Hälfte zu drängen und schnürte ihn regelrecht ein. Amun (9) hatte einen enormen Torhunger und legte gleich mal 5 Tore ins Netz. Das zeigte Wirkung, der Gegner wirkte teilweise verunsichert. Gelegentliche Konter des SVH konnten meist geklärt oder vom Torwart gehalten werden.
Am Ende spielte unsere Mannschaft das Spiel konsequent zu Ende, gekrönt mit einem dann doch deutlichen 9:3 für den KSV.
Was blieb im Gedächtnis:
Zuerst einmal fiel die Nummer 5 den SVH Kassel auf. Ein junges, aber defensiv starkes Mädchen machte es den „Männern“ des KSV ein ums andere Mal schwer. Kompliment.
Und das es doch möglich ist, ein Spiel zu gewinnen, mit einer Mannschaft die noch nie zusammen gespielt hatte. Schon beim Aufwärmen wurde deutlich, dass der Trainer Najeh Braham alles versuchte, um eine Mannschaft zu formen. Anscheinend hatte er Erfolg.
 Der KSV konnte den ersten Erfolg auf sein Konto verbuchen. Wir dürfen gespannt sein, wie die nächsten Spiele in der höheren Spielklasse verlaufen.
Wir hoffen auf einen weiteren „Blues am Baunsberg“…

 Dr. Dirk Weidisch, 20.9.22

U11 – des KSV Baunatal schießt sich mit souveränem Heimsieg an die Tabellenspitze

Am 24.09.2022 fand das erste Heimspiel unserer U11 in der Meisterschaftsrunde 2022/2023 gegen den OSC Vellmar statt.

Vellmar war mit einem souveränen 7:1 Sieg in die Serie gestartet, daher galt es voll konzentriert in das Spiel zu gehen.

Schon nach den ersten Minuten des Abtastens war zu spüren das unsere Jungs nichts anbrennen lassen wollen und den Gegner voll im Griff hatte.

Der Ball lief gut und sicher in den eigenen Reihen und nach hinten wurden kaum Torchancen, bzw. gefährliche Situationen zugelassen.

Mit dem guten Gefühl im Rücken wurde der Druck des KSV Baunatal erhöht und schon in der 6. Min führte ein Konter zum 1:0.

Nur 4 Minuten später musste unser Stürmer nach einer schönen Hereingabe von der linken Außenposition den Ball nur noch einschieben und es stand 2:0.

Nun vielen im Minutentakt 4 weitere Tore für unsere U11, sodass bereits zur Halbzeit feststand wer das Spiel als Sieger verlassen würde.

Es war aber nicht nur die Anzahl der Tore, sondern die Art und Weise der herausgespielten Tore

(mit schönen Kombinationen und Doppelpässen), womit die Jungs überzeugen konnten.

 

In Halbzeit 2 bekamen nun alle Spieler aus dem Kader Einsatzzeiten (auch der Torwart wurde gewechselt) und es dauerte ein paar Minuten bis der Spielrhythmus wiedergefunden wurde.

Es dauerte fast 10 min. bis zum ersten Tor in der 2.Halbzeit (34 min.), aber dann war der Bann gebrochen.Bis zur 37. Minute erhöhten wir auf 9:0.

In den letzten Spielminuten vielen dann noch 4 weitere Treffer zum 13:0 Endstand.

Nicht nur die Spieler freuten sich über die tolle Teamleistung, sondern auch die Zuschauer waren von der Spielfreude aller eingesetzten Spieler begeistert.

 

Nun gilt es nicht überheblich zu werden und im Training die Grundlage zu schaffen um die nächsten Wochen mit vielen Spielen erfolgreich zu bestreiten.

 

Das nächste Serienspiel findet am 01.10.22 beim Tabellendritten, dem TSV Vellmar statt.                

U15 – Doppelschlag in Hälfte 2 bringt nächsten Dreier

U15 KSV Baunatal

2.Serienspiel, Hessenliga, Samstag, 24.09.2022

 

KSV Baunatal U15 – Karbener SV U15                       2:0 (0:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Cosmo Werner

Abwehr: Mahmod Mohamad (ab 65. Minute Raphael Klein), Julius Dach, Nico Lippert, Philipp Wefringhaus

Mittelfeld: Max Riedemann (C) (2), Paul Wollenberg, Jonathan Barthel, Bastian Weidele (ab 58. Minute Philipp Knorr)

Sturm: Jakob Nikutta (ab 36. Minute Jean-Luca Langer), Liridon Cunmuljaj (ab 36. Minute Silas Quapp)

 

Im Kader: Melvin Witte (TW)

Es fehlten: Hannes Müller (gesperrt), Nevio Appelhans, Niklas Schwedes (krank), Noah Dörries (verletzt)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

55.min. 1:0       Max Riedemann, Schuss mit links in die kurze Ecke nach Anspiel von Nico Lippert

59.min. 2:0       Max Riedemann, Strafstoß nach Foul an Max Riedemann

 

Nachdem wir coronabedingt eine Woche aussetzen mussten, stand am letzten Samstag das 2. Spiel der Saison für die Jungbaunis an. Der Karbener SV, die nach 3 Spielen mit 3 Punkten in der Tabelle stehen, war in Baunatal zu Gast.

Ein Sieg musste her, um sich Sicherheit für die kommenden Wochen zu verschaffen. Nachdem die 1. Hälfte torlos endete, konnte Max seine Mannschaft Mitte der 2. Hälfte in Führung bringen. Nico, der für den erkrankten Nevio in die IV rutschte, dribbelte sich durchs Zentrum und bediente Max zuvor mit einem Steckpass.

4 Minuten später wurde Max im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfer verwandelte er selbst sicher zum 2:0. Weitere Chancen konnten nicht verwertet werden.

Kurz vor Ende der Partie wurde es nochmal spannend. Julius und Philipp Knorr kratzten den Ball jeweils in letzter Sekunde von der eigenen Torlinie und sicherten damit den Sieg für ihr Team.

Sehr erfreulich war, dass Philipp Knorr nach einem knappen halben Jahr Verletzungspause endlich wieder auf dem Platz zurück ist! Willkommen zurück Knorri!

 

Fazit:

Die Jungs hatten die Karbener größtenteils im Griff, ohne sich allzu viele gute Torchancen herauszuspielen. In der Schlussphase mussten wir noch 2 brenzlige Situationen überstehen, dann war der Sieg in trockenen Tüchern.

 

Vorschau:

Sa., 01.10.2022, 15:00 Uhr

3. Serienspiel, Hessenliga

VfL Kassel U15 – KSV Baunatal U15 auf dem Kunstrasenplatz an der Schulstraße in Wilhelmshöhe

 

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Andrea & Thorsten Knorr

U14 – Verbandsliga Team Saison 2022/2023

Vordere Reihe von links: Tom Kromrei, Luc Davin Gück, Nicolas Wagner, Johannes Feuring, Ole Risch, Jo Henkel, Fabio Gossmann, Milan Govorcinovic 

Mittlere Reihe von links: Malik Zahirovic, Semjon Hoffmann, Rayhan Norri, Denny Nosa Ilaide, Samuel Temole-Junior, Emil Hofmann, Petru Gavriliu

Hintere Reihe von links: Trainer Markus Eiser, Luis Röhner, Maurice Röhner, Felix Stang, Henri Fischer, Ben Mehler, Maher Aburamadan, Abbas Haydari, Ole Eiser 

U15 bedankt sich beim Autohaus Glinicke für neue Trikots

Für die neue Saison unterstützt das Autohaus Glinicke aus Baunatal das U15 Hessenligateam des KSV Baunatal mit einem Satz neuer Trikots. Am 13.09.2022 war ein Großteil des 20-köpfigen Kaders für ein Fotoshooting auf dem Firmengelände in Baunatal. Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich recht herzlich für das neue rote Outfit und zahlt es sicher mit guten Leistungen auf dem Platz zurück. 

Bericht: Timo Riedemann

U15 – Gelungener Auftakt in die Hessenligasaison

U15 KSV Baunatal

1.Serienspiel, Hessenliga, Samstag, 10.09.2022

 

KSV Baunatal U15 – OSC Rosenhöhe U15                 3:2 (2:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Mahmod Mohamad, Julius Dach, Nevio Appelhans, Nico Lippert

Mittelfeld: Hannes Müller (C), Paul Wollenberg, Silas Quapp (ab 44. Minute Jonathan Barthel), Bastian Weidele (ab 50. Minute Raphael Klein), Max Riedemann (1)

Sturm: Jakob Nikutta (1) (ab 62. Minute Philipp Wefringhaus)

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Liridon Cunmuljaj, Philipp Knorr, Niklas Schwedes

Es fehlten: Jean-Luca Langer (krank), Noah Dörries (verletzt)

 

Gelbe Karten: Max Riedemann, Mahmod Mohamad, Jakob Nikutta

Rote Karten: Hannes Müller

 

Torfolge:

30.min. 1:0       Nico Lippert per Direktabnahme nach Freistoß von Bastian Weidele

32.min. 2:0       Max Riedemann, Schuss in die linke Ecke nach Doppelpass mit Mahmod Mohamad

37.min. 2:1      

47.min. 2:2      

50.min. 3:2       Jakob Nikutta, Schuss in die kurze Ecke nach Vorarbeit von Max Riedemann

 

Nachdem unsere U15 am 1. Spieltag der aktuellen Hessenligasaison spielfrei war, griffen die Jungs am vergangenen Wochenende nun auch in das Ligageschehen ein. In Baunatal zu Gast war die U15 des OSC Rosenhöhe aus Offenbach.

Unsere Mannschaft kontrollierte die 1. Hälfte und ließ die Gäste aus Südhessen kaum zur Entfaltung kommen. Einige gefällige Angriffe unserseits konnten leider nicht mit einem Torerfolg zum Abschluss gebracht werden. In der 15. Minute war dann unser Schlussmann Melvin zu Stelle, als er den einzigen gefährlichen Angriff der Offenbacher in den ersten 35 Minuten im 1 gegen 1 entschärfte.

Unser Team ließ sich davon aber nicht beirren und erspielte sich einige vielversprechende Torchancen. Nach einem Freistoß von Basti Weidele netzte Winterneuzugang Nico Lippert in der 30. Minute zu verdienten 1:0 Führung ein.

2 Minuten später kombinierten sich Basti, Mudi und Max sehenswert durch die Offenbacher Hintermannschaft. Max vollendete diesen tollen Spielzug mit einem platzierten Schuss zum 2:0 in die linke Ecke. Vor der Pause hatte Paul noch die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen. Sein Schuss aus halb rechter Position strich aber am langen Pfosten vorbei.

In der 2. Hälfte erwischten die Gäste den besseren Start. Nach einem Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft war der schnelle 9er der Gäste auf und davon und verkürzte auf 1:2.

In der 47. Minute glich Rosenhöhe nach einem Freistoß aus und war damit wieder zurück im Spiel.

Glücklicherweise hatte unsere Mannschaft bereits 3 Minuten später die richtige Antwort parat. Nach einem Solo von Max in den Offenbacher Strafraum fand der Ball Jakob an der 5 Meter Marke. Dieser netzte den Ball aus kurzer Distanz zum 3:2 ein.

Es lag weiterhin Spannung in der Luft. Offenbach drängte auf den Ausgleich, unsere Mannschaft drängte allerdings gleichermaßen auf den entscheidenden 4. Treffer.

Kurz vor Ende der Partie musste unser Kapitän Hannes nach einer Rettungsaktion frühzeitig den Platz verlassen.

Es sollte aber kein Tor mehr fallen und unser Team ging nach einer aufregenden Schlussphase als Sieger vom Platz.

 

Fazit:
Nach einer kontrollierten 1. Hälfte machten es die Jungs in der 2. Hälfte noch einmal spannend. Am Ende ein knapper, aber verdienter Sieg mit einem Wermutstropfen, aufgrund des Platzverweises für unseren Kapitän.

 

Vorschau:
So., 18.09.2022, 15:00 Uhr
1. Serienspiel, Hessenliga
SV Darmstadt 98 U15 – KSV Baunatal U15 am Darmstädter NLZ in der Kastanienallee

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Andrea & Thorsten Knorr

Die U9 stellt sich vor

Endlich ist es soweit: Die neue Saison startet und die Vorbereitungen für die neue Spielklasse E-Jugend laufen auf Hochtouren. Die Erwartungen sind hoch – schließlich hat die Mannschaft die Meisterschaft in der vergangenen Saison eindrucksvoll und souverän gewonnen… Nun spielt die eigentliche F-Jugend schon in der E-Jugend, also gegen deutlich ältere Mannschaften. Die Vorfreude ist groß. Kann sich diese sehr junge Mannschaft auch gegen die „Größeren“ behaupten? Ein Testspiel gegen den FSV Vollmarshausen zeigte jedoch, dass die Mannschaft noch nicht ganz auf dem Niveau der vergangenen Saison spielt. Zwar wurde das Testspiel 6:4 gewonnen – ehrlicherweise muss man aber eingestehen, dass die Mannschaft eine tolle Verstärkung von Elia (Nummer 3) bekommen hatte. Bei 2 weiteren Testspielen gegen die SG Kaufungen (wieder mit Elia), sowie gegen OSC Vellmar (beide wurden 11:3 gewonnen) sahen die Spiele schon deutlich besser aus.

Wie auch immer: höchste Zeit also die Protagonisten der kommenden Saison vorzustellen.

Der Trainer: Najeh Braham – Ex-Profi, lebt für den Fußball. Statt Hämoglobin hat er wahrscheinlich kleine Fußbälle im Blut. Erfolgsorientiert fordert und fördert er die Mannschaft und hat sie auf ein hohes Niveau entwickelt. Geht manchmal bis an die Schmerzgrenze. Investiert viel Herzblut und Zeit in die Mannschaft. Setzt sich kompromisslos in jeder Situation (auf und neben dem Spielfeld) für die Mannschaft ein. Ein Glücksfall.

Die Nummer 1/ 11 – Theo: Der „Keeper aus Korbach“ – kann „drinnen“ (1) und „draußen“ (11) spielen. Hat gute, familiäre Torwartgene. Ist furchtlos und kann mit „katzenartigen“ Paraden beeindrucken. Hat auch als Feldspieler gute Qualitäten.

Die Nummer 4 – Lorenzo: der „Sonnenschein“ – wenn er am Ball ist, hört man das Meer rauschen. Holt sich viele Bälle selber und trägt sie nach vorne. Wendig, ballsicher und mit einem guten Drang nach vorne. Glänzt durch starke Hereingaben in den Strafraum (vor allem von der Seitenlinie), ist brandgefährlich vor dem Tor. Verdankt seine Spielfreude auch seinen italienischen Genen.

Die Nummer 5 – Jon: Der „Terminator“ – gegen ihn zu spielen heißt mit Schmerzen zu leben. Körperlich robust geht er keinen Zweikampf aus dem Weg und hat auch die erforderliche Grundhärte. Bisher konnten nur wenige Gegenspieler gegen ihn bestehen. Ein unglaublich wichtiger Spieler vor allem in der Defensive.

Die Nummer 7 – Finn: Das „Phantom“ – wo der Ball ist, taucht er auf. Vor allem in der Defensive, kann aber auch im Mittelfeld bestehen. Wie aus dem „Nichts“ kann er Bälle eindrucksvoll „ablaufen“. Ist wahrscheinlich der schnellste Spieler in der Mannschaft und hat eine wichtige Rolle in der Defensive. Imponierend ist sein Ballgewinn und ein schneller Spielaufbau, meistens parallel zur Außenlinie.

Die Nummer 8 – Colin: „The Brain“ – ein „intelligenter“ Spieler. Beherrscht das defensive Mittelfeld, ist stark im Spielaufbau. Spielt nicht überhastet, sondern sucht immer den „besten“ Pass zum Mitspieler. Seine Ideen haben stets „Hand und Fuß“. Läuferisch stark und sehr motiviert.

Die Nummer 9 – Amun: „Mr. Eisenschuss“ – unverzichtbar im offensiven Mittelfeld sowie im Angriff. Schnell, trickreich und mit einem begnadeten Talent für Fernschüsse sowie Elfmeter ausgestattet. Sucht auch den Zweikampf im Angriff und glänzt mit hoher Ballsicherheit. Ist ein Torgarant.

Die Nummer 10 – Miguel: „König der Übersteiger“ – sein Spiel ist so erfrischend wie das gleichnamige Bier an einem sonnigen Tag am Meer. Oft wissen seine Beine schon mehr als sein Gehirn. Es kommen Übersteiger heraus, die den Gegner schwindelig zurücklassen. Lässt auch seine Gegner nur unwillig vorbei, da kommt schon mal der Ellenbogen zum Einsatz. Hat starken Drang zum Tor, sucht gerne auch den eigenen Abschluss.

Die Nummer 13 – Luca: der „Virtuose“ – schnell, trickreich und mit einem Willen den direkten Weg zu Tor zu suchen. Ist im Angriff quasi nicht zu stoppen. Findet stets eine Lösung und setzt seine Mitspieler gut in Szene. Lässt Ein guter Schuss und seine Mannschaftsorientierung gehören zu seinen weiteren Stärken. Lässt sich auch durch „harte“ Gegenspieler nicht beeindrucken.

Die Nummer 14 – Iliano: der „Techniker“ – keiner hat einen solch sauberen Vollspannschuss wie er. Eine Augenweide. Glänzt durch seine wohlüberlegten Aktionen – unvergessen sind zwei Fernschüsse hintereinander über die Abwehr und über den Torwart. Hat so manches Spiel „gerettet“.

Die Nummer 18 – Ehsan: der „Mittelfeldtornado“ – ist stark im Spielaufbau, erobert aber auch viele Bälle vom Gegner. Ein „Fels in der Brandung“ im offensiven und defensiven Mittelfeld. Kann zuverlässig seine spielerischen Fähigkeiten abrufen, hat dabei aber immer noch Reserven in der Hinterhand.

Der „zwölfte Mann“ – die Eltern. Haben sich zusammengefunden als Unterstützer, tun alles für die Mannschaft. So verschieden wie die Spieler sind auch die Eltern. Einige lautstark, andere eher ruhig bilden doch alle zusammen „Das Team!“- Ein unverzichtbarer Rückhalt für die Mannschaft. Versuchen auf immer „spontane“ Trainingstermine zu ermöglichen.

 

Fazit: Die Saison kann kommen, der Trainer, die Mannschaft und die Eltern sind bereit – nach dem Motto: „KSV. Ein Team, ein Team, ein Team!!!“

Dr. Dirk Weidisch, 15.09.2022

 

Fußballschule Herbst

Wann
• Treff täglich 10:00 Uhr
• Abholung täglich 15:30 Uhr

Was
• Training für 5-15-jährige Mädchen und Jungen
• alters- und leistungsgerechtes Stations- und Leistungstraining
• separates professionelles Torwarttraining

WO
• auf den Kunstrasenplätzen am Parkstadion in Baunatal und Rengershausen
(optional in den Sporthallen Baunatal) Essen & Getränke
• Wer sich von morgens bis abends auspowert, braucht nicht nur Energie von Obst oder Müsli, dazu gehört natürlich auch ein täglich frisch gekochtes Mittagessen auf dem Teller

Ausstattung
Wetterentsprechende Kleidung, Regenjacke, Fußballschuhe und ein kleines Handtuch sind selbst mitzubringen 

Die Werte unserer Fußballschule
Den Vertretern der Fußballschule ist es ein besonderes Anliegen moralische Werte vorzuleben und gleichzeitig zu vermitteln. Dazu gehören neben den Trainingseinheiten, die pädagogischen Module unserer systematischen Coachin.
Das unvergessliche Erlebnis Dank FuPer Zum ersten Mal wird unsere Fußballschule von unserem neuen Partner FuPer.de unterstützt.
FuPer verbindet den Spaß am Fußball mit wissenschaftlich fundierten Trainingskonzepten. Die jungen Talente werden auf Basis der neusten Erkenntnisse aus der Trainingsforschung gezielt verbessert und können während des Camps eine Menge über den Fußballsport lernen. Die Einheiten basieren auf dem Prinzip der methodischen Reihen und fördern die Spieler individuell. Spaß ist die Grundlage für die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten. Wir fördern die Freude der Kinder am Sport durch besondere Trainingsformen und stärken somit ihre intrinsische Motivation.

Preis & Anmeldung
Meldet euer Kind noch heute mit dem Anmeldeformular an, um einen Platz in unserer Ferien-Fussball-Schule zu sichern!
Oder ganz bequem online unter:
www.fuper.de/events
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Baunataler Fussballschule
PROFESSIONAL YOUTH
SOCCER

Fußballschule im Herbst

save the date – Fußballschule

Angeleitet durch qualifizierte TrainerInnen erwarten Mädchen und Jungen zwischen 5-12
Jahren ein vielseitiges Konzept, in dem unterschiedliche fußballspezifische Bereiche
altersgerecht trainiert und verbessert werden. Hierbei wird nicht nur ausschließlich auf die
fußballerische Entwicklung Wert gelegt, sondern auch auf die Entwicklung der sozialen
Kompetenzen, wie bspw. Fair-Play, Teamgeist und die Anerkennung der Fußballregeln. An
vorderster Stelle steht allerdings stets: „Die Freude an der Bewegung und der Spaß
am Fußballspiel.“


Reservier dir schon jetzt einen Platz:
FUSBALLSCHULE@GAUTSCHE.COM

 

24. BIS 28.OKTOBER 2022

Mannschaftsvorstellung bei Glinicke

Der KSV Baunatal steckt in der heißen Phase der Vorbereitung auf die neue Saison. Und heiß ist auch das richtige Stichwort für die Mannschaftsvorstellung des Fußball-Hessenligisten. Diese fand am Mittwochabend bei Temperaturen um die 38 Grad beim Sponsor im Autohaus Glinicke Baunatal statt.

Trotz der hohen Temperaturen waren mehr als 100 Zuschauer – unter ihnen Sponsoren, Vereinsmitglieder und Fans – zur Teampräsentation gekommen.

„Ich bin überwältigt, wie viel hier los ist. Bei einer Raumtemperatur von geschätzt 45 bis 50 Grad sind so viele gekommen, die sich für unsere Mannschaft interessieren“, freute sich Trainer Tobias Nebe, der den früheren Bundesliga-Coach und Baunatals Ex-Spieler Andre Schubert ganz besonders begrüßte. „Wir haben eine tolle Mannschaft, eine super Altersstruktur und alle Leistungsträger gehalten. Schon seit Jahren haben wir Spieler mit einer hohen Identifikation“, sagte Nebe und fügte im Hinblick auf die vergangene Serie hinzu, in der der KSV in die Abstiegsrunde musste: „Das ist der Charme am Fußball: Die letzte Saison war unterirdisch, aber jetzt starten wir wieder von null.“

Bevor der Trainer das Mikrofon bekam, stellten die Sportlichen Leiter Manuel Pforr und Dominik Schaumburg die Mannschaft vor. Und begannen mit einem kurzen Rück- und Ausblick. „Die vergangene Saison war Mist, wir sind mit einem dicken blauen Auge rausgekommen. In dieser Spielzeit wollen wir es besser machen“, sagte Schaumburg, und Pforr ergänzte: „Wir haben darauf geachtet, ein homogenes Team zusammenzustellen. Unser Kader hat nun eine höhere Qualität und ist bereit, durch Höhen und Tiefen zu gehen.“

Die Spieler hatten von den Verantwortlichen für die Vorstellung eine Aufgabe bekommen: Jeder sollte den Zuschauern eine Sache mitteilen, die diese unbedingt über ihn wissen müssen. Und so wurde die Präsentation der Akteure um die elf Neuzugänge (siehe Hintergrund) eine sehr unterhaltsame Angelegenheit. Das Publikum erfuhr unter anderem, dass Felix Bachmann der Größte im Kader ist, Johann Klein öfter mal die Frisur wechselt, Dominik Schneider beim KSV schon jede Position außer Torhüter gespielt hat und Jonas Springer am liebsten in jedem Spiel einen Fallrückzieher macht.

Sympathisch war auch der kurze Auftritt von Neuzugang Markus Tare Neufang. „Ich habe nigerianische Wurzeln. Das heißt, ich bin sehr schnell“, sagte der 23-Jährige und sorgte für große Erheiterung. Stürmer Hüseyin Cakmak griff Neufangs Aussage später auf: „Markus ist zwar schnell, aber ich bin schneller.“ Und für die Krönung sorgte dann der neue Athletiktrainer Oliver Kotula: „Wir wissen ja jetzt, dass Hüseyin und Markus schnell sind. Meine Aufgabe ist es, dass die anderen Spieler genau so schnell werden wie die Beiden.“ Für einen Lacher sorgte auch Patrick Krengel, der dem Publikum verriet: „Tatsächlich ist zu meiner rechten mein Arbeitsplatz“, sagte der Außenverteidiger, der auf einen Schreibtisch zeigte, auf dem sein Namensschild stand.

Aber mit welchem Saisonziel geht der KSV in die Hessenliga, die zum gewohnten Modus zurückkehrt? „Wir wollen in das obere Tabellendrittel“, sagte Nebe, der mit Christoph Pforr einen neuen Co-Trainer hat, nach der Teamvorstellung. „Es ist aber eine schwere Vorbereitung. Wir hatten viele Verletzte, Kranke sowie Urlauber und noch nicht einmal mit dem kompletten Kader trainiert.“

 

Quelle: HNA vom 22.06.2022

Auf geht es zum Sichtungstraining für den Jahrgang 2015/2016!!!

Sichtungstraining Jahrgang 2015/2016

Kommt zum Sichtungstraining der Jungbaunis!

Wann 21.07.2022 16:30 Uhr
Wo: Baunsbergsportplatz, Altenbaunaer Str. 34225 Baunatal-Altenritte
Für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2015/16


Anmeldung bei:
Abdul Al Omari 017660969610
Eugen Wagner 017638661894

U8 – „Dolce vita“ in Lohfelden

Beim heutigen Auswärtsspiel gegen den JFV Söhre zeigte sich der KSV Baunatal in allerbester Spiellaune. Ein kurioses Tor gleich zu Beginn: Sofort nach dem Anstoß erzielte Amun das 0:1 für unsere Mannschaft mit einem fulminanten Weitschuss vom Mittelkreis und erwischte den Gegner eiskalt. Im weiteren Spielverlauf zeigte sich die italienische Leichtigkeit des Seins, vorgetragen unter anderen von Luca und Lorenzo, beide mit italienischen Genen ausgestattet. Für den klassischen, altbekannten Catenaccio Italiens zu jung, kennen sie nur eine Richtung: Angriff. Zielsicher trieben sie das Spiel unserer Mannschaft durch das Mittelfeld. Doch auch die Abwehr leistete sich keine Schwäche, spielte souverän auf. Auffällig war das gute Passspiel unserer Mannschaft.

Immer wieder erspielte sich die Mannschaft gute Chancen, indem der Mitspieler durch kluge Pässe in Szene gesetzt werden konnte. Ein körperlich sehr robuster Jon fiel vor allem durch seine Zweikampfstärke auf, indem er immer wieder bereits verlorene Bälle zurückerobern konnte. Najeh Braham hatte die Mannschaft klug eingestellt und diese setzte seine Anweisungen gut um. Es schien aber, als wenn der Gegner unter seinen Möglichkeiten blieb. Man sah, dass diese Mannschaft deutlich mehr kann. So kam es wie es kommen musste: Der KSV Baunatal entschied das Spiel klar für sich mit 3:7.

Was bleibt von diesem Nachmittag: Ein tolles Spiel, ein fairer Gegner und ein tolles „Drumherum“ (Danke für das tolle Catering!). Eben „Dolce vita“….

31.5.22 Dr. Dirk Weidisch

U11 – steht im Finale des E-Junioren Kreispokals

Am heutigen Montagabend fuhren wir zum TSV Heiligenrode, um das Halbfinale des E-Junioren Kreispokals zu spielen.

Zunächst gelang ein super Start in dieses Spiel, denn schon nach zwei Minuten konnten wir unsere erste Einschußmöglichkeit nutzen und mit 0:1 in Führung gehen. Auch danach bestimmten wir zwar weitgehend das Geschehen auf dem Platz, verpassten aber dabei auch zu oft im richtigen Moment zum Torabschluss zu kommen. Gleichzeitig hielten die Gastgeber aber auch gut dagegen und so sollte es bis zur 20 Minute dauern bis wir die Führung auf 0:2 ausbauen konnten.

Von Trainerin Peggy Riedel „Top“ eingestellt, gelang es unserem Team innerhalb der ersten fünf Minuten nach der Pause das Ergebnis auf 0:6 zu erhöhen. Dem Tempo und der spielerischen Überlegenheit hatten die Gastgeber nun nichts mehr entgegenzusetzen und so vielen bis zum Schlusspfiff noch weitere vier Treffer zum 10:0 Endstand und dem gleichzeitigen Einzug ins Finale des Kreispokals.

Gratulation an unser Team und unsere Trainerin für das Erreichen des Finales am 22.06.2022 gegen den VFL Kassel.

Dem TSV Heiligenrode danken wir für das faire Spiel und wünschen Euch weiterhin eine gute Restserie.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

U11 – holt den 5. Platz beim FARA – Cup 2022 in Heusenstamm

Am Samstag den, 28.05.2022 starteten wir schon früh in Richtung Süden nach Heusenstamm. Der heimische TSV hatte auf seiner tollen Anlage insgesamt 16 Teams zum FARA-Cup 2022 eingeladen.

Im ersten unserer 3 Gruppenspiele gegen die SG Rot-Weiß Frankfurt begannen wir druckvoll und waren auch spielbestimmend, konnten aber unsere guten Möglichkeiten nicht nutzen und so starteten wir mit einen 0:0 unentschieden ins Turnier. Im zweiten Spiel gegen die SG Egelsbach siegten wir dann klar mit 4:0 und gingen als Tabellenerster ins letzte Gruppenspiel. Hier trafen wir anschließend auf den FC Teutonia Hausen, führten auch mit 1:0, verpassten aber diese Führung weiter auszubauen. Kurz vor Ende gelang der Teutonia dann doch etwas überraschend noch der Ausgleichstreffer und so endete dieses Match dann mit 1:1. Mit 5 Punkten und 5:1 Toren hatten wir uns aber als Gruppenzweiter für die Goldrunde der besten 8 Mannschaften qualifiziert.

Im Viertelfinale dieser Goldrunde kam es dann zur Begegnung gegen die U10 von Viktoria Aschaffenburg. Gegen den jüngeren Jahrgang der Aschaffenburger waren wir plötzlich nicht mehr wieder zu erkennen, unser Spiel kam einfach nicht in Schwung…viel zu überhastet gaben wir in dieser Phase des Spiels die Bälle her, ungenaue Abspiele und zu allem Überfluss noch ein individueller Fehler führte schließlich dazu das wir mit 0:1 zurück lagen. Mit einer Energieleistung konnten wir aber noch zum 1:1 ausgleichen und so sollte die Entscheidung mal wieder im Achtmeterschiessen fallen. „The same procedure as every game“, oder anders gesagt: wie bei den letzten drei Achtmeterschiessen, gingen wir auch bei diesem als Verlierer vom Feld.

Viel Zeit zum drüber nachdenken blieb uns aber gar nicht, den im nächsten Spiel gegen Kickers Offenbach stand es nach regulärer Spielzeit wiederum 1:1 und das nächste Achtmeterschiessen stand an. Diesmal behielten wir die Oberhand und es bleibt zu hoffen das der Bann des Achtmeterschiessens damit gebrochen ist.

Somit hatten wir das Spiel um Platz 5 gegen die JSK Rodgau erreicht, zeigten zum Abschluss des Tages in dieser Partie unsere spielerisch beste Leistung und gewannen hochverdient mit 2:0.

Vielen Dank dem TSV Heusenstamm für die Einladung und die sehr gute Organisation dieses Turniers! Den Unparteiischen für ihre Leistung und den anderen Teilnehmern für die fairen Spiele.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

Die U8 spielte zuhause gegen die Spvvg. Olympia Kassel (23.5.22)

Jede Medaille hat zwei Seiten. Jedes Fussballspiel zwei Halbzeiten. Zum Glück.
Die U8 des KSV Baunatal hatte am 23.5.22 die Spvvg. Olympia Kassel zu Gast am Baunsberg.
Unsere Mannshaft begann stark und konzentriert und hatte für kurze Zeit die Spielhoheit gewonnen. Und dann? Dann kam die zweite, dunkle Seite der Medaille:
Die Mannschaft verlor jegliche Struktur, hielt sich nicht an taktische Vorgaben und der Gegner wurde aufgebaut. Mit einem glücklichen 2:2 ging es in die Halbzeitpause.
Das Unwetter, das vom Deutschen Wetterdienst vorausgesagt war, fand nun nicht mehr in der Luft statt, sondern auf der Bank. 
Ein Gewitter ist durchaus reinigend und so war aus auch hier. Wie verwandelt kam die Mannschaft aus der Pause. Sowohl die Mannschaftsleistung als auch starke individuelle Auftritte waren überzeugend. Leichtfüssig, trickreich tänzelte Luca ein ums andere Mal durchs Mittelfeld und brachte den Gegner in Schwerigkeiten, öffnete die Räume gefährlich. Amun wusste die Räume zu nutzen und aufgrund seiner Schnelligkeit und technischen Fähigkeiten konnte er einige Treffer sehenswert versenken. Ein Traumpass von Ehsan leitete die Einscheidung zugunsten des KSV Baunatal ein. Am Ende stand es 9:5 für den KSV.
Da war sie wieder, die glänzende Seite der Medaille…

U15 – 8 Stunden dem Ende entgegen

Ergebnisse der letzten drei Spiele:

SV Sandhausen – KSV Baunatal 3:0 (1:0)

KSV Baunatal – RW Frankfurt 0:2 (0:2)

FSV Waiblingen . KSV Baunatal 4:1 (4:1)

 

Die Reise in der höchsten deutschen Spielklasse der C- Jugend ist für die Spieler, Trainer und Eltern der U15 des KSV Baunatal vorbei. Nach über 10 Jahren ausschließlich Hessenliga in Nordhessen, konnte der KSV Baunatal in der abgebrochenen Corona-Saison den Aufstieg in die C-Jugend Regionalliga feiern. Schnell wurde klar, dass das für alle Beteiligten keine einfache Angelegenheit sein wird. Der Kader stand letztendlich erst 2 Tage vor Ende der Wechselfrist fest und auch die Vorbereitung verlief eher ungeplant durchwachsen.

Gegen Ende der Sommerferien fuhr man gemeinsam in ein Trainingslager nach Naumburg/Saale, um sich bestmöglich auf die schwierige Saison vorbereiten zu können. Wie in einigen HNA Artikeln veröffentlich, war die Heimreise alles andere als schön. Das Ergebnis des Trainingslagers waren 22 positive Corona-Tests und die Verschiebung des 1. Spieltags gegen Offenbach. Lang erwartet, lang ersehnt und dann dieser Rückschlag, der natürlich auch weitere Folgeprobleme mit sich brachte.

Gegen den KSC war es dann nun endlich so weit. Die Mannschaft war extrem entschlossen und voller Vorfreude. Der Gegner hat einen tollen Namen und ist für eine gute Jugendarbeit bekannt. Das Spiel begann furios und hätte schon nach wenigen Sekunden mit dem 1:0 für uns ein erstes Highlight bringen können. Am Ende stand eine sehr unglückliche 1:3 Niederlage.

Gegen den FSV Waiblingen spielte man nicht gut, aber der 1:0 Heimsieg ließ schon mal jede Menge Ballast von allen herunterfallen. Leider ein Trugschluss wie sich in der Folgezeit bewahrheitete. Das größte Heimspielhighlight war dann allerdings das Spiel gegen die TSG Hoffenheim, gegen die man sogar zweimal in Führung gehen konnte. Letztendlich aber leider sich mit 2:4 geschlagen geben musste.  Es folgte allerdings eine lange Niederlagenserie bis zum Spiel gegen Darmstadt, wo man in Rengershausen ein verdientes 1:1 erzielen konnte.

Das letzte Highlight im Jahr 2021 war das Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart, wo wir übernachteten und Tags zuvor das Bundesliga Heimspiel gegen Mainz 05 im Stadion verfolgten. Auch hier verlor man wieder äußerst unglücklich. Man führte lange Zeit, hatte kurz vor Schluss durch einen Pfostenschuss die Möglichkeit wieder mit 2:1 in Führung zu gehen und verlor dann doch wieder 1:2 durch einen Elfmeter, der sogar zunächst noch gehalten wurde.

Es folgte nun die Abstiegsrunde im Jahr 2022. Die Spieler zogen immer allesamt toll mit, wenngleich die Situation äußerst bescheiden war und jeder Fußballer lieber Spiele gewinnt, so zeigte man in fast jedem der letzten Spiele, dass man fußballerisch deutlich besser mithalten konnte. Man bolzte keine Bälle weg oder ergab sich seines Schicksals. Man versuchte mitzuspielen und kämpfte bis zur letzten Sekunde der Saison vorbildlich. Der verdiente Lohn war der 2:1 Heimsieg gegen den Karlsruher SC in zweifacher Unterzahl in den letzten 10 Minuten.

Nun stand am letzten Samstag das letzte Auswärtsspiel in Waiblingen. 4 Stunden dauerte eine Strecke und man sagen, dass die Fahrt an sich fast anstrengender als das Spiel war. Die Jungs spielten wieder ein ordentliches Spiel, standen sich aber bei den Gegentoren wieder einmal zu sehr selbst im Weg, weshalb letztendlich eine 1:4 Niederlage zu verbuchen war.

Das Abenteuer Regionalliga ist nun zu Ende. Es war eine sehr lehrreiche Erfahrung für alle Beteiligten und besonders für die Spieler. Wenngleich die Ergebnisse und die Erfolgserlebnisse fehlten, war es dennoch für jeden Spieler eine Möglichkeit sich mit den besten Spielern des Jahrgangs 2007 zu messen. Jeder Spieler wird von dieser Erfahrung profitieren und versuchen diese bestmöglich im nächsten Jahr in der Hessenliga und Verbandsliga der U17 und U16 zu nutzen.

Zum Schluss gilt es allen Beteiligten nochmals ganz ausdrücklich zu danken, die diese Saison mitgetragen und ermöglicht haben. Ohne diese Personen wäre das Abenteuer Regionalliga nicht möglich gewesen:

Verfasser: Robin Schüßler

U11 – zu Gast beim FC Ederbergland

Auf Einladung des FC Ederbergland fuhren wir am letzten Samstag, den 21.05.2022 zu einem weiteren sehr interessanten Leistungsvergleich nach Battenberg.

Schon in der Gruppenphase trafen wir auf die Top-Teams von Kickers Offenbach (0:0), TSV Schott Mainz (1:0) und als absolutes Highlight gegen Borussia Dortmund (0:0). An den Ergebnissen lässt sich schon erahnen, dass es sich bei allen drei Gruppenspielen um sehr spannende Partien auf Augenhöhe handelte und allen beteiligten Akteuren einiges abverlangte.

Ungeschlagen, mit 5 Punkten hatten wir uns dann schlussendlich den zweiten Platz in dieser Hammer – Gruppe hinter dem BVB redlich erarbeitet und zogen somit ins Halbfinale gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe.

Hier wartete mit dem FSV Mainz 05 das zweite Highlight des Tages auf unser Team, aber auch in dieser Partie zeigten sich die Kids unbeeindruckt vom großen Namen. Zwar konnte Mainz mit 0:1 in Führung gehen, aber nach einer unserer Ecken waren wir wieder im Rennen und glichen hochverdient zum 1:1 aus. Bis zum Abpfiff der regulären Spielzeit sollte es bei diesem Ergebnis bleiben und so musste ein Siebenmeterschiessen die Entscheidung um den Finaleinzug bringen. Am Ende zeigten die Mainzer Jungs ein bisschen mehr Treffsicherheit und gewannen das Siebenmeterschiessen, für uns ging es nun um Platz 3.

Im kleinen Finale war dann Derby- Time angesagt, denn es kam zum Aufeinandertreffen der beiden spielstärksten nordhessischen Teams – KSV Hessen Kassel gegen KSV Baunatal. Wie bei den letzten Spielen war es auch heute wieder ein enges Spiel, nur dieses Mal gewannen nicht wir, sondern der Löwen Nachwuchs mit 2:1.

Am Ende des Tages belegten wir bei diesem spannenden LV einen hervorragenden 4. Platz und möchten uns beim Veranstalter, den Unparteiischen und natürlich bei den anderen Teilnehmern für die intensiven Spiele bedanken.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

U11 – mit 3. Platz beim „Supercup“ in Gießen

Nur einen Tag nach dem LV beim FC Ederbergland starteten wir am Sonntag, den22.05.22 mal wieder zum FC Gießen, um an einem Turnier mit 23 weiteren Mannschaften teilzunehmen.

In unseren 5 Gruppenspielen siegten wir gegen den VFR Heilbronn (1:0), die TSG Wieseck (2:1), die SG Orlen (6:0), und gegen BG Marburg (2:0), nur gegen die Spvgg. 05 Oberrad U11 (1:2) mussten wir uns geschlagen geben. Mit 12 Punkten und 12:3 Toren wurden wir aber trotzdem vor Oberrad Gruppensieger und zogen somit ins Achtelfinale ein.

Hier trafen wir dann auf Makkabi Frankfurt und behielten auch in diesem Match die Oberhand, nach einem 2:1 ging die Reise weiter ins Viertelfinale.

Astoria Walldorf hieß nun der nächste Gegner, auch in dieser Partie zeigte die U11 eine überzeugende Leistung und konnte verdient mit 2:0 gewinnen. Der Einzug unter die letzten vier Teams war geschafft…!

Im Halbfinale spielten wir dann gegen die U10 der Spvgg. 05 Oberrad nur auf ein Tor, aber es gelang uns einfach kein Treffer und somit stand mal wieder ein Siebermeterschießen zur Entscheidung an. Hier könnte tatsächlich noch ein Handlungsfeld liegen, denn im dritten Siebenmeterschießen der letzten Wochen zogen wir leider auch zum dritten Mal den Kürzeren. Köpfe hoch Jungs…beim nächsten Mal schafft Ihr das!

Somit verpassten wir nur denkbar knapp das Endspiel und spielten anschließend das kleine Finale um Platz 3. In diesem letzten Spiel des Tages mobilisierten unsere Kids dann aber nochmal all ihre Kräfte und zeigten beim 6:0 Sieg gegen den TuS Hornau eine Top-Teamleistung. Gratulation an Team und Trainerin zum Erreichen des 3. Platz beim „Supercup“ des FC Gießen.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

U10 des KSV Baunatal 2x siegreich innerhalb von 2 Tagen

KSV Baunatal                   –       TSV Wolfsanger     16:3

Spvgg. Olympia Kassel   –       KSV Baunatal           2:4

Am 12.05.2022 fand das Nachholspiel gegen den TSV Wolfsanger statt. Die Höhe des Sieges von 16:3 lässt vermuten das die U10 des KSV Baunatal eine überragende Leistung abgeliefert hat, aber unser Trainerteam konnte trotz der technischen Überlegenheit nicht vollends zufrieden sein. Die taktischen Anweisungen wurden nicht immer umgesetzt und demzufolge gab es zu oft Probleme im Spielaufbau. Trotzdem erspielte sich unser Team im Minutentakt Chance um Chance, sodass es bereits zur Halbzeit 11:2 stand. In Halbzeit 2 änderte sich nicht viel. Die Angriffe wurden oft unkonzentriert zu Ende gespielt und der deutlich unterlegene Gegner kam durch Unkonzentriertheit in der Defensive unnötigerweise zu Torchancen. Die Freude über den hohen Sieg war bei unseren Jungs groß, jedoch war die Verärgerung über die 3 Gegentore bei den Verantwortlichen deutlich zu spüren. 

Nur 2 Tage später folgte das nächste Serienspiel bei der Spvgg. Olympia Kassel Durch Verletzungen, bzw. Krankheit mussten wir bei hochsommerlichen Temperaturen mit einem kleinen Kader antreten (An dieser Stelle gute Besserung). Das Team von Olympia Kassel war unserem Team körperlich überlegen und hoch motiviert dem KSV Baunatal Paroli zu bieten. Wir begannen das Spiel gut eingestellt und entsprechend konzentriert, jedoch blieben die klaren Torchancen aus. Olympia Kassel war sehr zweikampfstark und machte die Räume gut zu. 

Erst Mitte der ersten Halbzeit gelang uns das erlösende 1:0 durch einen herrlichen Fernschuss. Die Führung gab uns dann eine gewisse Sicherheit, so konnten wir bis zur Halbzeit auf 3:0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel merkte man, dass wir keine Wechselmöglichkeiten hatten und somit die Kräfte und auch die Konzentration bei den hohen Temperaturen schwanden. Es bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr das Spiel zu verlieren, aber die 2.Halbzeit ging dann mit 2:1 an den Gegner, welcher mit Sicherheit einer der Stärksten in dieser Saison sein wird. Während Olympia Kassel die recht knappe 4:2 Niederlage feierte, gab es für unsere Mannschaft eine lange Ansprache vom Trainerteam an die Mannschaft.

Nun gilt es Kräfte zu tanken und im Training die Grundlage zu schaffen um die nächsten Wochen mit vielen Spielen und Turnieren erfolgreich zu bestreiten.

Mehr Infos, Termine usw. findet auf Facebook / Instagram unter: ksvbaunatal2112er

U11 – startet beim Leistungsvergleich des TSV Havelse

Zum Abschluss dieser intensiven Woche reisten wir am Sonntag, den 15.05.22 zu einem hochklassigen 2011-er Leistungsvergleich (LV) nach Hannover zum TSV Havelse.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ und einer Spieldauer von 25 min hatten wir gleich im ersten Spiel mit Tennis Borussia Berlin einen richtig dicken Brocken vor uns. In einem mitreißenden Spiel sorgten wir gegen den späteren Sieger dieses LV gleich für ein Ausrufezeichen und siegten auch hochverdient mit 3:2…gleichzeitig die einzige Niederlage der Berliner an diesem Nachmittag!

Gleich darauf sollte es im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Havelse auch so weiter gehen, aber irgendwie war in unserem Spiel der Wurm drin. Der TSV Havelse war beim heutigen Aufeinandertreffen einfach griffiger in den Zweikämpfen, nutze dann noch unsere individuellen Fehler eiskalt aus und schlug uns am Ende mit 0:4!

Nun war erstmal Pause und Stärken angesagt, den im dritten Spiel trafen wir auf das spielstarke Team des SC Paderborn. Auch dieses Match war rein gar nichts für schwache Nerven, denn beide Teams lieferten sich bis Schluss einen spannenden Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben. Am Ende siegten die Paderborner mit 2:3 und konnten uns das erste Mal nach einigen aufeinandertreffen schlagen!

Im Spiel gegen den FC Förderkader Rene Schneider gleich im Anschluss, hatten wir dann wieder deutlich mehr vom Spiel und gewannen somit auch klar und deutlich mit 7:1.

Gegen Eintracht Braunschweig, wiederum ein tolles und auch lange ein Spiel auf Augenhöhe, zeigten unsere Jungs dann noch mal eine richtig starke Leistung und belohnten sich nach diesem engagierten Auftritt mit einem 5:2 Sieg.

Hier die sehr enge Abschlußtabelle:

1.     Tennis Borussia Berlin                      22:7   Tore /   12 Punkte

2.     SC Paderborn                                    17:10 Tore /     9 Punkte

3.     TSV Havelse                                     17:11 Tore /     9 Punkte

4.     KSV Baunatal                                    17:12 Tore /     9 Punkte

5.     Eintracht Braunschweig                    7:12   Tore /     4 Punkte

6.     FC Förderkader Rene Schneider       5:23   Tore /     1 Punkt

Kompliment an unser Team, am Ende dieser intensiven Woche und bei diesen hochsommerlichen Temperaturen noch solch Leistungen zu bringen…Hut ab, das war STARK!

Beim TSV Havelse als Ausrichter, den anderen teilnehmenden Teams und vor allen den drei jungen Schiedsrichtern für ihre klasse Leistung, möchten wir uns bedanken und freuen uns auf weitere Leistungsvergleiche.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

Gute Leistung der U10 beim Rosbacher Cup

Die U10 vom KSV Baunatal hat am 07. und 08.05.2022 beim internationalem Turnier in Rosbach teilgenommen. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus sämtlichen Nachwuchsteams der Bundesliga, 2 Liga, 3 Liga sowie mehreren internationalen Mannschaften zusammen. Insgesamt waren es 48 U10 Mannschaften, die ihren Leistungsstand testen wollten.

Am Samstagmittag startete unsere U 10, bei schönstem Sonnenschein, mit ihren ersten Gruppenspielen in das Turnier. Die Gruppe setzte sich aus folgenden Mannschaften zusammen: 1. FC Kaiserslautern, SSV Reutlingen, Astoria-Waldorf und KSV Baunatal Das Trainer-Team, bestehend aus Ferhat Gürsoy und Volkan Tas, hat die Jungs gut Vorbereitet um startklar für Spiel Nummer 1 zu sein. Die Partie lautete Astoria-Waldorf vs. KSV Baunatal. Trotz guter Vorbereitung war unsere Truppe sichtlich nervös, was angesichts des großen Turniers auch verständlich war. Nach wenigen Minuten war die Nervosität verschwunden und man befreite sich zunehmend vom Druck des Gegners. Dennoch blieb Astoria-Waldorf Torgefährlicher und durch einen Fehlpass beim Spielaufbau haben sie auch den verdienten Treffer zum 1:0 erzielt. Anschließend war nur noch der KSV in der Offensive zu sehen. Wir erspielten uns mehrere Torchancen, gute sowie glückliche, aber keine konnte genutzt werden. Zum Ende hin gelang unserer U10 eine Balleroberung im Mittelfeld und der Angriff wurde schnell über die linke Seite nach vorn getragen und eingenetzt zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer. Endstand 1:1

Die 2. Partie hieß KSV Baunatal vs. SSV Reutlingen. Der Start in das Spiel klappte dieses mal etwas besser und der KSV war sicherer in seinen Aktionen. Dennoch gab es einige Schwierigkeiten, denn der SSV Reutlingen versuchte ihre körperliche Stärke zum Vorteil zu nutzen. Sehr Zweikampf stark präsentierte sich der Gegner und konnte sich dadurch viele Vorteile erarbeiten. Da war es auch nicht unverdient, dass nach der Hälfte der Spielzeit der SSV mit 0:2 in Führung lag. Auch wenn die Gegentore nur glücklich zu Stande gekommen waren. Erst als unserer Jungs den Respekt abgelegt hatten fanden sie auch zu ihrem Spiel zurück. Man konnte noch den 1:2 Anschluss herstellen, hat auch noch die Gelegenheit gehabt auszugleichen aber es blieb beim 1:2 Endstand. Die 3. Partie 1.FC Kaiserslautern vs. KSV Baunatal. Dieses Gruppenspiel lief wohl genau nach Plan des Trainerteams. Gut eingestellt dominierte unser KSV von Beginn an das Spiel. Spielerisch kombinierte der KSV mehrere gute Torchancen heraus, doch noch blieben die Chancen ungenutzt. Erst nach dem der 1.FC Kaiserslautern das erste Mal gefährlich vor dem KSV Tor auftauchte, nutzte dieser die Kontergelegenheit und netzte zum 0:1 ein. Am Spiel änderte sich nicht viel. Unsere U10 traf noch einmal die Latte ehe die Führung auf 0:2 ausgebaut wurde. Zum Schluss erhöhte Kaiserslautern den Druck, es reichte aber nur zum Anschlusstreffer. Endstand 1:2 gewonnen

Der Tabellenstand nach der Vorrunde hat wohl alle Überrascht. Der KSV Baunatal setzte sich als Gruppenerster durch und qualifizierte sich somit für die Goldrunde. Nun warteten weitere große Aufgaben auf unser Team. Gegner waren Mainz 05, Darmstadt 98, 1.FC Nürnberg, Semp Warschau sowie Gornik Zabrze. Es standen am Ende des ersten Tages noch 3 Partien für unseren KSV auf dem Programm. Es ging zunächst gegen einen der Turnierfavoriten, FSV Mainz 05. Das Spiel begann furios für unsere U10. Direkt nach dem Anstoß überraschten wir Mainz und standen plötzlich alleine vor dem Torhüter. Leider konnte nur der Pfosten getroffen werden. Sichtlich geschockt hatten wir noch eine sehr gute Möglichkeit, aber wieder kein Tor. Anschließend war nur noch Mainz im Angriff zu sehen. Spielerisch waren sie nun überlegen und erzielten auch die Führung zum 1:0. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Kämpferisch hielten unsere Jungs dagegen und beendeten das Spiel mit einer 2:0 Niederlage. Endstand 2:0 verloren

Der nächste Gegner hieß Semp Warschau. In diesem Spiel kam kaum Spannung auf. Von Beginn an war der KSV dominant. Schnell wurde das erste Tor erzielt. Kurz darauf folgte ein schneller Doppelschlag und so stand es 3:0 bevor Warschau überhaupt den ersten Torschuss hatte. Aber dieser war auch gleich erfolgreich zum 3:1. Nun erzielte der KSV weitere 3 Tore zum 6:1 ehe Warschau zum Endstand von 6:2 traf. Endstand 6:2 gewonnen.

Nun war der 1.FC Nürnberg Gegner vom KSV. Zu Beginn waren beide Teams gleich auf. Es war das letzte Spiel des Tages und das merkte man den Teams an. Die Partie war spielerisch nicht so gut wie die vorigen. Aber Tore sind dennoch gefallen. Leider nur für den 1.FC Nürnberg. Die Treffer zum 1:0 und 2:0 waren sehr unglücklich, da sie aus dem Gewühl erzielt wurden und abgefälscht waren. Endstand 2:0 Niederlage.

Ende von Tag 1 und abfahrt ins Hotel zum Kräfte tanken für den zweiten Tag. Gut gestärkt ging es nach dem Frühstück um 8:00 Uhr wieder zurück zum Rosbacher Cup, um die Goldgruppe abzuschließen. Leider hatten wir an diesem Tag, wegen Verletzung 2 Spieler weniger zur Verfügung und somit keinen Auswechselspieler. Nach den Ergebnissen des Vortages brauchte man noch 1 Punkt um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Gestartet wurde gegen Darmstadt 98. Unsere U10 begann sehr konzentriert und war die ersten 5 Minuten überlegen. Aber eine deutliche Torchance sprang nicht dabei heraus. Dann, beinahe aus dem nichts, war die Offensive von Darmstadt zur Stelle und es stand 0:1. Darmstadt wollte nachlegen aber sie verfehlten zweimal das Tor. Dann fand der KSV zurück zum Spiel und durch einen Foulelfmeter wurde der Ausgleich erzielt. Dann in den letzten Sekunden wurde der Ball im KSV Strafraum schlecht geklärt und Darmstadt konnte noch das 1:2 erzielen. Endstand 1:2 verloren.

Das letzte Spiel der Goldrunde gegen Gornik Zabrze lief nicht so nach Plan. Man brauchte weiterhin 1 Punkt, aber Zabrze war in diesem Spiel die bessere Mannschaft. Zabrze ging früh mit 1:0 in Führung und der KSV hatte daran zu knabbern. Erst nach dem 2:0 gelangen unserer U10 auch einige gefährliche Spielzüge. Dann fiel auch noch das 3:0. Gegen Ende der Partie gelang es nur noch zu verkürzen auf 3:1. Endstand 3:1 verloren ( kein Achtelfinale )

Platzierung Spiele der Goldrunde mit folgenden Gegnern: FC St. Pauli, PSV Eindhoven und Werder Bremen SV Werder Bremen war nun der nächste Gegner vom KSV Baunatal. Es war ein ganz anderes Spiel als zuvor. Wieder voller Tatendrang spielte der KSV immer wieder nach vorne und setzte Bremen früh unter Druck. Folglich war auch die Führung zum 1:0 hoch verdient. Bremen konnte im weiteren Verlauf zwar den Ausgleich zum 1:1 erzielen, aber der KSV hatte jeder Zeit die Kontrolle und erzielte seinerseits den 2:1 Siegtreffer. Endstand 2:1 gewonnen Es folgte der FC St. Pauli im nächsten Spiel. St. Pauli übernahm die Kontrolle und versuchte immer schnell nach vorne zu kombinieren. Damit überraschten sie unsere Abwehr zweimal und gingen verdient mit 2:0 in Führung. Der KSV wurde erst stärker zum Ende der Partie und kam noch mit einem sehenswerten Treffer zum 2:1 heran. Endstand 2:1 verloren Das letzte Spiel des Turniers bestritt unser KSV gegen PSV Eindhoven. Unsere U10 wollte nochmal alles aus sich rausholen und so ging es gleich los Richtung Tor von Eindhoven. Es dauerte nicht lang da ging der KSV mit 1:0 in Führung. Aber dann merkte man dem Team den Turnierverlauf an. Eindhoven war nun klar überlegen und drehte das Spiel bis zum Ende auf 1:3. Endstand 1:3 verloren

Am Ende belegte die U10 vom KSV Baunatal einen hervorragenden 17 Platz von insgesamt 48 Teilnehmern. Ein tolles Erlebnis für die Kid`s und ihre Trainer bei so einem großen und gut besetztem Turnier dabei sein zu können. Die erbrachten Leistungen, gegen teilweise Top Teams in ihrer Altersklasse, hat gezeigt, dass unsere U10 auf einem sehr guten weg ist und sich stetig weiterentwickelt.

Besseres Ende für die U8 in Vollmarshausen

Bei schwüler Hitze trat die Mannschaft des KSV Baunatal im Auswärtsspiel beim FSK Vollmarshausen an. Bis zum Ende war nicht klar: Was war heißer – das Wetter oder dieses Spiel? Kurz nach Anpfiff rollte eine nach der anderen Angriffswelle des FSK Vollmarshausen auf unsere Mannschaft zu. Die Angriffe waren so intensiv und engagiert vorgetragen, dass es unserer Mannschaft nicht gelang, sich auch nur ansatzweise aus der eigenen Hälfte zu befreien.

Doch das Bollwerk unserer Mannschaft hielt stand und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die unermüdlichen und lautstarken Anweisungen von Najeh Braham wurden konsequent umgesetzt. Das Spiel wurde von unserer Mannschaft „breit“ und „schneller“ gemacht. So konnte sich der KSV Bauanatal mehr und mehr durchsetzen. Das Spiel kippte zugunsten unserer Mannschaft. Die Zuschauer konnten eine tolle Teamleistung unserer Mannschaft sehen und sie belohnte sich mit sehenswerten Treffern, wie ein beeindruckender Heber von Colin (8) aus großer Entfernung.

Ebenso beeindruckend war unser Torwart Theo (1). Ein ums andere Mal setzte er alles auf eine Karte und konnte einige „100%ige“ Chancen mutig vereiteln. Fazit: Ein tolles, wirklich spannendes Spiel mit dem besseren Ende für den KSV: 3:6 Endstand. Ein herzlicher Dank geht nach Vollmarshausen, für das liebevolle Catering und eine sympathische Spielatmosphäre.

U 10 erfolgreich beim Qualifikationsturnier

Unsere U 10 nahm am Sonntag, den 01.05.2022 bei dem PT Qualifizierungs-Turnier in Besse teil. Gespielt wurde in 2 Gruppen, bei denen jeweils die ersten beiden, die Halbfinals ausspielen. Gruppengegner waren TSV Wolfsanger, JSG Edermünde blau sowie die TSG Wilhelmshöhe. Alle Gruppenspiele wurden erfolgreich bestritten und man zog als Gruppen erster in das Halbfinale ein.

Dort wartete die JSG Melsungen, die ihrerseits Gruppen zweiter wurde. Auch dieses Spiel wurde souverän mit 4:0 gewonnen. Im zweiten Halbfinale zwischen der JSG Hohen Hagen und dem TSV Wolfsanger wurde der Finalgegner ermittelt. Es setzte sich die JSG Hohen Hagen als Sieger durch. Das Finale wurde spielerisch von unserer U10 zwar dominiert, aber ein Tor wollte einfach nicht fallen. Es wurden auch einige Großchancen leichtfertig vergeben. Somit wurde es spannend bis in die letzten Minuten.

Die Nachspielzeit wurde angesagt und nach einer Ecke konnte der Torwart von Hohen Hagen parieren, aber durch das energische Nachsetzen des KSV konnte doch noch der 1:0 Siegtreffer erzielt werden. Kurz darauf der Abpfiff. Ende und Turniersieger. Mit dem Turniersieg hat sich unsere U10 ( ebenfalls wie die U9 und U11 ) für das Finalturnier in Frankfurt am 11./12.06.22 qualifiziert. Wir bedanken uns beim Ausrichter TSV Besse, der das Turnier sehr gut organisiert hat.

Mehr Infos, Termine usw. findet auf Facebook / Instagram unter: ksvbaunatal2112er

U11- testet gegen die D-Junioren der TSG Wilhelmshöhe

Am letzten Mittwoch kam es auf dem Sportplatz am Baunsberg für die U11 zu einem weiteren Testspiel auf dem 9er-Feld, zu Gast hatten wir die 2009-er der TSG Wilhelmshöhe. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich über die gesamte Spielzeit von 4x 15 Minuten ein recht ausgeglichenes und faires Spiel auf Augenhöhe.

Nachdem wir im ersten Viertel ein paar mehr Spielanteile hatten, ohne aber daraus Kapital schlagen zu können, hatten im zweiten Viertel die Gäste ein bisschen mehr vom Spiel. Der dritte Abschnitt hatte es in sich, denn zunächst konnten die Wilhelmshöher einen Fehler unserseits nutzen und mit 0:1 in Führung gehen. Danach erarbeitete sich unser Team aber deutliche Vorteile und erspielte sich gute Einschußmöglichkeiten, scheiterte aber ein ums andere Mal am wirklich starken Torhüter der TSG.

Erst im letzten Viertel belohnten sich unsere Jungs für die gute Vorstellung und erzielten den verdienten Ausgleichstreffer zum letztendlich gerechten 1:1 Endstand. Vielen Dank an die D1 der TSG Wilhelmshöhe für dieses faire Testspiel.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

U11 – gewinnt im Derby bei Eintracht Baunatal

Nachdem wir am Mittwoch noch gegen die D1 der TSG Wilhelmshöhe auf dem 9er-Feld getestet hatten, stand am Donnerstag den, 12.05.22 das zweite Rückrundenspiel auf dem 7-er Feld gegen Eintracht Baunatal in der E-Junioren Kreisliga auf dem Programm. Vor den zahlreichen Zuschauern auf dem Kunstrassenplatz in Großenritte diktierte unser Team sofort das Geschehen auf dem Platz, tat sich aber lange schwer zu Abschlüssen zu kommen.

Die Eintracht wurde zwar dabei unter Dauerdruck gesetzt, hielt aber über einen langen Zeitraum sehr gut dagegen. Bis zur elften Minute sollte es dauern, dann war der Bann gebrochen und wir erzielten die verdiente 0:1 Führung. Nach einigen Umstellungen durch Trainerin Peggy Riedel wurde der Zug zum Tor nun deutlich besser und so erspielten sich unsere Kids bis zum Pausenpfiff eine 0:5 Führung. Nach der Halbzeitpause legten unsere Jungs spielerisch noch eine Schippe drauf und zeigten dabei wirklich sehr ansehnlichen Fußball. Das bis zum Spielende nur noch drei weitere Treffer zum 0:8 Sieg fallen sollten, war am heutigen Abend nicht nur unserer „Abschlussschwäche“ zuzuschreiben, sondern auch der sehr disziplinierten Spielweise der Eintracht geschuldet.

Für das sehr faire Spiel und das gute Miteinander möchten wir uns bei unseren Nachbarn aus Großenritte bedanken und wünschen Euch noch einen guten Verlauf in den weiteren Spielen.

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal

U11 – siegt im Heimspiel gegen Heiligenrode

 Zu einem weiteren Rückrundenspiel der E-Junioren Kreisliga hatten wir am Samstag den, 14.05.22 das Team des TSV Heiligenrode zu Gast am Kunstrasenplatz am Parkstadion. Um es vorwegzunehmen, auch im dritten Spiel in dieser Woche konnte unser Team nicht nur einen weiteren Sieg einfahren, sondern auch an die spielerisch gute Leistung des letzten Spiels anknüpfen.

Das es bis zum Halbzeitpfiff „nur“ 5:0 stand, hatten die Gäste aus Heiligenrode einzig ihrem gut aufgelegten Torhüter zu verdanken. Nach dem Seitenwechsel erhöhten unsere Kids den Druck auf das Gästegehäuse Zusehens und erspielten sich dabei jede Menge gute Einschußmöglichkeiten. Teils sehr sehenswerte Treffer führten schlussendlich zu einem klaren und ungefährdeten 13:0 Sieg. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel… den am 27.05.22 sind wir dann zu Gast im Pokalhalbfinale beim TSV Heiligenrode.

Bis dahin viel Erfolg in den kommenden Spielen und Danke für das faire Spiel.

 

Ein herrlicher Baunsberg Tag für die U8

Samstag, 7. Mai Sportplatz am Baunsberg, ein herrlicher Tag.

Die Mannschaft des KSV Baunatals hatte die Mannschaft von SVH Kassel zu Gast. Wie hatte unsere Mannschaft die nervenaufreibende Niederlage im Finale (Elfmeterschiessen) gegen OSC Vellmar letzten Sonntag verkraftet? Wie tritt sie auf, ist das Selbstvertrauen wieder da?

Um es auf dem Punkt zu bringen: Unsere Mannschaft war glänzend aufgelegt und voller Spielwitz. Najeh Braham hatte es geschafft, die Mannschaft wieder aufzubauen und sie taktisch auf den Punkt auf das Spiel vorzubereiten

Unser Angriff zeigte erstaunliche Spielfreude und überzeugte mit einer klaren Struktur im Spiel. Trickreich und fintenreich überwanden sie das ein und andere Mal die tapfer kämpfende Abwehr des SVH Kassel.

Auch die Abwehr unserer Mannschaft  zeigte sich hoch motiviert und verhinderte aufkommende Angriffe des Gegners souverän schon im Keim. Die Abwehr schaltete sich zunehmend sogar in den Angriff ein.

Auffallend war die offensichtliche vom Trainer vorgegebene Taktik: Das Spiel breit zu machen und Räume zu nutzen, Abschlussmöglichkeiten schnellstens zu nutzen. Eine klare Weiterentwicklung der taktischen Möglichkeiten dieser Mannschaft ist erkennbar uns macht Lust auf „mehr“.

Am Ende stand ein klares Ergebnis: 24: 2 für den KSV Baunatal. Die Mannschaft hat sich selber mit diesem Auftritt belohnt.

Ein herrlicher Tag…..

 

8.5.22, Dr. Dirk Weidisch

 

Die U9 des KSV Baunatal in Torlaune auf großen Jugendturnier in Besse

Am 30.04.2022 folgten die 2013er des KSV Baunatal der Einladung von PT Sports zum Qualifikationsturnier nach Edermünde / Besse. Unsere Baunataler stellten an diesem Tag wieder zwei Mannschaften aufgeteilt in Team „rot“ und Team „weiß“ auf den Platz. In Summe versuchten 24 hochmotivierte Mannschaften den Tagessieg und damit auch den Einzug zum großen Finalturnier in Frankfurt zu sichern. Zunächst ging es für beide Mannschaften unserer 2013er in die Gruppenphase. Da die jeweilige Spieldauer jeweils nur 12min betrug forderten die Trainer um Wojciech Lorbeer (Team Weiß), Tobi Sinzig und Eugen Wagner (Team Rot) gleich von Beginn an eine hohe Konzentration der Kids. Bei beiden Mannschaften konnte man ganz deutlich erkennen, dass die Baunataler wussten was ihre Aufgabe war. Wie gewohnt ging es mit großer Leidenschaft und viel Ballbesitz durch die Gruppenphase. Leider konnte sich Team weiß nicht in der Gruppe durchsetzen und verpasste damit den Einzug die Finalrunde. Zu viele Torchancen wurden an diesem Tag auf dem Platz liegen gelassen. Kinder und Trainer können trotzdem sehr stolz auf die gezeigte Leistung sein. Team „rot“ hat es an diesem Tag besser gemacht. Mit unglaublicher Disziplin, Spielwitz und guter Laune waren die Jungs nicht zu stoppen. Der Druck auf die Gegner war von der ersten Spielminute an zu spüren. Durch tolle Passkombinationen über die gesamte Breite des Spielfeldes wurden die Gegner an die Grenzen ihrer Möglichkeit gebracht. Am Ende der Baunataler Angriffe stand fast immer ein Tor. Das Fazit der beiden Trainer war durchweg positiv, „alle haben unglaublich gut gearbeitet. Das Team trat als Einheit auf und die Kinder hatten viel Spaß. Es hat uns und glaube auch den Zuschauern große Freude gemacht zu zuschauen.“ Am Ende des Tages gab es einen ungefährdeten Turniersieg (8 Spiele und 50:0 Tore) für das Team Rot des KSV Baunatal.

Wir bedanken uns bei der Turnierleitung aus Besse für die gute Organisation und wünschen allen Mannschaften weiterhin sportlich alles Gute.

 

Die U9 des KSV Baunatal auch in Topform beim Turnier in Paderborn

Am 07.05.2022 ging es für 2013er des KSV Baunatal zu einem weiteren Turnier zum TuRa Elsen in der Nähe von Paderborn. In Summe ging es unter 7 Mannschaften bei schönstem Fussballwetter erneut im Spielmodus „jeder gegen jeden“ und einer Spieldauer von 18 min um den Tagessieg.

Angeleitet durch unsere beiden Trainer Tobi Sinzig und Eugen Wagner starteten die Kids aus Baunatal  gleich im ersten Spiel mit einem Feuerwerk. Von der ersten Minute an wurde klargestellt, wer den Titel heute mit nach Hause nehmen will. Auf dem Platz zu sehen war eine Mannschaft, ein Team welches sehr konzentriert und vor allem voller Torhunger agierte. Das Spiel wurde stets sauber über die Abwehr aufgebaut und die Gegner konnten direkt unter Druck gesetzt werden. Das Spielfeld wurde wieder über seine gesamte Breite genutzt und Räume wurden geschaffen. Immer wieder schafften es die 2013er aus Baunatal mit schnellen Passkombinationen für Unruhe vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Der Verdienst aus den Aktionen sollten Tore sein. Auch hier waren die Kids diesmal sehr konsequent und haben kaum Möglichkeiten ausgelassen um Tore zu schießen. Von außen konnte man das Selbstvertrauen der Jungs förmlich spüren. Somit war es dann auch verdient, dass die ersten fünf Spiele von unseren 2013er gewonnen wurden. Gegner waren unter anderem Elsen, Stenum, Heide Paderborn, Sölde und der HSC Hannover. Im letzten Spiel sollte es dann auch um den Tagessieg gegen den TSV Havelse gehen. Personalbedingt wurde die Mannschaft von Havelse durch einen Spieler (Jahrgang 2012) ergänzt. Durch eine unglaubliche Teamleistung wurde dieses Spiel mit 5:0 zu Gunsten des KSV Baunatal entschieden. Das Fazit der Trainer zum Ende kann nur bestätigt werden. „wir hatten stellenweise eine Gänsehaut. Die Laufbereitschaft, die Leidenschaft ,dass jeder für jeden gekämpft hat war beeindruckend. Die Jungs wollten diesen Sieg und haben ihn sich mehr als verdient geholt“! Und mehr Text brauch es an dieser Stelle nicht. Herzlichen Glückwunsch an die U9 des KSV Baunatal. Wir bedanken uns beim TuRa Elsen für ein perfekt organisiertes Turnier, für die Gastfreundlichkeit und wünschen allen Vereinen sportlich weiterhin alles Gute.

U11 – gewinnt auch in Stadtallendorf

Auch am Sonntag, den 01.05.22 konnten die Nachwuchskicker der U11 ihre Siegesserie bei einem Turnier in Stadtallendorf fortsetzten. Neben unseren Kids waren noch weitere fünf andere Teams mit am Start und standen sich im Jeder-gegen-Jeden-Modus gegenüber.

Von Beginn an ließen die Baunataler Jungs keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesem Tag als Turniersieger vom Platz gehen würde. Engagiert und konzentriert gingen sie zu Werke und erspielten sich mit zahlreichen sehenswerten Kombinationen Tor um Tor – das eigene Gehäuse geriet an diesem Nachmittag nur selten in Gefahr.

Für unsere Trainerin Peggy Riedel war dieser Vergleich wieder mal eine gute Gelegenheit, ihre Spieler auf unterschiedlichen Positionen zu testen. –  „Wir haben viel ausprobiert und die Jungs durften sich komplett frei entfalten…Alle hatten dabei sehr viel Spass und haben ihre Aufgaben gut gelöst.“

Die Ergebnisse im Einzelnen:

TSV Korbach – KSV Baunatal   0:1

KSV Baunatal – SV Kaufungen 4:0

JFV Ebsdorfergrund – KSV Baunatal 1:3

JFV Stadtallendorf/Ostkreis – KSV Baunatal 0:11

KSV Baunatal – FC Gießen 1:0

Mit fünf Erfolgen in fünf Partien holte sich die U11 somit den zweiten Turniererfolg an diesem Wochenende und untermauerte die konstant starke Form der letzten Wochen. So darf´s weiter gehen!

 

Mehr Informationen wie Spielberichte, Termine und Videos findet ihr auf Facebook unter: KSV Baunatal 2011er Fußball

 

 

Fussballschule an Ostern

„Baunataler Fußballschule startet wieder in den Osterferien“

Nachdem coronabedingt die letztmalige Fußballschule leider ausfallen musste, startet die Baunataler Fußballschule nun in den kommenden Osterferien

wieder durch.

Angeleitet durch qualifizierte TrainerInnen erwarten Mädchen und Jungen zwischen 5-12 Jahren ein vielseitiges Konzept, in dem unterschiedliche fußballspezifische Bereiche altersgerecht trainiert und verbessert werden. Hierbei wird nicht nur ausschließlich auf die fußballerische Entwicklung Wert gelegt, sondern auch auf die Entwicklung der sozialen Kompetenzen, wie bspw. Fair-Play, Teamgeist und die Anerkennung der Fußballregeln.

An vorderster Stelle steht allerdings stets:

Die Freude an der Bewegung und der Spaß am Fußballspiel.“

  1. Termin: 11.04. – 14.04.2022
  2. Termin: 19.04. – 22.04.2022

 

Klickt auf den Reiter – Fussballschule – Anmeldeformular und meldet euch an.

Wir freuen uns auf euch

Kontakt zu uns