KSV-Baunatal - Logo Kopfbereich
KSV-Baunatal - Hessenligist

U9 – KSV Baunatal gegen SVH Kassel vom 17.9.22

Spielbericht E-Jugend (E III) – „Baunsberg Blues“

Spiel U9 KSV Baunatal gegen SVH Kassel vom 17.9.22

 Eigentlich konnte die Saison 22/23 für die E III des KSV Baunatal gar nicht schlechter starten. Eigentlich müsste die Mannschaft geschwächt sein, wenn 2 Stammspieler fehlen – Luca (13) verletzt / Finn (7) krank. Zudem wurden 3 Spieler an die F-Jugend verliehen und durch 4 neue Spieler der Schwesternmannschaft ersetzt. 

Schlimmer könnte es eigentlich gar nicht kommen. Selbst das Wetter spielte nicht mit….

Doch dann das…
Sofort nach Spielbeginn prallten zwei starke Mannschaften aufeinander. Dem KSV gelang es, den SVH Kassel in die eigene Hälfte zu drängen und schnürte ihn regelrecht ein. Amun (9) hatte einen enormen Torhunger und legte gleich mal 5 Tore ins Netz. Das zeigte Wirkung, der Gegner wirkte teilweise verunsichert. Gelegentliche Konter des SVH konnten meist geklärt oder vom Torwart gehalten werden.
Am Ende spielte unsere Mannschaft das Spiel konsequent zu Ende, gekrönt mit einem dann doch deutlichen 9:3 für den KSV.
Was blieb im Gedächtnis:
Zuerst einmal fiel die Nummer 5 den SVH Kassel auf. Ein junges, aber defensiv starkes Mädchen machte es den „Männern“ des KSV ein ums andere Mal schwer. Kompliment.
Und das es doch möglich ist, ein Spiel zu gewinnen, mit einer Mannschaft die noch nie zusammen gespielt hatte. Schon beim Aufwärmen wurde deutlich, dass der Trainer Najeh Braham alles versuchte, um eine Mannschaft zu formen. Anscheinend hatte er Erfolg.
 Der KSV konnte den ersten Erfolg auf sein Konto verbuchen. Wir dürfen gespannt sein, wie die nächsten Spiele in der höheren Spielklasse verlaufen.
Wir hoffen auf einen weiteren „Blues am Baunsberg“…

 Dr. Dirk Weidisch, 20.9.22

Die U9 stellt sich vor

Endlich ist es soweit: Die neue Saison startet und die Vorbereitungen für die neue Spielklasse E-Jugend laufen auf Hochtouren. Die Erwartungen sind hoch – schließlich hat die Mannschaft die Meisterschaft in der vergangenen Saison eindrucksvoll und souverän gewonnen… Nun spielt die eigentliche F-Jugend schon in der E-Jugend, also gegen deutlich ältere Mannschaften. Die Vorfreude ist groß. Kann sich diese sehr junge Mannschaft auch gegen die „Größeren“ behaupten? Ein Testspiel gegen den FSV Vollmarshausen zeigte jedoch, dass die Mannschaft noch nicht ganz auf dem Niveau der vergangenen Saison spielt. Zwar wurde das Testspiel 6:4 gewonnen – ehrlicherweise muss man aber eingestehen, dass die Mannschaft eine tolle Verstärkung von Elia (Nummer 3) bekommen hatte. Bei 2 weiteren Testspielen gegen die SG Kaufungen (wieder mit Elia), sowie gegen OSC Vellmar (beide wurden 11:3 gewonnen) sahen die Spiele schon deutlich besser aus.

Wie auch immer: höchste Zeit also die Protagonisten der kommenden Saison vorzustellen.

Der Trainer: Najeh Braham – Ex-Profi, lebt für den Fußball. Statt Hämoglobin hat er wahrscheinlich kleine Fußbälle im Blut. Erfolgsorientiert fordert und fördert er die Mannschaft und hat sie auf ein hohes Niveau entwickelt. Geht manchmal bis an die Schmerzgrenze. Investiert viel Herzblut und Zeit in die Mannschaft. Setzt sich kompromisslos in jeder Situation (auf und neben dem Spielfeld) für die Mannschaft ein. Ein Glücksfall.

Die Nummer 1/ 11 – Theo: Der „Keeper aus Korbach“ – kann „drinnen“ (1) und „draußen“ (11) spielen. Hat gute, familiäre Torwartgene. Ist furchtlos und kann mit „katzenartigen“ Paraden beeindrucken. Hat auch als Feldspieler gute Qualitäten.

Die Nummer 4 – Lorenzo: der „Sonnenschein“ – wenn er am Ball ist, hört man das Meer rauschen. Holt sich viele Bälle selber und trägt sie nach vorne. Wendig, ballsicher und mit einem guten Drang nach vorne. Glänzt durch starke Hereingaben in den Strafraum (vor allem von der Seitenlinie), ist brandgefährlich vor dem Tor. Verdankt seine Spielfreude auch seinen italienischen Genen.

Die Nummer 5 – Jon: Der „Terminator“ – gegen ihn zu spielen heißt mit Schmerzen zu leben. Körperlich robust geht er keinen Zweikampf aus dem Weg und hat auch die erforderliche Grundhärte. Bisher konnten nur wenige Gegenspieler gegen ihn bestehen. Ein unglaublich wichtiger Spieler vor allem in der Defensive.

Die Nummer 7 – Finn: Das „Phantom“ – wo der Ball ist, taucht er auf. Vor allem in der Defensive, kann aber auch im Mittelfeld bestehen. Wie aus dem „Nichts“ kann er Bälle eindrucksvoll „ablaufen“. Ist wahrscheinlich der schnellste Spieler in der Mannschaft und hat eine wichtige Rolle in der Defensive. Imponierend ist sein Ballgewinn und ein schneller Spielaufbau, meistens parallel zur Außenlinie.

Die Nummer 8 – Colin: „The Brain“ – ein „intelligenter“ Spieler. Beherrscht das defensive Mittelfeld, ist stark im Spielaufbau. Spielt nicht überhastet, sondern sucht immer den „besten“ Pass zum Mitspieler. Seine Ideen haben stets „Hand und Fuß“. Läuferisch stark und sehr motiviert.

Die Nummer 9 – Amun: „Mr. Eisenschuss“ – unverzichtbar im offensiven Mittelfeld sowie im Angriff. Schnell, trickreich und mit einem begnadeten Talent für Fernschüsse sowie Elfmeter ausgestattet. Sucht auch den Zweikampf im Angriff und glänzt mit hoher Ballsicherheit. Ist ein Torgarant.

Die Nummer 10 – Miguel: „König der Übersteiger“ – sein Spiel ist so erfrischend wie das gleichnamige Bier an einem sonnigen Tag am Meer. Oft wissen seine Beine schon mehr als sein Gehirn. Es kommen Übersteiger heraus, die den Gegner schwindelig zurücklassen. Lässt auch seine Gegner nur unwillig vorbei, da kommt schon mal der Ellenbogen zum Einsatz. Hat starken Drang zum Tor, sucht gerne auch den eigenen Abschluss.

Die Nummer 13 – Luca: der „Virtuose“ – schnell, trickreich und mit einem Willen den direkten Weg zu Tor zu suchen. Ist im Angriff quasi nicht zu stoppen. Findet stets eine Lösung und setzt seine Mitspieler gut in Szene. Lässt Ein guter Schuss und seine Mannschaftsorientierung gehören zu seinen weiteren Stärken. Lässt sich auch durch „harte“ Gegenspieler nicht beeindrucken.

Die Nummer 14 – Iliano: der „Techniker“ – keiner hat einen solch sauberen Vollspannschuss wie er. Eine Augenweide. Glänzt durch seine wohlüberlegten Aktionen – unvergessen sind zwei Fernschüsse hintereinander über die Abwehr und über den Torwart. Hat so manches Spiel „gerettet“.

Die Nummer 18 – Ehsan: der „Mittelfeldtornado“ – ist stark im Spielaufbau, erobert aber auch viele Bälle vom Gegner. Ein „Fels in der Brandung“ im offensiven und defensiven Mittelfeld. Kann zuverlässig seine spielerischen Fähigkeiten abrufen, hat dabei aber immer noch Reserven in der Hinterhand.

Der „zwölfte Mann“ – die Eltern. Haben sich zusammengefunden als Unterstützer, tun alles für die Mannschaft. So verschieden wie die Spieler sind auch die Eltern. Einige lautstark, andere eher ruhig bilden doch alle zusammen „Das Team!“- Ein unverzichtbarer Rückhalt für die Mannschaft. Versuchen auf immer „spontane“ Trainingstermine zu ermöglichen.

 

Fazit: Die Saison kann kommen, der Trainer, die Mannschaft und die Eltern sind bereit – nach dem Motto: „KSV. Ein Team, ein Team, ein Team!!!“

Dr. Dirk Weidisch, 15.09.2022

 

U9 – große Saisonabschlussfeier am Baunsberg

Am 1.7.2022 verabschieden sich die 2013er des KSV Baunatal aus der F-Jugend. Nach einer unglaublich anstrengenden aber auch super erfolgreichen Saison, sollte es mit 20 Kindern und dem 4-köpfigen Trainerteam an diesem Tag ausschließlich um Spaß für die Jungs gehen. Selbstverständlich waren auch alle Eltern zu der Feier eingeladen. Bei schönsten Wetter wurde mit lauter Musik, leckerem Essen und vielen Spielen rund um den Ball der Abend perfekt gestaltet. Eines der top Events für die Kinder waren die Fussballspiele gegen die Eltern. Hier war klar zu erkennen wer die Stars von morgen sind. Es waren in diesem Fall nicht die Eltern. Zum Ende der Veranstaltung gab es für die Jungs noch die Meistershirts und jeder bekam seine personalisierte Capi. Mit einer großen Tombola, wo alle gewonnen Pokale von den Kids verlost wurden, sollte dann auch der Abend dem Ende gehen. Das gesamte Trainerteam bedank sich bei allen Kindern für eine unglaubliche Saison2021/22 und freut sich auf die neuen Aufgaben in der E-Jugend. Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Eltern für das permanente Engagement und das Vertrauen in den Trainerstab. Auf geht’s Jungs in eine neue, aber hoffentlich genau so tolle Saison.

U9 – Turniersieg beim SC Verl

Am 16.06.2022 folgten die 2013er des KSV Baunatal der Einladung des SC Verl. Auf einem sehr gut besetzten Turnier mit insgesamt 24 Mannschaften konnte man unter anderem die 2013er von Borussia Dortmund spielen sehen. Auf Grund der kurzen Spielzeit von 13min hieß es in der Vorrunde gegen WBS Warschau und den FC Gütersloh direkt hellwach zu sein. Unter der Anleitung von unserem Trainer Eugen Wagner spielten die Jungs aus Baunatal von Beginn an mutig nach vorne. Man konnte deutlich spüren das man schnell in Führung gehen wollte. Einzig die Chancenverwertung war wieder mal ein Knackpunkt der Kids. Dennoch konnte man mit einem Sieg und einem Unentschieden die Gruppenphase als erster bestreiten und der Einzug ins Viertelfinale  war gesichert. Ein kleiner Schock ging durch die Mannschaft als nach der Auslosung der Gegner die Jungs aus Dortmund waren. An dieser Stelle jedoch, fand der Trainer die Richtigen Worte, denn die Jungs traten von der ersten Spielminute als Team auf. Keinem Baunataler war der Respekt anzumerken und kein Zweikampf wurde gescheut. Das Spiel unserer 2013er lief über die gesamte Breite des Feldes. Immer wieder wurde die Seite verlagert und es entstanden Räume für die Stürmer. Am Ende der 13 Minuten stand es 1:1 und man musste in das 9m Schießen. Hier setzen sich die Baunataler Jungs verdient durch. Auch dank einer starken Torwartleistung. Im Halbfinale konnte man sich ebenfalls verdient gegen den VFR Wellensiek durchsetzen. Mit voller Motivation sich den Titel zu holen, ging es ins Finale gegen den SV Spexard. Die Kids aus Baunatal dominierten von Anfang an das Spiel und setzten den Gegner stark unter Druck. Nach dem Abpfiff muss man sagen, dass der Titelgewinn eine absolute Teamleistung war in dem jeder für jeden gekämpft hat. Das gesamte Trainerteam ist sehr stolz auf die Leistung. Wir bedanken uns beim Gastgeber Verl für ein sehr schönes Fußballturnier und wünschen allen Mannschaften weiterhin sportlich alles Gute.

Die U9 des KSV Baunatal in Torlaune auf großen Jugendturnier in Besse

Am 30.04.2022 folgten die 2013er des KSV Baunatal der Einladung von PT Sports zum Qualifikationsturnier nach Edermünde / Besse. Unsere Baunataler stellten an diesem Tag wieder zwei Mannschaften aufgeteilt in Team „rot“ und Team „weiß“ auf den Platz. In Summe versuchten 24 hochmotivierte Mannschaften den Tagessieg und damit auch den Einzug zum großen Finalturnier in Frankfurt zu sichern. Zunächst ging es für beide Mannschaften unserer 2013er in die Gruppenphase. Da die jeweilige Spieldauer jeweils nur 12min betrug forderten die Trainer um Wojciech Lorbeer (Team Weiß), Tobi Sinzig und Eugen Wagner (Team Rot) gleich von Beginn an eine hohe Konzentration der Kids. Bei beiden Mannschaften konnte man ganz deutlich erkennen, dass die Baunataler wussten was ihre Aufgabe war. Wie gewohnt ging es mit großer Leidenschaft und viel Ballbesitz durch die Gruppenphase. Leider konnte sich Team weiß nicht in der Gruppe durchsetzen und verpasste damit den Einzug die Finalrunde. Zu viele Torchancen wurden an diesem Tag auf dem Platz liegen gelassen. Kinder und Trainer können trotzdem sehr stolz auf die gezeigte Leistung sein. Team „rot“ hat es an diesem Tag besser gemacht. Mit unglaublicher Disziplin, Spielwitz und guter Laune waren die Jungs nicht zu stoppen. Der Druck auf die Gegner war von der ersten Spielminute an zu spüren. Durch tolle Passkombinationen über die gesamte Breite des Spielfeldes wurden die Gegner an die Grenzen ihrer Möglichkeit gebracht. Am Ende der Baunataler Angriffe stand fast immer ein Tor. Das Fazit der beiden Trainer war durchweg positiv, „alle haben unglaublich gut gearbeitet. Das Team trat als Einheit auf und die Kinder hatten viel Spaß. Es hat uns und glaube auch den Zuschauern große Freude gemacht zu zuschauen.“ Am Ende des Tages gab es einen ungefährdeten Turniersieg (8 Spiele und 50:0 Tore) für das Team Rot des KSV Baunatal.

Wir bedanken uns bei der Turnierleitung aus Besse für die gute Organisation und wünschen allen Mannschaften weiterhin sportlich alles Gute.

 

Die U9 des KSV Baunatal auch in Topform beim Turnier in Paderborn

Am 07.05.2022 ging es für 2013er des KSV Baunatal zu einem weiteren Turnier zum TuRa Elsen in der Nähe von Paderborn. In Summe ging es unter 7 Mannschaften bei schönstem Fussballwetter erneut im Spielmodus „jeder gegen jeden“ und einer Spieldauer von 18 min um den Tagessieg.

Angeleitet durch unsere beiden Trainer Tobi Sinzig und Eugen Wagner starteten die Kids aus Baunatal  gleich im ersten Spiel mit einem Feuerwerk. Von der ersten Minute an wurde klargestellt, wer den Titel heute mit nach Hause nehmen will. Auf dem Platz zu sehen war eine Mannschaft, ein Team welches sehr konzentriert und vor allem voller Torhunger agierte. Das Spiel wurde stets sauber über die Abwehr aufgebaut und die Gegner konnten direkt unter Druck gesetzt werden. Das Spielfeld wurde wieder über seine gesamte Breite genutzt und Räume wurden geschaffen. Immer wieder schafften es die 2013er aus Baunatal mit schnellen Passkombinationen für Unruhe vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Der Verdienst aus den Aktionen sollten Tore sein. Auch hier waren die Kids diesmal sehr konsequent und haben kaum Möglichkeiten ausgelassen um Tore zu schießen. Von außen konnte man das Selbstvertrauen der Jungs förmlich spüren. Somit war es dann auch verdient, dass die ersten fünf Spiele von unseren 2013er gewonnen wurden. Gegner waren unter anderem Elsen, Stenum, Heide Paderborn, Sölde und der HSC Hannover. Im letzten Spiel sollte es dann auch um den Tagessieg gegen den TSV Havelse gehen. Personalbedingt wurde die Mannschaft von Havelse durch einen Spieler (Jahrgang 2012) ergänzt. Durch eine unglaubliche Teamleistung wurde dieses Spiel mit 5:0 zu Gunsten des KSV Baunatal entschieden. Das Fazit der Trainer zum Ende kann nur bestätigt werden. „wir hatten stellenweise eine Gänsehaut. Die Laufbereitschaft, die Leidenschaft ,dass jeder für jeden gekämpft hat war beeindruckend. Die Jungs wollten diesen Sieg und haben ihn sich mehr als verdient geholt“! Und mehr Text brauch es an dieser Stelle nicht. Herzlichen Glückwunsch an die U9 des KSV Baunatal. Wir bedanken uns beim TuRa Elsen für ein perfekt organisiertes Turnier, für die Gastfreundlichkeit und wünschen allen Vereinen sportlich weiterhin alles Gute.

U9 lädt zum Leistungsvergleich ein

Unsere U9 lädt am Sonntag, den 03.04.2022, zu einem großen Leistungsvergleich ein. Zu Gast sind Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, Viktoria Aschaffenburg, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach. Start ist um 13Uhr auf dem Kunstrasen in Baunatal-Großenritte.

U9 – stellt sich vor

Rückblick:

Anfang November wurden 10 Kinder des JFV Söhre und 14 Kinder des KSV Baunatal unter der sportlichen Leitung von Eugen Wagner, Tobias Sinzig und Kreso Vidakovic zu einer Mannschaft zusammengeführt. Hierbei trainieren alle Kinder gemeinsam 2-3x die Woche. Um allen Kindern Spielpraxis zukommen zu lassen, finden zusätzlich am Wochenende Freundschaftsspiele gegen regionale U10/U11 Mannschaften aber auch Leistungsvergleiche gegen überregionale Mannschaften statt.

Das Team hat sich, trotz des großen Kaders, sehr schnell zusammengefunden und konnte die neue Spielweise, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis, sehr schnell verinnerlichen und umsetzen. 

So wurden in der frühen Anfangsphase u.a. Leistungsvergleiche gegen Eintracht Frankfurt, FC Schalke 04, SV Werder Bremen, FC St. Pauli und Hansa Rostock durchgeführt. 

Ausblick:

Anfang März steht ein LV gegen die U9 und U10 von RB Leipzig mit anschließendem Besuch einer Bundesligapartie auf dem Programm.

Zwei weitere Highlights in der Saison 2021/22 werden die eigenen Leistungsvergleiche am 03.04.2022. und 09.04.2022 sein. Neben der Zusage von namhaften Bundesligisten wie z.B. Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und Eintracht Frankfurt haben wir weitere Mannschaften aus Aschaffenburg, Griesheim, Wieseck, Köln und Dortmund Sölde zu gast.

Die Kinder und Trainer freuen sich über ihren Besuch.

Kontakt zu uns