KSV-Baunatal - Logo Kopfbereich
KSV-Baunatal - Hessenligist

Spielbericht – SV Adler Weidenhausen – KSV Baunatal – 2:3

Derbysiege sind schön

Nach zwei Niederlagen in Folge kam das Derby in Weidenhausen genau zur richtigen Zeit. Die Mannschaft, das Trainerteam sowie die sportliche Leitung analysierte im Vorfeld viel und arbeitete die beiden vergangenen Spiele optimal auf.

Von Beginn an zeigten die Baunis, dass sie an diesem Abend als Gewinner vom Platz gehen und die letzten Spiele vergessen machen wollten. Von Verunsicherung keine Spur. Dennoch ging zunächst die Heimmannschaft in Führung. Der ehemalige Baunataler Jugendspieler Moritz Krug erzielte das 1:0 (10. Min.).

Nun gab es zahlreiche Chancen auf Baunataler Seite. Jedoch brachten Cakmak und Recker den Ball nicht im Tor unter. Unser Kapitän Daniel Borgardt machte es in der 19. Minute besser. Nach einem Freistoß durch Patrick Krengel erzielte er den Ausgleich per Kopf. Weitere Chancen bis zur Pause wurden ansehnlich erspielt, blieben aber ungenutzt. Wie die erste Halbzeit endete, begann auch der zweite Abschnitt. Die Baunis rannten immer wieder unermüdlich an und drücken aufs Gaspedal. Immer wieder gelang es ihnen über die schnellen Angreifer Cakmak, Recker, Berninger-Bosshammer und Siebert gefährliche Situationen zu kreieren. In der 58 Minute wurde die Mannschaft endlich mit dem Führungstor belohnt. Nach feinem Zuspiel von Jonas Springer, erzielte Leon Recker sein erstes Hessenligator und krönte seine persönliche Bestleistung. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle. Nur wenige Minuten später konnte Dominik Schneider mit einem fulminanten Fernschuss die Führung ausbauen (62. Min.). Acht Minuten später gelang Weidenhausen durch Kilian Krug, ebenfalls ehemaliger Baunataler, der Anschlusstreffer.

Die Baunis dominierten aber die Schlussphase und ließen im Anschluss nichts mehr anbrennen.

Der zweite Derbysieg in dieser Saison hat deutlich gezeigt, was in der Mannschaft steckt. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Sieg und den verdienten drei Punkten. An dieser Leistung müssen sich die Jungs nun messen lassen. Wir freuen uns auf das Auswärtsspiel am Samstag in Hadamar und wünschen uns einen weiteren Auswärtserfolg.

 

Kontakt zu uns