KSV-Baunatal - Logo Kopfbereich
KSV-Baunatal - Hessenligist
22.11.2022 NewsNews (Allgemein)U15 (C-Jugend)

U15 erleidet k.o. in der Nachspielzeit

U15 KSV Baunatal

10.Serienspiel, Hessenliga, Samstag, 19.11.2022

  

TSG Wieseck U15 – KSV Baunatal U15           3:2 (1:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Mahmod Mohamad, Julius Dach, Nevio Appelhans, Nico Lippert

Mittelfeld: Hannes Müller (C/1), Paul Wollenberg, Jonathan Barthel (ab 56. Minute Philipp Knorr), Bastian Weidele (ab 61. Minute Jean-Luca Langer), Max Riedemann (1)

Sturm: Jakob Nikutta

 

Im Kader: Cosmo Werner (T), Raphael Klein, Niklas Schwedes, Liridon Cunmuljaj, Philipp Wefringhaus

Es fehlten: Silas Quapp und Noah Dörries (verletzt)

 

Gelbe Karten: Jakob Nikutta, Max Riedemann

Rote Karten: –

 

Torfolge:

25.min. 1:0       Schuss in die lange Ecke

50.min. 2:0       abgefälschter Schuss innerhalb des Strafraumes

51.min. 2:1       Hannes Müller, Strafstoß nach Foul an Jakob

71.min. 2:2       Max Riedemann, Freistoß von der Strafraumgrenze

74.min. 3:2       Direktabnahme nach Freistoß Höhe der Mittellinie

 

Nach 9 Siegen in Folge hat es unsere Mannschaft im 10. Spiel nun auch erwischt. Gegen den Tabellenzeiten TSG Wieseck mussten wir uns nach einem Gegentreffer in der 4. Minute der Nachspielzeit am Ende mit 2:3 geschlagen geben.

Dabei fing das Spiel vielversprechend an. Nach einem Flankenlauf von Nico direkt nach Anpfiff schlug er den Ball gleich das erste Mal gefährlich in den Strafraum. Der Schlussmann der Gäste pflückte den hohen Ball allerdings aus der Luft. In der 6. Minute die erste Großchance für die Baunis. Mudi stach von der linken Seite in den Strafraum ein, umkurvte einen Gegenspieler und passte auf Jakob kurz vor dem 5-Meter-Raum. Jakob zog mit dem starken Linken ab, scheiterte aber am Pfosten.

Wieseck hatte viel Ballbesitz, ohne sich dabei größere Chancen zu erspielen. Die hatten wir. Nach einer Weidele Ecke in der 10. Minute, köpfte Jakob den Ball Richtung Tor. Leider konnte der Keeper der Gastgeber den Ball mit einem Reflex im letzten Moment abwehren.

2 Minuten später zog Max Schuss knapp am linken Pfosten vorbei. Nach einem tollen Solo über den Flügel flankte Mudi in der 20. Minute den Ball an den 2. Pfosten. Max nahm den Ball direkt aus der Luft, ein Gießener Abwehrspieler rettete kurz vor der Torlinie. 1 Minute später war es erneut Max, der nach einem Doppelpass mit Basti aus vielversprechender Position zum Abschluss kam. Die Wiesecker Nummer 1 war aber erneut auf dem Posten und hielt die 0 für sein Team.

Längst hätten die Baunis in Führung gehen können oder gar müssen. In Sachen Chancenverwertung zeigte Wieseck in der 25. Minute wie es geht. Nach einem langen Ball über die linke Wiesecker Seite, marschierte der flinke Flügelspieler der Gastgeber auf und davon und brachte seine Mannschaft aus spitzem Winkel mit einem platzierten Schuss ins lange Eck in Führung.

Davon geschockt ging es wenig später in die Halbzeitpause.

Für die 2. Hälfte nahm sich das Team viel vor und kam mit Schwung aus der Pause. Die Einsatzbereitschaft war da, es mangelte aber bei einigen Angriffen an Präzision, so dass es auch an klaren Torchancen mangelte.

In der 50. Minute schockten uns die Wiesecker erneut. Wiederum der starke Flügelspieler der Gastgeber dribbelte sich bis zur Grundlinie vor und passte den Ball auf einen Mitspieler. Der zog ab, traf Mudi am Rücken und der abgefälschte Ball viel unglücklich in unseren Kasten. Extrem unglücklich für uns, aber auch nicht konsequent verteidigt!

Nichtsdestotrotz glaubte unsere Mannschaft an sich und bekam 1 Minute später einen Strafstoß zugesprochen, nachdem Jakob umgestoßen worden war. Hannes verwandelte sicher und unsere Jungs waren wieder im Spiel.

Nun ging es hin und her. In der 66. Minute nahm die starke 21 der Gastgeber Maß und Nevio rettete auf der Linie. Anschließend wuchtete Paul einen Ball aus 2. Reihe über den gegnerischen Kasten.

Die reguläre Spielzeit war nun um. Nach einem Foul an Hannes an der Strafraumgrenze bekamen die Baunis einen Freistoß zugesprochen. Max schnappte sich das Spielgerät und zirkelte ihn die rechte Ecke zum vielumjubelten 2:2. Dramatik pur. Wir waren zurück nach einem 2-Tore Rückstand.

Der Schiedsrichter hatte allerdings 5 Minuten Nachspielzeit angezeigt, die uns leider zum Verhängnis wurden. In der 74. Minute gab es einen Freistoß von der Mittellinie für die Gastgeber. Wieseck versuchte es mit einem weiten Flugball. Leider verteidigten wir diesen langen Ball im Abwehrverbund schlecht und ein Gießener Spieler konnte den Ball in unser Tor verlängern.

Damit blieben die 3 Punkte in Gießen und die Baunis rutschen erstmal wieder auf Platz 2 der Tabelle. Jetzt gilt es am kommenden Samstag selbstbewusst ins Heimspiel gegen Makkabi Frankfurt zu gehen, um weiter fleißig Punkte in der Hessenliga zu sammeln.

 

Fazit:

Aufopferungsvoll gekämpft und nach einem 0:2 zurückgekommen. Am Ende scheiterten wir aber an einer hohen Fehlerquote – offensiv, wie defensiv.

 

Vorschau:

Sa., 26.11.2022, 15:00 Uhr

11. Serienspiel, Hessenliga

KSV Baunatal U15 – Makkabi Frankfurt U15 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion Baunatal

 

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Andrea & Thorsten Knorr

Kontakt zu uns