U17 erspielt sich Finale am letzten Spieltag

21.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 11.05.2024

 

TSG Wieseck U16 – KSV Baunatal U17                       1:5 (1:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Ben Nickel, Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (1) (C), Mahmod Mohamad (ab 58. Minute Nico Lippert)

Mittelfeld: Paul Wollenberg (ab 52. Minute Jonathan Barthel), Tom-Luis Bruch (ab 48. Minute Fabian Sorger), Roman Schaumburg, Colin Kniep (2), Max Riedemann (1)

Sturm: Jakob Nikutta (1) (ab 48. Minute Kostiantyn Valuiskyi)

 

Im Kader: –

Es fehlten: Frederik Winter (verletzt), Hannes Müller (krank), Samuel Zogbo (privat)

 

Gelbe Karten: Max Riedemann, Roman Schaumburg

Rote Karten: –

 

Torfolge:

6.min.   1:0      

26.min. 1:1       Colin Kniep, Schuss aus spitzem Winkle nach Pass von Roman

44.min. 1:2       Colin Kniep, Schlenzer in die rechte Ecke nach Vorlage von Roman

47.min. 1:3       Max Riedemann, platziert in die linke Ecke nach Vorarbeit von Ben

76.min. 1:4       Linus Helmuth, Strafstoß nach Foul an Kosta

83.min. 1:5       Jakob Nikutta, Allein vorm Tor nach Pass von Jonny

 

Etwas holperig startete unsere Mannschaft am vergangenen Samstag in Wieseck. Die U16 aus dem Gießener Stadtteil ging in der 6. Minute in Führung. Im Anschluss erspielten sich die Baunis einige Möglichkeiten zum Torerfolg. Colin war es dann, der in der 26. Minute nach einem Pass von Roman zum 1:1 ausglich. Die optische Überlegenheit konnten unsere Jungs bis zur Pause nicht in weitere Treffer umwandeln.

Colin und Max brachten ihre Mannschaft nach der Pause innerhalb weniger Minuten mit 3:1 in Führung. Danach flachte das Baunataler Spiel etwas ab. Wieseck hatte in der Schlussphase 3 große Chancen zum Anschlusstreffer. 1-mal half uns der Pfosten und 1-mal hielt Melvin. Kurz vorher strich ein Schuss der Gastgeber knapp über das Tor.

In den letzten Minuten erhöhten Linus (Elfer) und Jakob (Konter) auf 5:1 und stellten somit den Sieg sicher.

 

Fazit:

Nach einer kräftezehrenden englischen Woche holte das Team den letzten wichtigen 3er vor dem Saisonfinale gegen den VfL Kassel. Der VfL konnte die letzten Punkte kampflos ergattern. Marburg konnte keine Mannschaft stellen.

Damit ist die Ausgangslage klar. Bei Sieg oder Unentschieden sind die Baunis Verbandsligameister, ansonsten geht der Titel nach Kirchditmold.

 

Vorschau:

So., 26.05.2024, 11:00 Uhr

22. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – VfL Kassel U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion

 Bericht & Bilder: Timo Riedemann

 

U17 zieht ins Finale des Hessenpokals ein

Halbfinale, Hessenpokal, Mittwoch, 08.05.2024

 

KSV Baunatal U17 – SV Darmstadt 98 U17                 3:2 (1:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert (ab 61. Minute Fabian Sorger), Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller (ab 80. Minute Tom-Luis Bruch), Roman Schaumburg, Jonathan Barthel (ab 48. Minute Ben Nickel), Max Riedemann

Sturm: Kostiantyn Valuiskyi (ab 48. Minute Colin Kniep)

 

Im Kader: Stanislav Unhurian, Jakob Nikutta, Samuel Zogbo

Es fehlten: Frederik Winter (verletzt)

 

Gelbe Karten: Nevio Appelhans, Linus Hellmuth, Tom-Luis Bruch, Ben Nickel

Rote Karten: –

 

Torfolge:

3.min.          0:1  

7.min.          1:1   Max Riedemann, Schuss mit links nach Balleroberung von Jonny

63.min.        1:2  

66.min.        2:2   Max Riedemann, aus kurzer Distanz nach Doppelpass mit Hannes

78.min.        3:2   Hannes Müller, Kracher in die kurze Ecke nach Flugball von Nevio

 

Am Mittwochabend besiegte unsere U17 den designierten Meister der Hessenliga im Hessenpokalhalbfinale. Nach dem frühen Rückstand in der 3. Minute, kamen die Baunis durch den Treffer von Max direkt wieder zurück. Im Anschluss war unsere U17 gut im Spiel, musste aber noch 2-3 kritische Situationen bis zu Pause überstehen.

Auch in der 2. Hälfte spielte unsere Mannschaft gefällig mit, wobei die Gäste spielerisch das überlegene Team war. Den Rückstand aus der 63. Minute egalisierte erneut Max 3 Minuten später nach einem Doppelpass mit Hannes.

Spätestens ab diesem Moment lag ein Weiterkommen in der Luft. Die Mannschaft zeigte unbedingten Siegeswillen, rieb sich läuferisch auf und wurde kurz vor Ende für den großen Aufwand belohnt.

In der 78. Minute schlug Nevio einen Flugball auf Hannes. Der verarbeitete den Ball perfekt und knallte aus spitzem Winkel ein Geschoss in die kurze Ecke.

Danach mussten noch ein paar Minuten überstanden werden und die Überraschung war perfekt.

 

Fazit:

Die U17 schafft eine kleine Sensation und schlägt den Spitzenreiter der Hessenliga. Im Finale wartet nun der Gewinner der Partie Eintracht Frankfurt gegen SV Wehen/Wiesbaden.

 

Vorschau:

Sa., 11.05.2024, 18:30 Uhr

21. Serienspiel, Verbandsliga Nord

TSG Wieseck U16 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz am Philosophenweg in Gießen

 

Bericht: Timo Riedemann

Bilder: Markus Eusterbrock

 

U17 – Baunatals Tormaschinerie auf Hochtouren

20.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 05.05.2024

 

KSV Baunatal U17 – SG Barockstadt-Fulda U16                    9:1 (3:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Jonathan Barthel, Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad (ab 50. Minute Tom-Luis Bruch)

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Ben Nickel (ab 47. Minute Fabian Sorger), Roman Schaumburg, Hannes Müller (2) (ab 47. Minute Colin Kniep (2))

Sturm: Max Riedemann (4) (ab 47. Minute Jakob Nikutta), Kostiantyn Valuiskyi

 

Im Kader: Stanislav Unhurian (TW), Nico Lippert, Samuel Zogbo

Es fehlten: Frederik Winter (verletzt)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

1.min.   1:0       Hannes Müller, direkt verwandelt nach Hereingabe von Mudi

20.min. 2:0       Hannes Müller, Schuss in den Winkel nach Pass von der Grundlinie von Kosta

24.min. 3:0       Max Riedemann, Schuss mit links nach starker Vorarbeit von Kosta

46.min. 4:0       Max Riedemann, Direktabnahme nach Ecke von Kosta

64.min. 4:1      

65.min. 5:1       Colin Kniep, aus spitzem Winkel nach Anspiel von Ben

66.min. 6:1       Colin Kniep, Kopfball nach Flanke von Tommi

72.min. 7:1       Max Riedemann, Schuss in die rechte Ecke nach Vorlage von Tommi

78.min. 8:1       Eigentor nach Ecke Tommi

80.min. 9:1       Max Riedemann, Schuss in die rechte Ecke nach Hereingabe von Ben

 

Gegen die U16 der SG Barockstadt-Fulda hatte unsere Elf Freude am Tore schießen und netzte gleich 9-mal ein. Je ein 1 Doppelpack von Colin und Hannes sowie ein Viererpack von Max strapazierten die Tornetze in Baunatal. Dazu kam noch ein Eigentor der Gäste.

Nach dem 4:1 der Gäste nach der Pause konnte Colin durch seine beiden Treffer jegliche Hoffnungen der Gäste im Keim ersticken.

Beste Vorbereiter waren Kosta und Tommi mit je 3 Assists!

 

Fazit:

Mit diesem Sieg sichert sich die Mannschaft mindestens Platz 2 der Abschlusstabelle.

 

Vorschau:

Mi., 08.05.2024, 19:00 Uhr

Hessenpokal, Halbfinale

KSV Baunatal U17 – SV Darmstadt 98 U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion in Baunatal.

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Holger Hellmuth

 

U17 – Schaumburgs 3er Pack leitet Kantersieg ein

19.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 28.04.2023

 

JFV Alsfeld U17 – KSV Baunatal U17              0:12 (0:6)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Jonathan Barthel (1), Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad (ab 45. Minute Samuel Zogbo)

Mittelfeld: Paul Wollenberg (1), Kostiantyn Valuiskyi (1) (ab 53. Minute Jakob Nikutta (1)), Fabian Sorger (ab 53. Minute Tom-Luis Bruch), Roman Schaumburg (3), Ben Nickel (ab 45. Minute Colin Kniep (2))

Sturm: Max Riedemann (2)

 

Im Kader: Stanislav Unhurian (TW), Kasra Rezaei, Nico Lippert

Es fehlten: Frederik Winter (verletzt), Hannes Müller (privat)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

5.min.   0:1       Roman Schaumburg, überlegt in die rechte Ecke geschoben nach Hereingabe von Ben

10.min. 0:2       Roman Schaumburg, Direktabnahme am ersten Pfosten nach kurzer Ecke von Kosta

19.min. 0:3       Max Riedemann, im Zentrum eingeschoben nach Flügellauf und Flanke von Mudi

20.min. 0:4       Roman Schaumburg, Stark im 1 gegen 1 nach tödlichem Pass von Kosta

33.min. 0:5       Max Riedemann, Schuss in die linke Ecke nach Balleroberung von Kosta

40.min. 0:6       Paul Wollenberg, Kopfball nach Ecke von Kosta

52.min. 0:7       Kostiantyn Valuiskyi, Schuss in die linke Ecke nach Pass von Max

62.min. 0:8       Eigentor nach Schuss von Paul

72.min. 0:9       Colin Kniep, mit dem Außenrist in die rechte Ecke nach Balleroberung

74.min. 0:10     Jonathan Barthel, Schuss aus kurzer Distanz nach Anspiel von Fabi

76.min. 0:11     Colin Kniep, Schuss in die kurze Ecke nach Vorarbeit von Jakob

78.min. 0:12     Jakob Nikutta, Direktabnahme nach Hereingabe von Colin

 

Die U17 konnte am Samstag einen deutlichen Auswärtssieg einfahren. In regelmäßigen Abständen konnte die Mannschaft eine Vielzahl an Torchancen erspielen. Am Ende zappelte der Ball 12-mal im Netz.

Die Gastgeber gaben sich nie auf. Ihre größte Chance hatten sie beim Stande von 2:0.

Damit bleibt man weiter an der Tabellenspitze. In den nächsten Wochen geht’s dann in den Spitzenspielen gegen Fulda, Wieseck und den VfL Kassel “um die Wurst“.

 

Fazit:

Die U17 ließ nix anbrennen. Alsfeld kämpfte mutig bis zum Abpfiff.

 

Vorschau:

So., 05.05.2024, 17:00 Uhr

20. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – SG Barockstadt Fulda-Lehnerz U16 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Holger Hellmuth

 

U17 gleicht 2 Tore Rückstand aus

18.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 21.04.2023

  

KSV Baunatal U17 – FC Gießen U17               2:2 (0:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert, Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (ab 64. Minute Colin Kniep), Jonathan Barthel (1) (ab 49. Minute Fabian Sorger), Jakob Nikutta (ab 41. Minute Ben Nickel), Roman Schaumburg (ab 49. Minute Kostiantyn Valuiskyi (1)), Hannes Müller

Sturm: Max Riedemann

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW)

Es fehlten: Samuel Zogbo, Frederik Winter, Kasra Rezaei (alle verletzt), Tom-Luis Bruch (krank)

 

Gelbe Karten: Nico Lippert

Rote Karten: –

 

Torfolge:

21.min. 0:1      

58.min. 0:2      

72.min. 1:2       Kostiantyn Valuiskyi, Im Nachschuss nach Pfostenschuss von Max

80.min. 2:2       Jonathan Barthel, Schuss in die rechte Ecke nach Vorarbeit von Colin

 

Das Spiel gegen die U17 des FC Gießen startete unglücklich für die Baunis. Nach einem Pass von Jonny verpasste Max den Abschluss, Roman kam an den Ball und netzte in der 10. Minute zum 1:0 ein. Leider war die Hand im Spiel und das Tor wurde nicht gewertet.

Im weiteren Verlauf war der Ball überwiegend in Baunataler Besitz zu finden. Es liefen viele Angriffe über die linke Seite, leider verpassten wir es oft den Ball in die Box zu bringen.

Gießen versuchte es über Konter über Ihren bulligen Stoßstürmer. Leider mit Erfolg. Nach einem langen Ball auf unserer rechten Abwehrseite, behauptete die Nummer Acht aus Gießen den Ball gleich gegen 3 Baunis und passte den Ball auf einen Mitspieler, der zum 0:1 einnetzte. Wie schon in der Woche zuvor, ein Rückstand ohne Vorankündigung. Dabei blieb es, trotz einiger guter Angriffe, bis zur Pause.

Auch in der 2. Hälfte zeigte sich das gleiche Bild. Die Baunis hatten den Ball und die Gäste lauerten auf Fehler. In der 51. Minute hatte Kosta Pech, als er nur die Latte nach Hannes Hereingabe traf.

In der 58. Minute dann der nächste Rückschlag. Die Nummer 8 der Gäste zog aus 20m nach einem Konter einfach mal ab und eine Windboe lenkte den Ball unglücklich in unser Tor.

Nach weiteren Baunataler Möglichkeiten ohne Erfolg war es dann Kosta, der den Ball zum 1:2 in der 72. Minute über die Linie drückte. Zuvor hatte Max mit Fabi einen Doppelpass gespielt und anschließend den Ball ans Aluminium geschossen.

In der 74. Minute tankte sich Kosta durch mehrere Gegenspieler durch und zog ab. Leider konnte der Keeper parieren.

In der 81. Minute leitete Hannes einen Angriff ein. Colin bekam den Ball, legte in den Rückraum ab, wo Jonny mit einem platzierten Schuss zum Ausgleich traf.

In der Schlussphase hatten Colin und Nevio noch Chancen auf den Siegtreffer. Dieser sollte aber nicht mehr fallen.

 

Fazit:

Viel Ballbesitz, aber zu wenig Ertrag. Es mangelt an Durchschlagskraft vor dem Tor. Im Gegenzug wurde es dem Gegner zu leicht gemacht einen Treffer zu erzielen.

 

Vorschau:

So., 28.04.2024, 13:00 Uhr

18. Serienspiel, Verbandsliga Nord

JFV Alsfeld U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz an der Stadthalle Alsfeld

 

Bericht & Fotos: Timo Riedemann

 

U17 unter den besten 4 im Hessenpokal

Viertelfinale, Hessenpokal, Mittwoch, 17.04.2024

 

1. FC-TSG Königstein U17 – KSV Baunatal U17 0:1 (0:0)

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert, Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller, Roman Schaumburg (ab 68. Minute Fabian Sorger), Jonathan Barthel (ab 60. Minute Colin Kniep), Jakob Nikutta (ab 60. Minute Ben Nickel)

Sturm: Max Riedemann

 

Im Kader: Stanislav Unhurian, Kostiantyn Valuiskyi, Samuel Zogbo

Es fehlten: Kasra Rezaei, Frederik Winter (alle verletzt), Tom-Luis Bruch (krank)

 

Gelbe Karten: Max Riedemann

Rote Karten: –

 

Torfolge:

80+4.min.    0:1  Max Riedemann, Schlenzer in die rechte Ecke nach Querpass von Hannes

 

Im Hessenpokalviertelfinale bekam unsere U17 es mit dem Tabellenführer der Gruppenliga Frankfurt zu tun. Aus den Ergebnissen der Wintervorbereitung sowie in den Pokalrunden zuvor konnte man bereits erkennen, dass Königstein ein guter Gegner sein würde. Dies bestätige sich auch direkt bei Spielbeginn. Die Gastgeber ließen den Ball gut laufen und griffen uns sehr hoch an.

Daraus resultierten auch einige gute Torabschlussmöglichkeiten, die aber am Ende mit zu wenig Druck abgeschlossen wurden, um ein Tor zu erzielen.

Unsere Mannschaft brauchte einige Zeit um ins Spiel zu kommen. Außerdem bemerkte man den Trainingsrückstand (Osterferien) bei vielen unserer Jungs.

Ab Mitte der 1. Hälfte war es dann ein Spiel auf Augenhöhe und auch unsere Jungs näherten sich dem gegnerischen Tor.

In die 2. Hälfte erwischte unsere Mannschaft den besseren Start. Jonny und Nico hatten direkt vielversprechende Abschlüsse. Die Baunis kontrollierten dann zunehmend das Spiel. Dabei blieben die Gastgeber immer mit langen Flugbällen auf ihre schnellen Flügelspieler gefährlich. Unsere Baunis wurden meist im letzten Moment durch eine aufopferungsvolle Grätsche gestoppt, so dass ein Tor ausblieb.

Die Schlussphase des Spiels hatte es dann in sich. In der letzten Spielminute wurde unser Flügelflitzer Fabi über die rechte Seite geschickt, tauchte in den Strafraum ein und wurde durch eine erneute Grätsche im Strafraum zu Fall gebracht. Leider nahm Hannes zu genau Maß und der Elfer ging an den Pfosten.

In der 4. Minute der Nachspielzeit erhaschte sich Fabi den Ball im Zentrum und passte den Ball zu Hannes. Der bediente wiederum Max auf der gegenüberliegenden Seite. Schließlich schlenzte Max den Ball gekonnt zum vielumjubelten 1:0 in die rechte Ecke.

Noch war es aber nicht vorbei. Königstein warf nun alles nach vorn. In der 86. Minute dann noch ein Freistoß von der Mittellinie. Der weit getretene Flugball landete bei einem Spieler der Gastgeber, der das Spielgerät irgendwie ins Tor beförderte. Glücklicherweise befand das Schirigespann auf Abseits und es blieb beim 1:0. Nachdem sich alle Gemüter beruhigt hatten ging es weiter. Es blieb schließlich beim 1:0 für unser Team.

 

Fazit:

Dramatische Schlussphase mit besserem Ende für die Baunis! Im Halbfinale wartet nun mit D98, dem Tabellenführer der Hessenliga, ein Hochkaräter.

 

Vorschau:

Mi., 08.05.2024, 19:00 Uhr

Hessenpokal, Halbfinale

KSV Baunatal U17 – SV Darmstadt 98 U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion in Baunatal

 

 

Bericht und Bilder: Timo Riedemann

U17 patzt in Petersberg

U17 KSV Baunatal

17.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 13.04.2023

 

JFV Gemeinde Petersberg U17 – KSV Baunatal U17              2:0 (0:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert, Nevio Appelhans, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad, (ab 58. Minute Ben Nickel)

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Roman Schaumburg (ab 55. Minute Arash Nazeri), Colin Kniep, Max Riedemann (ab 61. Minute Jean-Luca Langer)

Sturm: Jakob Nikutta (ab 34. Minute Adrian Gass), Jonathan Barthel

 

Im Kader: Simon Hofmann (TW), Silas Quapp

Es fehlten: Hannes Müller, Samuel Zogbo, Frederik Winter, Kasra Rezeai (alle verletzt), Kostiantyn Valuiskyi, Fabian Sorger, Tom-Luis Bruch, Cosmo Werner (Urlaub)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

59.min. 1:0      

69.min. 2:0      

 

In Summe fehlten 8 Spieler des U17 Kader beim Auswärtsspiel in Petersberg. Trotzdem reisten wir mit einer schlagkräftigen Truppe an, um auch dort erfolgreich Fußballspielen zu können.

Unsere Mannschaft übernahm von Beginn an das Kommando. Die Gastgeber verschanzten sich in der eigenen Hälfte und kamen in Halbzeit 1 kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Bis zur Pause war unsere Mannschaft allerdings auch nicht in der Lage größere Gefahr im Petersberger Strafraum zu erzeugen. Kurz vor der Pause hatte Jakob die beste Chance, als er von Max freigespielt wurde, aber am Keeper der Gäste seinen Meister fand.

Nach der Halbzeitunterbrechung wurde unser Spiel gefährlicher. Zunächst klatschte Max Schuss in der 42. Minute an die Latte. Danach prüfte Roman den Schlussmann der Gastgeber. Anschließend setzte Jonny den Ball aus kurzer Distanz über den Querbalken. Auch in der Folgezeit pressten wir auf den Führungstreffer, der leider nicht gelingen sollte.

Stattdessen ging Petersberg aus dem Nichts durch einen direkt getretenen Freistoß in Führung. 10 Minuten später erhöhten Sie mit ihrer 2. Torchance auf 2:0. In der Schlussphase hätte man, aufgrund der Vielzahl der Chancen das Spiel, noch drehen können. Aber die Kugel wollte einfach nicht ins Tor.

Am Ende scheiterte die Mannschaft an den unpräzisen Abschlüssen in der Offensive.

 

Fazit:

Gut in die Osterpause gegangen, schlecht aus der Osterpause gekommen. 3 verlorene Punkte im Kampf um den Titel.

Bericht & Fotos: Timo Riedemann

 

U17 in Torlaune

16.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Freitag, 22.03.2023

 

KSV Baunatal U17 – VfB Marburg U17                        10:0 (5:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Jonathan Barthel (ab 46. Minute Jakob Nikutta), Nevio Appelhans, Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (1), Tom-Luis Bruch (1) (C) (ab 58. Minute Ben Nickel), Roman Schaumburg (2) (ab 58. Minute Fabian Sorger (1)), Hannes Müller

Sturm: Max Riedemann (1), Kostiantyn Valuiskyi (2) (ab 58. Minute Adrian Gass (2))

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Silas Quapp

Es fehlten: Nico Lippert, Colin Kniep, Frederik Winter (alle verletzt), Samuel Zogbo (Urlaub), (krank)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

8.min.   1:0       Max Riedemann, Schuss mit der Picke nach Hereingabe von Hannes

22.min. 2:0       Roman Schaumburg, in die rechte Ecke geschoben nach Fehler Gegner

25.min. 3:0       Kostiantyn Valuiskyi, am 2. Pfosten eingeschoben nach Hereingabe von Max

31.min. 4:0       Tom-Luis Bruch, Schuss in die linke Ecke nach Ablage von Hannes

40.min. 5:0       Roman Schaumburg, sicher vollstreckt nach Anspiel von Hannes

42.min. 6:0       Kostiantyn Valuiskyi, Schuss aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Hannes

50.min. 7:0       Paul Wollenberg, Schuss von der Strafraumgrenze nach Anspiel von Roman

60.min. 8:0       Fabian Sorger, Schuss im Strafraum nach Vorarbeit von Max

69.min. 9:0       Adrian Gass, allein vorm Tor nach Zuspiel von Max

80.min. 10:0      Adrian Gass, aus kurzer Distanz eingenetzt nach Anspiel von Max

 

Am Freitagabend wurde das Nachholspiel der U17 gegen den VfB Marburg ausgetragen. Im Hinspiel lief man früh einem 0:2 Rückstand hinterher. Dies wollte die Mannschaft diesmal unbedingt vermeiden.

Und das klappte… Die Baunis gingen bereits in der 8. Minute durch einen Treffer von Max in Führung. Roman legte in Minute 22 den zweiten Treffer nach. Danach brachen die Gäste aus Marburg etwas ein.

Am Ende war das Ergebnis zum ersten Mal in dieser Saison zweistellig. Glückwunsch ans Team!!

 

Fazit:

Die Mannschaft geht mit einem Paukenschlag in die Osterpause. Durch den Sieg grüßt man nun wieder von der Tabellenspitze.

 

Vorschau:

Sa., 13.04.2024, 14:00 Uhr

16. Serienspiel, Verbandsliga Nord

JFV Gemeinde Petersberg U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Rasenplatz in Petersberg

 

 

Bericht & Fotos: Timo Riedemann

 

U17 erreicht das Achtelfinale im Hessenpokal

Achtelfinale, Hessenpokal, Dienstag, 19.03.2024

 

JFV Stadtallendorf/Ostkreis U17 – KSV Baunatal U17                        1:5 (0:2)

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Tom-Luis Bruch (C), Jonathan Barthel, Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad (1)

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller (2) (ab 64. Minute Silas Quapp), Roman Schaumburg, Jakob Nikutta (ab 51. Minute Samuel Zogbo), Fabian Sorger (ab 51. Minute Kostiantyn Valuiskyi)

Sturm: Max Riedemann (2) (ab 64. Minute Adrian Gass)

 

Im Kader: –

Es fehlten: Nico Lippert, Colin Kniep, Kasra Rezaei, Frederik Winter (alle verletzt), Ben Nickel (krank), Nevio Appelhans (Klassenfahrt)

 

Gelbe Karten: Tom-Luis Bruch

Rote Karten: –

 

Torfolge:

14.min. 0:1       Hannes Müller, Volleyschuss nach Hereingabe von Jakob

35.min. 0:2       Hannes Müller, Allein vorm Tor nach Flugball von Tommi

49.min. 0:3       Max Riedemann, Schuss in die rechte Ecke nach Pass von Roman

60.min. 0:4       Max Riedemann, Schuss von 20m nach Pass von Kosta

67.min. 1:4      

76.min. 1:5       Mahmod Mohamad, Abstauber nach Schuss von Roman

 

Im Hessenpokalachtelfinale bekamen wir es mit alten Bekannten zu tun. Gegen die U17 des JFV Stadtallendorf hatte unser Team bereits im Vorbereitungsspiel letzten Sommer das Vergnügen.

Die Gastgeber sind aktuell Tabellenzweiter der Gruppenliga Gießen/Marburg. Sie begannen mutig und spielten einen ordentlichen Ball, ohne sich in der eigenen Hälfte zu verschanzen.

Hannes brachte die Baunis mit 2 Treffern auf die Siegerstraße. Max legte in der 2. Halbzeit nach und Mudi setzte den Schlusspunkt. Das zwischenzeitliche 1:4 für die Gastgeber kam zu spät, um das Spiel noch einmal spannend zu machen.

Ausfallbedingt musste die Abwehr umgestellt werden. Dies klappte gut und kann auch für kommende Spiele eine Option sein.

Im Viertelfinale wartet nun der Sieger der Partie Königsstein gegen Rosenhöhe.

 

Fazit:

Ungefährdeter Sieg bei einem Flutlichtspiel mit toller Kulisse.

 

Bericht und Bilder: Timo Riedemann

U17 wieder in der Spur

15.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 17.03.2024

  

KSV Baunatal U17 – TSV Steinbach U17                    5:0 (2:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte (ab 68. Minute Stanislav Unhurian)

Abwehr: Jonathan Barthel, Nevio Appelhans (1), Linus Hellmuth (1) (C), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller (1), Kostiantyn Valuiskyi (1) (ab 49. Minute Samuel Zogbo), Max Riedemann

Sturm: Fabian Sorger (ab 49. Minute Roman Schaumburg), Jakob Nikutta (1) (ab 49. Minute Tom-Luis Bruch)

 

Im Kader: –

Es fehlten: Nico Lippert, Colin Kniep, Kasra Rezaei, Frederik Winter (alle verletzt), Ben Nickel (krank)

 

Gelbe Karten: Hannes Müller, Tom-Luis Bruch, Max Riedemann, Ben Nickel

Rote Karten: –

 

Torfolge:

22.min. 1:0       Jakob Nikutta, Direkt nach Hereingabe von Fabi

25.min. 2:0       Kostiantyn Valuiskyi, allein vorm Tor nach Pass von Jakob

49.min. 3:0       Hannes Müller, Schuss in die linke Ecke nach Pass von Max

61.min. 4:0       Linus Hellmuth, Elfmeter nach Foul an Mudi

72.min. 5:0       Nevio Appelhans, Kopfball nach Flanke von Tommi

 

Nach der Derbyniederlage in der Vorwoche musste unsere Mannschaft unbedingt wieder einen Sieg einfahren, um keinen weiteren Boden im Kampf um die Tabellenspitze zu verlieren.

Trotz einiger Ausfälle meldeten sich die Baunis mit einem klaren 5:0 Sieg wieder zurück im Titelrennen.

 

Fazit:

Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner fand unsere Mannschaft regelmäßig die Lücken und gewann schließlich verdient.

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 patzt bei den Junglöwen

14.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 10.03.2024

 

KSV Hessen Kassel U16 – KSV Baunatal U17             2:0 (2:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans (ab 27. Minute Jonathan Barthel), Frederik Winter (ab 41. Minute Jakob Nikutta), Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller, Tom-Luis Bruch (C), Ben Nickel (ab 27. Minute Fabian Sorger), Kostiantyn Valuiskyi

Sturm: Max Riedemann

 

Im Kader: Simon Hofmann (TW), Samuel Zogbo

Es fehlten: Nico Lippert, Colin Kniep, Kasra Rezaei (alle verletzt), Roman Schaumburg (krank)

 

Gelbe Karten: Hannes Müller, Tom-Luis Bruch, Max Riedemann, Ben Nickel

Rote Karten: –

 

Torfolge:

9.min.   1:0      

38.min. 2:0      

 

Im Derby gegen die U16 des KSV Hessen Kassel hatte unsere Mannschaft mit 0:2 das Nachsehen. Das Team konnte über das gesamte Spiel nicht gewohnte Leistung abliefern. Der ungeliebte Rasenplatz der Gastgeber tat sein Übriges dazu.

2 unnötige Fehler in der Defensive nutzten die Junglöwen eiskalt und so lag man zur Pause mit 0:2 in Rückstand. Auf unserer Seite konnte man gute Chancen nicht nutzen.

In Hälfte 2 versuchte unsere Mannschaft das Ergebnis zu drehen. Die Latte und Rettungsaktionen auf der Torlinie verhinderten aber einen Torerfolg.

Damit gibt man die Tabellenführung wieder an den VfL Kassel ab.

 

Fazit:

Vor dem Tor zu harmlos, in der Defensive leider diesmal zu hohes Fehlerpotential.

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 erreicht das Achtelfinale

2.Runde, Hessenpokal, Mittwoch, 06.03.2024

 

KSV Baunatal U17 – JSG Eitratal U17             2:0 (0:0)

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Jonathan Barthel, Frederik Winter, Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (1), Hannes Müller (1) (ab 73. Minute Samuel Zogbo), Kostiantyn Valuiskyi, Tom-Luis Bruch (C) (ab 54. Minute Fabian Sorger), Ben Nickel (ab 54. Minute Nevio Appelhans)

Sturm: Max Riedemann (ab 41. Minute Jakob Nikutta)

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW),

Es fehlten: Nico Lippert, Colin Kniep, Kasra Rezaei (alle verletzt), Roman Schaumburg (krank)

 

Gelbe Karten: Mahmod Mohamad, Fabian Sorger, Kostiantyn Valuiskyi

Rote Karten: –

 

Torfolge:

57.min. 1:0       Hannes Müller nach Pass von Kosta

70.min. 2:0       Paul Wollenberg, Schuss aus kurzer Distanz nach Vorarbeit von Nevio

 

Gegen einen tief stehenden Gegner tat sich die Mannschaft zunächst schwer. Der Druck auf die Gäste wurde im Laufe des Spiels aber zu hoch, so dass die Tore durch Hannes und Paul das Spiel noch in der regulären Spielzeit entschieden.

In der 50. Minute war Melvin zur Stelle, als er die beste Torchance der Gäste an den Pfosten lenkte und somit die Null hielt.

In der nächsten Runde wartet nun der Tabellenführer der Gruppenliga Gießen/Marburg. Die U17 des JFV Stadtallendorf/Ostkreis setzte sich gegen die Spvgg.02 Griesheim durch.

 

Fazit:

Nach knapp einer Stunde konnte der Abwehrriegel der Gäste geknackt werden. Verdient in Runde 3.

 

Vorschau:

So.,10.03.2024, 11:00 Uhr

14. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Hessen Kassel U16 – KSV Baunatal U17 auf dem Rasenplatz am Sportzentrum

 

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

 

 

U17 betreibt Chancenwucher

13.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 02.03.2024

  

KSV Baunatal U17 – FC Ederbergland U17                 5:1 (2:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Jonathan Barthel (ab 49. Minute Fabian Sorger), Nevio Appelhans (1), Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad (1)

Mittelfeld: Paul Wollenberg (ab 49. Minute Samuel Zogbo), Hannes Müller (2), Roman Schaumburg, Tom-Luis Bruch (C), Ben Nickel

Sturm: Max Riedemann (ab 49. Minute Kostiantyn Valuiskyi (1))

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Silas Quapp

Es fehlten: Nico Lippert, Colin Kniep, Kasra Rezaei, Frederik Winter (alle verletzt), Jakob Nikutta (krank)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

9.min.   1:0       Hannes Müller, Volleyschuss nach Flanke von Max

35.min. 2:0       Hannes Müller, aus kurzer Distanz nach Hereingabe von Max

50.min. 3:0       Nevio Appelhans, Kopfball nach Freistoß von Hannes

51.min. 3:1      

67.min. 4:1       Kostiantyn Valuiskyi, Schuss im Strafraum nach Anspiel von Mudi

75.min. 5:1       Mahmod Mohamad, Satter Schuss in die Maschen nach Ecke von Kosta

 

Am vergangenen Samstag war der Tabellenfünfte Ederbergland in Baunatal zu Gast. 2-mal stand man sich in dieser Saison bereits gegenüber. Wie im Hinspiel, als auch im Pokalspiel gewannen unsere Jungs die Partien. Auch diesmal hatten die Baunis das bessere Ende für sich. Am Ende war es ein deutlicher 5:1 Heimsieg für unsere Mannschaft.

Spielerisch zeigte sich unsere Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessert. Leider wollte aber das Runde irgendwie nicht so recht ins Eckige.

Im erstens Spielabschnitt blieben Chancen im zweistelligen Bereich ungenutzt. Hannes, Max, Nevio, Jonny, Tommi und Ben hatten teils mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Immerhin traf Hannes doppelt, so dass wir mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen konnte. Ederbergland blieb bis hierher ohne Torabschluss.

Nach der Pause war das Spiel etwas ausgeglichener. In der 50. Minute brachte Nevio seine Mannschaft per Kopf nach Freistoß von Hannes mit 3:0 in Führung. 1 Minute später verkürzten die Gäste mit Ihrem ersten Schuss auf unser Tor auf 3:1.

Durch das 4:1 von Kosta in der 67. Minute verschwanden schließlich letzte Zweifel, ob der Sieg noch einmal in Gefahr geraten könnte.

Den Schlusspunkt setzte Mudi mit einem satten Schuss zum 5:1 kurz vor dem Spielende.

Die Abwehr kompensierte die Ausfälle von Freddy und Nico gut und ließ kaum nennenswerte Chancen zu.

 

Fazit:

Bis zum Strafraum ordentlich gespielt, dann aber zu fahrig im Umgang mit den vielen Torchancen.

 

Vorschau:

Mi., 06.03.2024, 19:00 Uhr

Hessenpokal, 2. Runde

KSV Baunatal U17 – JSG Eitratal U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion in Baunatal

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

 

U17 – Schwere Geburt in Eiterfeld

12.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 24.02.2024

  

JSG Eitratal U17 – KSV Baunatal U17              0:2 (0:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert (ab 51. Minute Jonathan Barthel), Fredrik Winter (ab 70. Minute Nevio Appelhans), Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Roman Schaumburg, Hannes Müller, Jakob Nikutta (ab 51. Minute Ben Nickel), Kostiantyn Valuiskyi (ab 65. Minute Tom-Luis Bruch)

Sturm: Max Riedemann

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Fabian Sorger, Samuel Zogbo

Es fehlten: Colin Kniep, Kasra Rezaei (verletzt)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

40.min. 0:1 Max Riedemann, Kopfball nach Flanke von Hannes

67.min. 0:2 Ben Nickel, Abgefälschter Volleyschuss nach Flanke von Tommi

 

Zum Rückrundenstart zeigte sich die U17 noch nicht in allerstärkster Verfassung. Gegen den Tabellenvierten Eitratal gewannen unserer jungen Kicker zwar verdient mit 2:0, ein allzu großer Glanz wurde dabei aber noch nicht versprüht.

In der 1. Hälfte hatte zunächst Kosta den einzigen Torabschluss in der 20. Minute. Max konnte mit dem Pausenpfiff zur Erleichterung aller Baunis zum 1:0 Pausenstand einnicken. Zuvor schaltete Kosta gedankenschnell, als er einen Freistoß kurz ausführte und Hannes anspielte. Hannes startete bis zu Grundlinie durch und bediente schließlich Max. Eitratal blieb bis hierher gänzlich ohne nennenswerten Torschuss.

In der 2. Halbzeit wurde das Baunataler Spiel etwas gefälliger. Ben, Kosta und Roman hätten im weiteren Verlauf des Spiels den 2. Treffer erzielen können, scheiterten aber am Schlussmann der Gastgeber.

In der 68. Minute bediente Jonny den auf dem rechten Flügel postierten Tommi. Dieser flankte in die Box, wo Ben am 2. Pfosten den Ball per Volleyschuss Richtung Tor schoss. Ein Spieler der Gäste lenkte den Ball unhaltbar zum 2:0 in den Eitrataler Kasten ab.

In der 76. Minute hatten die Gastgeber noch eine große Chance auf den Anschlusstreffer, es blieb aber beim 2:0.

 

Fazit:

Nach einer sehr guten Phase in der Vorbereitung hängen die Jungs etwas durch. Trotzdem konnten wir die wichtigen 3 Punkte gegen einen guten Gegner mitnehmen.

 

Vorschau:

Sa., 02.03.2024, 16:30 Uhr

13. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – FC Ederbergland U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion in Baunatal

 

 

Bericht & Bilder: Timo Riedemann & Holger Hellmuth

 

U17 in der Vorbereitung weiter siegreich

Freundschaftsspiel, Sonntag, 11.02.2024

 

KSV Baunatal U17 – 1. FC Eichsfeld U17        8:1 (2:1/4:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte (ab 81. Minute Cosmo Werner)

Abwehr: Nevio Appelhans (ab 41. Minute Nico Lippert), Frederik Winter (ab 41. Minute Samuel Zogbo), Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad (1)

Mittelfeld: Paul Wollenberg (1), Hannes Müller (1) (ab 41. Minute Ben Nickel (1)), Jonathan Barthel (ab 41. Minute Tom-Luis Bruch), Jakob Nikutta (ab 41. Minute Colin Kniep), Kostiantyn Valuiskyi (1) (ab 41. Minute Fabian Sorger (2))

Sturm: Max Riedemann (1)

 

Im Kader: –

 

Es fehlten: Kasra Rezaei (verletzt) – Roman Schaumburg (krank)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

21 min. 1:0      Kostiantyn Valuiskyi, Abgefälschter Schuss nach Balleroberung

32.min. 2:0      Mahmod Mohamad, Schuss von der Strafraumgrenze nach Pass von Hannes

36.min. 2:1     

51.min. 3:1      Paul Wollenberg, Direktabnahme nach scharfer Hereingabe von Mudi

75.min. 4:1      Max Riedemann, Strafstoß nach Foul an Paul

83.min. 5:1      Hannes Müller, Allein vorm Tor nach schlauem Pass von Tommi

96.min. 6:1      Fabian Sorger nach Vorarbeit von Colin

106.min.7:1     Ben Nickel, aus kurzer Distanz nach Pass von der Grundlinie von Jakob

111.min.8:1      Fabian Sorger, Schuss im Strafraum nach Vorarbeit von Kosta

 

Nach der anstrengenden Auswärtsfahrt am Samstag nach Frankfurt, ging es gleich 1 Tag später in Baunatal gegen den Regionalligisten 1. FC Eichsfeld weiter.

Gespielt wurden 3 x 40 Minuten. Ein weitere Härtetest für die Jungs mit dem Kleeblatt auf der Brust.

Wie schon am Samstag, waren die Baunis auch am Sonntag erfolgreich und erspielten sich durch großteils sehenswertem Fußball einen 8:1 Sieg.

In den ersten beiden Dritteln zeigte sich bereits die Überlegenheit unserer Mannschaft. Im letzten Drittel hatten die Jungs aus dem Eichsfeld nur noch wenig entgegenzusetzen.

 

Fazit:

210 Minuten Spielzeit, 12:3 Tore und viele Kilometer Laufleistung in 2 Tagen waren ein hartes Stück Arbeit für die Jungs. Das bringt Körner für die Rückrunde!!

 

Vorschau:

So., 18.02.2024, 16:00 Uhr

Freundschaftsspiel

HSC Hannover – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz in der Constantinstraße.

 

Bericht und Bilder: Timo Riedemann

U17 in Frankfurt erfolgreich

Freundschaftsspiel, Samstag, 10.02.2024

 

SG Rot-Weiss Frankfurt U17 – KSV Baunatal U17      2:4 (1:3)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert (ab 50. Minute Nevio Appelhans), Frederik Winter, Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller (1), Colin Kniep (1) (ab 50. Minute Jakob Nikutta), Jonathan Barthel (ab 57. Minute Kostiantyn Valuiskyi (1)), Ben Nickel (ab 57. Minute Tom-Luis Bruch)

Sturm: Max Riedemann (1)

 

Im Kader: Fabian Sorger, Samuel Zogbo

 

Es fehlten: Cosmo Werner, Kasra Rezaei (verletzt) – Roman Schaumburg (krank)

 

Gelbe Karten: Jakob Nikutta

Rote Karten: –

 

Torfolge:

6.min.   1:0      

25.min. 1:1       Hannes Müller, Sieger im 1-gegen-1 nach Pass von Max

32.min. 1:2       Max Riedemann, Schuss in die rechte Ecke nach Querpass von Colin

40.min. 1:3       Colin Kniep, Torwart ausgeguckt nach Zuspiel von Max

49.min. 2:3      

83.min. 2:4       Kostiantyn Valuiskyi, Allein vorm Tor nach Balleroberung

 

 

Am Samstag war unsere U17 bei den Rotweißen aus Frankfurt zu einem Freundschaftsspiel zu Gast. Gegen den aktuellen Tabellendritten der BJ Hessenliga war eine Spielzeit von 2×45 Minuten ausgemacht.

Gleich zu Beginn der Partie war klar, dass es sich um ein Spiel mit hohem Tempo handeln sollte.

In der 6. Minute wurden unsere Jungs durch eine hervorragend ausgeführte Eckenvariante überrascht und lagen dadurch mit 0:1 in Rückstand.

Nach kurzem Schock waren die Baunis wieder in der Partie und antworteten mit einem sehenswerten Angriff. Paul spielte Colin über die linke Seite frei, Colin passte scharf ins Zentrum, wo Nico den Ball aus guter Position knapp über den Querbalken schoss.

Wenig später klärte Mudi einen Kopfball auf der eigenen Torlinie und verhinderte damit den zweiten Treffer der Gastgeber.

In der 25. Minute dann der verdiente Ausgleich durch Hannes, der den Gästekeeper nach einem punktgenauen Pass von Max im direkten Duell überwand.

Nach 32 Minuten erzielte Max nach einem Querpass von Colin den Führungstreffer für die Baunis.

Anschließend hatte RW Frankfurt einige Standards, die aber nicht zum erwünschten Erfolg führten. 2 Minuten vor der Halbzeitpause erhöhte Colin nach einem Anspiel von Max auf 3:1. Mudi hätte im Anschluss sogar noch auf 4:1 erhöhen können, leider verfehlte er nach einem Konter knapp.

4 Minuten nach Wiederanpfiff verkürzten die Gastgeber per Foulelfmeter auf 3:2.

Etwas später hatte Hannes die Chance auf 4:2 zu erhöhen, blieb aber diesmal im Duell mit dem Frankfurter Keeper 2. Sieger.

In der 83. Minute machte Kosta nach eigener Balleroberung den Deckel drauf. Er erahnte einen Passweg im Spielaufbau der Frankfurter, marschierte zielstrebig Richtung Tor und netzte zielsicher zum 4:2 Endstand ein.

 

Fazit:

Sehr intensives Spiel gegen einen starken Gegner. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auf Hessenliganiveau mithalten kann.

 

Vorschau:

So., 18.02.2024, 16:00 Uhr

Freundschaftsspiel

HSC Hannover – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz in der Constantinstraße.

 

Bericht und Bilder: Timo Riedemann

U17 – Klare Sache gegen die A-Jugend der SV Nordshausen

Freundschaftsspiel, Samstag, 03.02.2024

 

KSV Baunatal U17 – SV Nordshausen U19                 9:0 (4:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

Tor: Simon Hofmann

Abwehr: Nevio Appelhans, Nico Lippert (ab 29. Minute Ben Nickel), Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Hannes Müller (1), Roman Schaumburg (1), Jonathan Barthel (3) (ab 29. Minute Fabian Sorger (2)), Jakob Nikutta (1) (ab 41. Minute Samuel Zogbo), Kostiantyn Valuiskyi

Sturm: Max Riedemann (1)

 

Im Kader: –

 

Es fehlten: Kasra Rezaei (verletzt) – Paul Wollenberg, Melvin Witte, Tom-Luis Bruch, Fredrick Winter, Colin Kniep (krank) – Cosmo Werner (Urlaub)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

6.min.   1:0       Jonathan Barthel nach Pass von Roman

21.min. 2:0       Jakob Nikutta nach Querpass von Hannes

26.min. 3:0       Jonathan Barthel, Im Nachschuss nach Lattenschuss von Roman

33.min. 4:0       Roman Schaumburg nach Vorarbeit Mudi

44.min. 5:0       Fabian Sorger, aus spitzem Winkel nach Vorlage Jonny

49.min. 6:0       Max Riedemann nach Querpass Hannes

55.min. 7:0       Jonathan Barthel nach Hereingabe von Fabi

75.min. 8:0       Fabian Sorger, Abstauber nach Schuss von Kosta

82.min. 9:0       Hannes Müller nach Hereingabe Fabi

 

Am Samstag testete unsere U17 gegen den Tabellenführer der A-Jugend Gruppenliga Kassel. Trotz einiger Ausfälle auf beiden Seiten konnten beide Mannschaften noch genügend Spieler für ein Freundschaftsspiel zusammentrommeln.

Nach der knappen Niederlage im Sommer in Nordshausen konnten sich unsere Jungs nun mit einem Sieg revanchieren. Dies ist auch ein Beleg für die gute Entwicklung unserer Mannschaft im letzten halben Jahr.

Mit jeweils 4 Torbeteiligungen konnten Fabi und Jonny in der Offensive besonders überzeugen.

Abwehrchef Linus ließ mit Mudi, Nevio und Nico in der Defensive kaum etwas zu. Weiter so!!

 

Fazit:

Unsere U17 war in allen Belangen überlegen. Das Ergebnis geht in der Höhe Ordnung.

 

Vorschau:

Sa., 10.02.2024, 16:30 Uhr

Freundschaftsspiel

RW Frankfurt U17 – KSV Baunatal U17 am Stadion Brentanobad in Frankfurt

 

So., 11.02.2024, 15:00 Uhr

Freundschaftsspiel

KSV Baunatal U17 – 1. FC Eichsfeld U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion in Baunatal

 

Bericht und Bilder: Timo Riedemann

 

U17 siegt in NRW

Freundschaftsspiel, Samstag, 27.01.2024

  

SV Rödinghausen U17 – KSV Baunatal U17                2:3 (1:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte (ab 58. Minute Cosmo Werner)

Abwehr: Jonathan Barthel, Fredrick Winter, Linus Hellmuth, Nevio Appelhans (ab 36. Minute Kostiantyn Valuiskyi (2))

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Hannes Müller (ab 54. Minute Samuel Zogbo (1)), Colin Kniep, Mahmod Mohamad, Fabian Sorger (ab 36. Minute Jakob Nikutta)

Sturm: Max Riedemann (ab 40. Minute Silas Quapp)

 

Im Kader: –

 

Es fehlten: Nico Lippert, Kasra Rezaei (verletzt), Tom-Luis Bruch, Ben Nickel (krank), Roman Schaumburg (Schule)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

12.min. 1:0      

39.min. 1:1  Kostiantyn Valuiskyi, Solo nach Balleroberung im Mittelfeld

50.min. 1:2  Kostiantyn Valuiskyi, Schuss in die linke Ecke nach Rückpass von Hannes

56.min. 2:2      

74.min. 3:2  Samuel Zogbo, Schuss an den Innenpfosten nach Ablage von Max

 

 

Nach einer ungewohnt langen Winterpause, geprägt von schneebedingten Trainings- und Spielausfällen, war unsere U17 an einem sonnigen Januarsamstag zu Gast beim Westfalenligisten SV Rödinghausen.

Aufgrund einiger Ausfälle war Silas aus dem erweiterten Kader mit an Bord. Außerdem hatte unser Neuzugang Kosta den ersten Einsatz im Trikot des KSV Baunatal.

Die erste Halbzeit ging an die Jungs aus NRW. Rödinghausen hat bereits am kommenden Wochenende das erste Pflichtspiel. Daher war es nicht weiter verwunderlich, dass sich unsere Mannschaft erstmal wieder an die Abläufe gewöhnen mussten.

Nach einer Ecke gingen die Gastgeber verdient in Führung. Kurz vor der Pause sorgte Kosta nach einem Solo, 3 Minuten nach seiner Einwechslung, gleich mal für ein Ausrufezeichen und glich zum 1:1 aus.

Nach der Pause kamen die Baunis besser ins Spiel. Es war nun ein ausgeglichenes Spiel mit einem Plus an Chancen auf Baunataler Seite.

In der 50. Minute initiierte die Mannschaft einen Angriff über Jakob. Dieser passte den Ball auf den kurzen Pfosten. Dort leitete Hannes den Ball auf Kosta, der überlegt links unten zur Führung einnetzte.

Die Führung hielt bis zur 56. Minute, als Rödinghausen einen Angriff über unsere rechte Abwehrseite zum 2:2 nutzte.

Samu war es vorbehalten 6 Minuten vor Spielende den Siegtreffer zu erzielen. Nach einem Doppelpass mit Max nahm er ganz genau Maß und zirkelte den Ball über den Innenpfosten ins Tor.

 

Fazit:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten steigerten sich die Jungs im Laufe des Spiels. Alle Mannschaftsteile haben schon gut funktioniert.

 

Vorschau:

Sa., 02.02.2024, 13:00 Uhr

Freundschaftsspiel

KSV Baunatal U17 – SV Nordshausen U19 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion in Baunatal

 

 

Bericht: Timo Riedemann

 

U17 ist Herbstmeister der Verbandsliga Nord

11.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 25.11.2023

  

VfL Kassel U17 – KSV Baunatal U17                0:0 (0:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert, Fredrick Winter, Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Roman Schaumburg, Hannes Müller, Colin Kniep (ab 66. Minute Fabian Sorger), Tom-Luis Bruch (ab 73. Minute Jonathan Barthel)

Sturm: Max Riedemann (ab 81. Minute Jakob Nikutta)

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Nevio Appelhans, Bastian Weidele, Samuel Zogbo, Ben Nickel

 

Gelbe Karten: Hannes Müller, Paul Wollenberg

Rote Karten: –

 

Tore: Fehlanzeige

 

Am letzten Samstag war es angerichtet. Das Spitzenspiel der Verbandsliga Nord zwischen dem VfL Kassel und dem KSV Baunatal. Die Wetterbedingungen waren für ein Spiel zu dieser Jahreszeit in Ordnung. So stand einer Partie auf gutem Niveau erstmal nix Im Wege.

Die Rollenverteilung war vor dem Spiel klar. Unsere Mannschaft wollte die Tabellenführung verteidigen und die Kasseler hatten sich vorgenommen uns den Platz an der Sonne streitig zu machen.

Unser Team ging hochmotiviert ins Spiel und versuchte sich die aggressiv pressenden Kirchditmolder vom Hals zu halten. Dies war keine leichte Aufgabe, da der kleine Platz an der Schulstraße in Wilhelmshöhe nur wenig Raum bot. Immer wieder wurden harte Zweikämpfe geführt, die meist mit einem Pfiff des Unparteiischen endeten. Die Baunis nahmen den Kampf. Dabei blieb aber zwangsläufig der Fußball auf der Strecke.

Nach einer wilden Anfangsphase verschafften sich unsere Jungs etwas Luft. In der 9. Minute tauchte Max nach einem gelungenen Pressing von Roman, Tommi und Nico frei im Strafraum auf. Leider war der Keeper der Gastgeber hellwach und war schließlich im letzten Moment zur Stelle.

Kurz darauf setzte Colin einen Warnschuss ans Außennetz. Wiederum 2 Minuten später wurde ein Schuss von Max zur Ecke geklärte.

In der 26. Minute wurde ein Schuss aus dem Rückraum von Linus erneut zur Ecke geblockt. Den anschließenden Eckball von Colin setzte Nico knapp über den Querbalken.

VfL hatte bis zur Pause nur wenige Torabschlüsse. Lediglich einige Freistöße nahe der Mittellinie wurden in Richtung Baunitor geflankt. Letztendlich wurden diese aber allesamt wegverteidigt.

In Hälfte 1 hatten unsere Jungs zwar vielversprechende Chancen und auch die bessere Spielanlage, aber leider konnte man sich keine glasklaren Tormöglichkeiten erspielen. Ein Eckenverhältnis von 7:1 sprach klar für die Baunis.

Im 2. Spielabschnitt wurde leider noch weniger Fußball gespielt. Viele Spielunterbrechungen wegen Foulspiel prägten die zweiten 40 Minuten. Auch auf der Bauniseite versuchte man es nun oft mit Flugbällen und verteidigte tief.

In der 53. Minute klärte Linus einen Einwurf der Gastgeber hoch aus dem eigenen Strafraum heraus. Hannes leitete den Ball auf den durchstartenden Max. Kurz vor der gegnerischen Strafraumgrenze wurde Max aber per Notbremse gestoppt.

Im Anschluss hatten erst Hannes und dann Colin die Möglichkeit aus guter Position einen Freistoß zu platzieren. Leider war der VfLer Schlussmann zu Stelle.

Auf unserer Seite hatten die Gastgeber ebenfalls 2 Freistöße nahe des Strafraums. Der eine wurde von der Mauer geblockt, der andere strich nicht ganz ungefährlich durch unseren Strafraum, verpasste aber Freund und Feind.

Am Ende blieb es bei einem torlosen Unentschieden. Dieser Punkt sichert den Baunis die Herbstmeisterschaft. Nach 11 Spielen erspielten sich unsere jungen Kicker 28 Punkte und hatten mit 54 Toren den stärksten Angriff. Auch in der Defensive sind die Jungs top! Nur 8 Gegentreffer ließ man zu. Damit stellte man gemeinsam mit dem VfL auch die beste Abwehr der Liga (8 Gegentore).

Am kommenden Wochenende beginnt nun die Rückrunde. Die Austragung unseres Spiels steht allerdings auf wackeligen Beinen. Schnee und Frost scheint uns einen Strich durch die Rechnung zu machen. Bleibt abzuwarten, ob diese Partie sowie das letzte Heimspiel des Jahres gegen den VfB Marburg stattfinden kann.

 

 

Fazit:

Chancenplus für uns, aber kaum klar herausgespielte Abschlüsse. Dafür viel Kampf und Emotionen auf und neben dem Platz!

 

Vorschau:

Sa., 02.12.2023, 13:00 Uhr

12. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – JSG Eitratal U17 auf dem Kunstrasenplatz in Eiterfeld

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 überwintert im Hessenpokal

1.Runde, Hessenpokal, Sonntag, 19.11.2023

 

FC Ederbergland U17 – KSV Baunatal U17                  0:4 (0:3)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans, Linus Hellmuth, Frederik Winter (ab 46. Minute Fabian Sorger (1)), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (ab 46. Minute Jonathan Barthel), Tom-Luis Bruch (C), Hannes Müller (2), Roman Schaumburg, Colin Kniep (ab 46. Minute Bastian Weidele)

Sturm: Max Riedemann (ab 46. Minute Jakob Nikutta)

 

Im Kader: Simon Hofmann (TW)

Es fehlten: Nico Lippert, Ben Nickel (krank)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

13.min. 0:1       Hannes Müller, indirekter Freistoß innerhalb des Strafraums nach Ablage von Max

20.min. 0:2       Eigentor nach Ecke von Colin

29.min. 0:3       Hannes Müller, Direktabnahme nach hohem Anspiel von Max

78.min. 0:4       Fabian Sorger, Schuss innerhalb des Strafraums nach Anspiel von Colin

 

Am letzten Sonntag reiste unsere U17 zum 2. Mal in dieser Serie nach Allendorf an der Eder um gegen die U17 des FC Ederbergland zu spielen. Nach dem Sieg im Hinrundenspiel in der Verbandsliga Nord im September, ging es diesmal nicht um 3 Punkte, sondern um das Weiterkommen in der 1. Runde des Hessenpokals. Personell verzichten mussten die Baunis auf Ben Nickel (krank) sowie auf den kurzfristig ausfallenden Nico Lippert (krank).

Anders als im Ligaspiel taten sich unsere Jungs diesmal etwas schwerer. Der Ball lief bei wechselndem Wetter, teils starkem Wind, nicht so gut. Unser Spielaufbau war von Ungenauigkeiten und Fehlpässen geprägt.

So kam es uns zu Gute, dass der Schiedsrichter in der 13. Minute auf indirekten Freistoß nach einem unerlaubten Rückpass zum Keeper entschied. Hannes ließ sich diese Chance nicht nehmen und versenkte das Leder im Kasten.

Ein paar Minuten später lenkte ein Abwehrspieler der Gastgeber einen Eckball von Colin zum 2:0 in die eigenen Maschen.

Wiederum Hannes erhöhte etwas später auf 3:0. Max spielte ihn hoch im Strafraum an und Hannes schloss sehenswert per Volleyschuss ab.

Nun häuften sich die Torchancen. Hannes und Tommi trafen das Aluminium, Max scheiterte per Kopf am Keeper und Roman verfehlte knapp. Die Gastgeber hatten in der 1. Hälfte nur wenig Gefahr in unserer Hälfte erzeugt.

Nach der Pause kam Ederbergland besser in die Partie. In der 52. Minute entschärfte Melvin die beste Chance der Gastgeber als plötzlich ein Stürmer frei vor ihm auftauchte.

Anschließend plätscherte das Spiel vor sich hin. Unsere Abwehr um Linus, Freddy und Co. ließ kaum etwas zu. Unsere eigenen Angriffe waren aber dann auch eher harmlos.

Kurz vor Schluss kam dann aber doch noch Fabi nach einem Anspiel von Colin zum Abschluss und stellte schließlich den 4:0 Endstand her.

Nun sind wir gespannt auf den Gegner der nächste Runde im Frühjahr 2024.

 

Fazit:

Es war kein fußballerischer Leckerbissen. Dennoch ziehen wir ungefährdet in die nächste Runde ein.

 

Vorschau:

Sa., 25.11.2023, 17:00 Uhr

11. Serienspiel, Verbandsliga Nord

VfL Kassel U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz an der Schulstraße in Wilhelmshöhe

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 – 3-mal “gemüllert“ beim Kantersieg

10.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 11.11.2023

 

KSV Baunatal U17 – TSG Wieseck U16                      8:0 (3:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert (ab 49. Minute Nevio Appelhans), Frederik Winter (1), Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (1) (ab 49. Minute Colin Kniep), Roman Schaumburg (1), Tom-Luis Bruch (C) (ab 46. Minute Fabian Sorger (1)), Bastian Weidele (ab 49. Minute Ben Nickel), Jakob Nikutta (1)

Sturm: Hannes Müller (3)

 

Im Kader: Finn Gassert (TW), Philipp Knorr, Jonny Barthel

Es fehlten: Max Riedemann (krank)

 

Gelbe Karten: Nico Lippert

Rote Karten: –

 

Torfolge:

12.min. 1:0       Roman Schaumburg, Schuss in die rechte Ecke nach Ablage von Basti

24.min. 2:0       Hannes Müller, doppelter Doppelpass mit Paul

36.min. 3:0       Frederick Winter, Kopfball nach Ecke von Tommi

42.min. 4:0       Hannes Müller, Satter Schuss in die Maschen nach Balleroberung

46.min. 5:0       Jakob Nikutta nach Vorarbeit von Hannes

58.min. 6:0       Hannes Müller, Allein vorm Tor nach Pass von Ben

67.min. 7:0       Fabian Sorger, Direktabnahme nach Hereingabe von Paul

76.min. 8:0       Paul Wollenberg, Allein vorm Tor nach Pass von Tommi

 

 

Am regnerischen Samstagnachmittag hatten unsere U17 Baunis die Jungs der U16 der TSG Wieseck in Baunatal zu Gast. Unsere Mannschaft musste krankheitsbedingt auf Torjäger Max Riedemann verzichten, ansonsten waren alle Mann an Bord.

Der erste Torschuss ging auf das Konto der Gießener Gäste, danach waren aber nur noch die Baunis am Drücker. Nach einer Flanke von Hannes, legte Basti auf Roman ab, der direkt in die rechte Ecke zum 1:0 nach 12 Minuten einschob.

Hannes legte in der 24. Minute nach, nachdem er sich im Zusammenspiel mit Paul sehenswert durch die gegnerische Abwehr kombinierte.

Nach einem Eckball von Tommi nickte Freddy in der 36. Minute schließlich zum 3:0 Pausenstand ein.

In der 2. Hälfte taten die Baunis noch etwas für die Tordifferenz. Hannes erzielte nach 2 weiteren Treffern einen Hattrick. Jakob, Fabi und Paul trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.

Nun ist angerichtet. Im nächsten Meisterschaftsspiel gegen den VfL Kassel geht es um die Herbstmeisterschaft. Für Spannung ist also gesorgt.

 

Fazit:

Starke Leistung unserer Mannschaft, die die Gäste aus Wieseck oft vor unlösbare Aufgaben stellte.

 

Vorschau:

So., 19.11.2023, 14:00 Uhr

Hessenpokal, 1. Runde

FC Ederbergland U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz in Allendorf/Eder

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

 

U17 – 5 Alutreffer in Lehnerz

9.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 05.11.2023

 

SG Barockstadt-Fulda – KSV Baunatal U17                1:3 (0:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nico Lippert, Fredrick Winter (ab 50. Minute Nevio Appelhans), Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Roman Schaumburg (ab 50. Minute Jakob Nikutta), Hannes Müller (1), Colin Kniep (ab 50. Minute Fabian Sorger), Ben Nickel (ab 50. Minute Bastian Weidele)

Sturm: Max Riedemann (2)

 

Im Kader: Simon Hofmann (TW)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

3.min.   0:1       Max Riedemann, Schuss mit links nach Vorarbeit von Ben

42. min. 1:1

52.min. 1:2       Max Riedemann, Direktabnahme nach Ecke von Basti

63.min. 1:3       Hannes Müller, am 2. Pfosten vollstreckt nach Hereingabe von Fabi

 

Einen Start nach Maß hatte die U17 am letzten Wochenende im Spitzenspiel der B-Jugend Verbandsliga Nord gegen die U16 der SG Barockstadt-Fulda. In der 3. Minute landete eine Flanke von Colin im 5 Meter Raum. Ben leitete im Zweikampf den Ball in den Rückraum, wo Max trocken in die kurze Ecke einlochte.

Leider wollte der 2. Treffer im weiteren Spielverlauf der 1. Hälfte nicht fallen. Erst scheiterte Ben nach guter Vorarbeit von Mudi am Pfosten. Danach prüfte Freddy die Festigkeit des Querbalkens. Dann klatschte Hannes Kopfball an die Latte. Anschließend setzte Max einen Schuss an den Pfosten. Es war wie verhext!!

Direkt nach der Pause dann der Nackenschlag aus Fulda! Nach einem eigenen Angriff verteidigten unsere Jungs schlecht und mussten einen Konter zum 1:1 hinnehmen.

Danach hatten wir Glück als Fulda eine weitere Großchance nicht nutzen konnte.

Mit Max Treffer in der 52. Minute nach einer Ecke von Basti übernahmen die Baunis aber wieder die Kontrolle.

In der 64. Minute erhöhte Hannes nach einem sehenswerten Angriff auf 3:1. Jakob verlagerte das Spiel klug auf die rechte Seite. Fabi brachte den Ball flach in die Mitte und Hannes schob am langen Pfosten ein.

Im Anschluss wurde ein Schuss von Max noch von der Linie gekratzt und Hannes verbuchte noch Alutreffer Nummer 5 mit einem Pfostenschuss nach einem klasse Steckpass von Basti.

Am Ende blieb es bei einem verdienten 3:1 Auswärtssieg. Durch die Niederlage des VfL Kassel kletterte die U17 auf Platz 1 der Tabelle. Diesen gilt es nun bis zur Winterpause zu verteidigen.

 

 

Fazit:

Das Spiel hätte zur Pause schon entschieden sein können. So wurde es in Hälfte 2 nochmal kurz spannend.

 

Vorschau:

Sa., 11.11.2023, 14:30 Uhr

10. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – TSG Wieseck U16 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion

 

Bericht: Timo Riedemann

Bilder: Markus Eusterbrock

 

U17 feiert bisher höchsten Saisonsieg

8.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 28.10.2023

  

KSV Baunatal U17 – JFV Alsfeld U17              9:0 (4:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans (ab 46. Minute Ben Nickel), Nico Lippert, Linus Hellmuth (C), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (ab 49. Minute Philipp Knorr (1)), Roman Schaumburg (1), Hannes Müller (2), Colin Kniep (1) (ab 49. Minute Bastian Weidele), Jakob Nikutta (ab 46. Minute Fabian Sorger)

Sturm: Max Riedemann (4)

 

Im Kader: Simon Hofmann (TW), Samuel Zogbo

Es fehlten: Tom-Luis Bruch (Urlaub), Frederik Winter, Jonny Barthel (krank)

 

Gelbe Karten: Ben Nickel, Jakob Nikutta

Rote Karten: –

 

Torfolge:

15.min. 1:0       Colin Kniep, Schuss in die linke Ecke nach Hereingabe von Mudi

19.min. 2:0       Roman Schaumburg, Schuss in die kurze Ecke nach Anspiel von Max

32.min. 3:0       Hannes Müller, Kopfball nach Schuss von Jakob

40.min. 4:0       Hannes Müller, Direkter Abschluss nach Querpass von Max

50.min. 5:0       Max Riedemann, aus kurzer Distanz über die Linie gedrückt nach Flanke von Ben

54.min. 6:0       Max Riedemann, Direkter Abschluss nach Querpass von Hannes

62.min. 7:0       Max Riedemann, Kopfball nach Ecke von Fabi

71.min. 8:0       Philipp Knorr, Schuss von der Strafraumgrenze nach Hereingabe von Fabi

80.min. 9:0       Max Riedemann, erst per Kopf, dann im Nachschuss nach Flanke von Colin

 

 

In den ersten 15 Minuten hielt der Tabellenelfte aus Alsfeld ordentlich mit. Nach dem Führungstreffer von Colin brachen aber alle Dämme. Unsere Mannschaft erspielte sich in regelmäßigen Abständen Torchancen und ließ dabei in der Defensive wenig zu.

Roman und 2 mal Hannes sorgten für den 4:0 Halbzeitstand. In den zweiten 40 Minuten stellten 4 Treffer von Max und ein weiterer Treffer von Philipp den 9:0 Endstand her.

 

Fazit:

Pflichtaufgabe erfüllt. Im November stehen mit Teams von den vorderen Plätzen nun einige Brocken auf dem Programm. Diese Spiele werden für den weiteren Saisonverlauf wegweisend sein.

 

Vorschau:

So., 05.11.2023, 12:00 Uhr

9. Serienspiel, Verbandsliga Nord

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz U16 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz in Lehnerz

 

 

Bericht & Fotos: Timo Riedemann

 

U17 – Nikuttas Treffer löst den Knoten

7.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 22.10.2023

 

FC Gießen U17 – KSV Baunatal U17                0:3 (0:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans (ab 47. Minute Jakob Nikutta (1)), Nico Lippert, Linus Hellmuth, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg, Tom-Luis Bruch (C), Hannes Müller (1), Colin Kniep (ab 47. Minute Fabian Sorger), Bastian Weidele (ab 47. Minute Roman Schaumburg)

Sturm: Max Riedemann (1)

 

Im Kader: Simon Hofmann (TW)

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

58.min. 0:1       Jakob Nikutta, Schuss von 8m nach Vorarbeit von Roman

70.min. 0:2       Max Riedemann, Volleyschuss am 2. Pfosten nach Flanke von Jakob

75.min. 0:3       Hannes Müller, Schuss vom 16er nach Anspiel von Basti

 

 

Am frühen Sonntagmorgen machte sich der U17 Tross auf zum nächsten Auswärtsspiel nach Gießen. Verzichten musste die Mannschaft auf Ben (krank), Freddy (verletzt) und Jonny (Klassenfahrt).

Unsere Mannschaft begann etwas verhalten. Es fehlte in den Offensivaktionen die letzte Konsequenz. Dies lag aber auch an den sehr stabil verteidigenden Mittelhessen, die auch nach vorn den ein oder anderen guten Angriff vortrugen und hierbei 3-4 Mal zu einem Abschluss kamen.

Die zunächst beste Chance auf Baunataler Seite hatte Colin in der 34. Minute, als ihn Hannes mit einem Steckpass freispielte. Colin zog aus halblinker Position ab, leider parierte der Keeper zur Ecke.

In der 2. Hälfte übernahm dann unsere Mannschaft komplett das Kommando. Nicht zuletzt, weil viel frischer Wind von der Bank aufs Spielfeld kam.

Allmählich häuften sich die Torabschlüsse für die Baunis. Max und Hannes verzogen zunächst noch, ehe Jakobs Treffer in der 59. Minute für eine Befreiung bei allen Mitgereisten sorgte. Vorausgegangen war eine tolle Kombination über die rechte Seite. Einwurf von Tommi auf Fabi. Dieser setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch und passte auf Hannes, der den Ball nach innen auf Roman weiterleitete. Roman sah den freistehenden Jakob, der den Ball mit voller Überzeugung in die Maschen jagte.

Danach erhöhte unsere Jungs weiter den Druck und erspielten sich eine Reihe an Torchancen. In der 71. Minute erhöhte Max per Volleyschuss nach einer Flanke von Jakob auf 2:0.

Wenige Minuten später stellte Hannes mit einem präzisen Schuss an den Innenpfosten den 3:0 Endstand her. Vorausgegangen war ein Anspiel von Basti.  

 

Fazit:

Es war ein Geduldsspiel! Gießen verteidigte gut, unsere Jungs haben aber rechtzeitig zugepackt, um den 3er mit nach Hause zu nehmen.

 

Vorschau:

Sa., 22.10.2023, 15:30 Uhr

8. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – JFV Alsfeld U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion

 

 

Bericht & Fotos: Timo Riedemann

U17 – 4 Tore pro Halbzeit ermöglichen nächsten 3er

U17 KSV Baunatal

6.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 14.10.2023

 

KSV Baunatal U17 – JFV Gemeinde Petersberg U17              8:1 (4:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans, Nico Lippert, Frederik Winter, Mahmod Mohamad (1)

Mittelfeld: Paul Wollenberg (1) (ab 49. Minute Bastian Weidele), Tom-Luis Bruch (C) (1) (ab 49. Minute Samuel Zogbo), Hannes Müller (1), Colin Kniep (1), Ben Nickel (ab 49. Minute Roman Schaumburg)

Sturm: Max Riedemann (2) (ab 49. Minute Jakob Nikutta (1))

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Fabian Sorger

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

15.min. 1:0       Colin Kniep, abgefäschter Schuss nach Pass von Hannes

24.min. 2:0       Mahmod Mohamad, Abnahme aus der Luft nach Flanke von Ben

30.min. 3:0       Hannes Müller, Knaller aus 10m nach Brustablage von Max

35.min. 4:0       Max Riedemann, Schuss mit dem Außenrist nach Fehler vom Gegner

51.min. 4:1      

62.min. 5:1       Jakob Nikutta, direkt ins Tor nach Hereingabe Samu

65.min. 6:1       Paul Wollenberg, Schlenzer in die rechte Ecke nach Doppelass mit Jakob

68.min. 7:1       Tommi Bruch, Schuss an den Innenpfosten und rein nach Vorarbeit von Max

75.min. 8:1       Max Riedemann, Schuss mit links ins lange Eck nach herrlichem Flugball von Hannes

 

 

Am Samstagnachmittag war der Tabellenvorletzte aus Petersberg in Baunatal zu Gast. Jonny (verletzt) und Linus (krank) fielen leider aus. Nichtsdestotrotz konnte der 17-Mann starke Kader überzeugen. Die Partie wurde dominant gestaltet und das Spiel letztendlich verdient mit 8:1 gewonnen.

Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung mit ordentlichen Leistungen in allen Mannschaftsteilen.

Besonders erfreulich: Insgesamt 7 Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen!! Gerade in den kommenden Wochen wird es wichtig sein, dass wir offensiv unberechenbar sind.

 

Fazit:

Bereits zur Halbzeit waren die Verhältnisse geklärt. Alle Spieler trugen zum erfolgreichen Ergebnis bei.

 

Vorschau:

So., 22.10.2023, 11:00 Uhr

7. Serienspiel, Verbandsliga Nord

FC Gießen U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz an der Gießener Straße in Pohlheim

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

 

Kapitän Bruch führt U17 mit Doppelpack zum Sieg

5.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 08.10.2023

 

TSV Steinbach U17 – KSV Baunatal U17                     0:6 (0:2)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Ben Nickel (ab 47. Minute Jonathan Barthel), Frederik Winter, Nico Lippert, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Paul Wollenberg (ab 47. Minute Bastian Weidele), Tom-Luis Bruch (C) (2), Fabian Sorger (ab 47. Minute Colin Kniep (1)), Hannes Müller (1) (ab 63. Minute Roman Schaumburg), Jakob Nikutta

Sturm: Max Riedemann (2)

 

Im Kader: Finn Gassert (TW), Nevio Appelhans, Linus Hellmuth

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

8.min.   0:1       Tommi Bruch, Schuss in die linke Ecke nach Pass von Ben

13min.  0:2       Tommi Bruch, Schuss aus dem Rückraum nach Kopfball von Nico

42.min. 0:3       Hannes Müller, Platziert in die rechte Ecke nach Ablage von Max

59.min. 0:4       Max Riedemann, frei vorm Tor nach Zuspiel von Hannes

61.min. 0:5       Max Riedemann, allein aufs Tor nach Pass von Tommi

79.min. 0:6       Colin Kniep, Direktabnahme aus kurzer Distanz nach Flanke von Freddy

 

Am letzten Sonntag machte sich der U17 Tross auf den Weg in den Lahn-Dill-Kreis, um dort gegen den Aufsteiger TSV Steinbach anzutreten.

Unsere Mannschaft war nach der Niederlage in der Vorwoche hochmotiviert in diese Partie gegangen und erspielte sich von Beginn an Feldvorteile. In der 5. Minute setzte Freddy per Freistoß einen ersten Warnschuss an den Pfosten. Kurze Zeit später schnürte Kapitän Tommi Bruch einen Doppelpack und brachte damit sein Team mit 2:0 in Führung.

In der 18. Minute hatten die Gastgeber ihre beste Torchance, Melvin war aber auf dem Posten und konnte im 1 gegen 1 klären.

Bis zur Pause erspielte sich unser Team weitere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Jakob, Hannes und Max blieben bei Ihren Versuchen zunächst aber glücklos.

Kurz nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit klaute sich Mudi auf dem linken Flügel die Kugel und bediente Max im Zentrum. Dieser legte auf Hannes ab, der das Spielgerät überlegt einschob.

Nach etwa einer Stunde Spielzeit war Max gleich 2 mal Sieger im direkten Duell mit dem Keeper der Steinbacher und erhöhte auf 5:0.

Kurz vor Schluss stellte Colin nach einer punktgenauen Flanke von Freddy den 6:0 Endstand her.

In der Nachspielzeit verschossen die Baunis noch einen Elfer.

 

Fazit:

Die Jungs brachten nach der weitesten Auswärtsfahrt der Saison einen ungefährdeten 3er mit nach Hause.

 

Vorschau:

Sa., 14.10.2023, 16:15 Uhr

6. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – JFV Gemeinde Petersberg U17 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion

 

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

 

U17 kassiert Heimniederlage

4.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 01.10.2023

  

KSV Baunatal U17 – KSV Hessen Kassel U16                        0:1 (0:0)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans (ab 44. Minute Fabian Sorger), Linus Hellmuth, Frederik Winter, Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Tom-Luis Bruch (C) (ab 50. Minute Bastian Weidele), Paul Wollenberg, Hannes Müller, Kjell Kersten, Ben Nickel (ab 44. Minute Colin Kniep)

Sturm: Max Riedemann

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Roman Schaumburg, Jakob Nikutta, Samuel Zogbo

 

Gelbe Karten: Max Riedemann, Paul Wollenberg, Linus Hellmuth

Rote Karten: –

 

Torfolge:

65.min. 0:1      

 

Nach 80 Minuten Derbyzeit war es ein gebrauchter Sonntag für das Team der U17. Die Gäste aus Kassel hatten einen Konter eine Viertelstunde vor Spielende für sich genutzt und erkämpften sich damit einen Dreier.

Dabei hätten unsere Jungs bereits in der 1. Halbzeit schon eine Vorentscheidung erzwingen können. Insgesamt 5-mal kamen unsere Kicker frei vor dem Löwentor zum Abschluss. Entweder rettete das Aluminium oder der wohl beste Spieler auf dem Platz, die Nummer 1 des KSV Hessen Kassel, die 0 für die Gäste. Die vorerst beste Chance der Gäste ereignete sich in der 17. Spielminute, als ein Schuss von der Strafraumgrenze über den Querbalken flog.

In der 2. Hälfte schnürten die Baunis die Gäste weitestgehend in Ihrer Hälfte ein. Unsere Angriffe wurden durch die vielbeinige Hessenabwehr ein ums andere vereitelt. Durch gefährliche Konter konnten die Löwen immer mal wieder einen Nadelstich setzen. Einen dieser Konter nutzten sie zum Führungstreffer.

Bei Colins Kracher an den Pfosten in der 71. Minute hatte unser Team erneut kein Glück. Ecken und Freistöße in zweistelliger Anzahl rund um den Löwenstrafraum führten leider auch nicht zu etwas Zählbarem. Das Tor der Gäste war wie vernagelt.

In der 74. Minute hatten die Gäste die große Chance nach einem Konter den Deckel drauf zu machen. Der Schuss ging aber freistehend im Strafraum übers Tor.

Leider hielt der Kasseler Schlussmann sein Tor bis zum Schlusspfiff sauber. Glückwunsch nach Kassel!

 

Fazit:

In Halbzeit 1 hätten die Baunis aufgrund der Vielzahl der Chancen die Weichen auf Sieg stellen müssen. Am Ende hat vielleicht der letzte Wille gefehlt, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.

 

Vorschau:

So., 08.10.2023, 12:30 Uhr

5. Serienspiel, Verbandsliga Nord

TSV Steinbach U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz in Haiger

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 trifft 4-mal pro Hälfte

3.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 23.09.2023

 

FC Ederbergland U17 – KSV Baunatal U17                  2:8 (0:4)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans (ab 68. Minute Jonathan Barthel (1)), Linus Hellmuth (ab 63. Minute Frederik Winter), Nico Lippert (2), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Tom-Luis Bruch (C), Fabian Sorger (ab 52. Minute Kjell Kersten), Hannes Müller (1), Ben Nickel, Colin Kniep (ab 52. Minute Bastian Weidele (1))

Sturm: Max Riedemann (3)

 

Im Kader: Cosmo Werner (TW), Paul Wollenberg

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

1.min.   0:1       Max Riedemann, Direktabnahme nach Pass von der Grundlinie von Fabi

14min.  0:2       Max Riedemann, Schuss in die rechte Ecke nach Anspiel von Hannes

20.min. 0:3       Nico Lippert, Volleyschuss nach Ecke von Colin

37.min. 0:4       Nico Lippert, Direktabnahme am 2. Pfosten nach Freistoß von Nevio

42.min. 1:4       Kopfball nach Freistoß

52.min. 2:4       Handelfmeter

58.min. 2:5       Hannes Müller, Schuss in die linke Ecke nach Querpass von Kjell

65.min. 2:6       Bastian Weidele, Schuss von der Strafraumgrenze nach Anspiel von Max

73.min. 2:7       Max Riedemann nach Vorarbeit von Tommi

75.min. 2:8       Jonathan Barthel, Solo nach Pass von Tommi

 

 

Am vergangenen Samstag war unser Team in Allendorf an der Eder zu Gast. Im schmucken kleinen Stadion in Ederbergland starteten die U17 Baunis perfekt ins Spiel. Flügelflitzer Fabi wurde kurz nach dem Anpfiff über den rechten Flügel auf die Reise geschickt und passte den Ball von der Grundlinie ins Zentrum. Dort verwandelte Max in Stürmermanier zur Blitzführung.

Auch im weiteren Verlauf der 1. Hälfte hatten unsere Jungs alles im Griff. Unsere Abwehrreihe ließ so gut wie nix in der ersten Hälfte zu und vorn erhöhten Max und Nico per Doppelpack auf 4:0. Zwischendurch scheiterte Ben am Pfosten.

Direkt nach Wiederanpfiff wurden unsere Jungs ein wenig überrumpelt. Nach einem Handspiel im Zentrum gab es Freistoß. Dieser wurde hoch vor das Baunitor geschlagen und per Kopf zum 4:1 eingenickt. Im Anschluss hatte unser Team ein wenig den Faden verloren. Die Dominanz der ersten Hälfte war nicht mehr da und die Gastgeber kamen zu Chancen. In der 52. Minute pfiff der Schiedsrichter erneut ein Handspiel, diesmal aber zum Elfmeter. Den ließen sich die Jungs aus dem Ederbergland nicht nehmen und es stand plötzlich 4:2.

6 Minuten später konnte Hannes nach einem Pass von Kjell auf 5:2 erhöhen. Danach hatten unsere Baunis das Spiel wieder im Griff. Basti, Max und Jonny erhöhten das Ergebnis noch auf 8:2 und die nächsten 3 Punkte waren im Sack.

 

Fazit:

Kurzer Dämpfer nach der Pause, ansonsten eine klare Angelegenheit.

 

Vorschau:

So., 01.10.2023, 12:30 Uhr

4. Serienspiel, Verbandsliga Nord

KSV Baunatal U17 – KSV Hessen Kassel U16 auf dem Kunstrasenplatz am Parkstadion

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

 

U17 dreht das Spiel in Hälfte 2

2.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Sonntag, 17.09.2023

  

VfB Marburg U17 – KSV Baunatal U17             2:4 (2:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans, Linus Hellmuth, Frederik Winter (ab 50. Minute Jakob Nikutta), Mahmod Mohamad

Mittelfeld: Tom-Luis Bruch (C), Paul Wollenberg (ab 27. Minute Jonathan Barthel), Hannes Müller (1), Roman Schaumburg (ab 50. Minute Bastian Weidele), Colin Kniep (ab 27. Minute Nico Lippert)

Sturm: Max Riedemann (3)

 

Im Kader: Finn Gassert (TW), Fabian Sorger

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

4.min.   1:0      

9.min.   2:0      

11.min. 2:1       Max Riedemann, Schuss mit links in die rechte Ecke nach Anspiel von Colin

52.min. 2:2       Hannes Müller, allein Richtung Tor nach Pass von Tommi

69.min. 2:3       Max Riedemann, Kopfball nach Flanke von Nevio

80.min. 2:4       Max Riedemann, unten links eingenetzt nach Fehler vom Gegner

 

Nach kollektivem Tiefschlaf unserer Mannschaft in den ersten 10 Minuten versetzte uns die Elf des VfB Marburg mit einem Doppelschlag einen Schock.

Max konnte nach einem Pass von Colin schnell mit dem 1:2 den Anschluss wiederherstellen. Danach vergaben unsere Jungs reihenweise Torchancen zum Ausgleich.

Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber die große Chance, um mit 3:1 in Führung zu gehen. Glücklicherweise verpasste der Schuss des Angreifers das Tor knapp.

Angang der 2. Halbzeit hatte zunächst Nico eine Chance aus spitzem Winkel, kurze Zeit später wurde Hannes durch einen sauberen Pass von Tommi zum 2:2 Ausgleich geschickt.

Nach 2 bis 3 weiteren vielversprechenden Möglichkeiten die Führung zu erzielen, nickte Max nach einer Flanke von Nevio dann endlich zur 3:2 Führung ein. In der Schlussphase nutze Max einen Fehler der Marburger im Spielaufbau und netzte mit einem satten Schuss unten links ein.

Brütende Hitze und die Aufholjagd des 0:2 Rückstandes haben dem Team viel Kraft gekostet. Das sollte sich die Jungs in den nächsten Spielen wieder einfacher machen.

 

Fazit:

Große Unordnung in der Anfangsphase. Zudem wurden massig gute Torchancen liegen lassen. Das Team sucht nach der Form der letzten Vorbereitungsspiele.

 

Vorschau:

Sa., 23.09.2023, 15:00 Uhr

3. Serienspiel, Verbandsliga Nord

FC Ederbergland U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Rasenplatz in Allendorf an der Eder

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 wird mit neuen Zip-Hoodies von der LVM Versicherungsagentur Daniel Glagow ausgestattet

Auch für die etwas kälteren Tage ist die U17 nun gerüstet. Die LVM Versicherungsagentur Daniel Glagow aus Felsberg sponsert für unser BJ Verbandsligateam einen Satz modische Zip-Hoodies. Die Mannschaft und das Trainerteam sind glücklich über die Unterstützung und bedankt sich recht herzlich bei Daniel! 

 

Bericht:
Timo Riedemann

U17 erhält neuen Trikotsatz von Helge Kersten – Immobilien & Finanzierungen

Für die neue Saison unterstützt Helge Kersten – Immobilien & Finanzierungen aus Morschen das U17 Verbandsligateam des KSV Baunatal mit einem Satz neuer Trikots. Die Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich recht herzlich für das neue weiße Outfit und zahlt es sicher mit guten Leistungen auf dem Platz zurück. 

Bericht: Timo Riedemann

U17 bedankt sich bei Fliesenverlegung Steven Lippert

Die U17 startet mit neuem Outfit in die neue Saison. Die Mannschaft wurde durch die Unterstützung von der Firma Fliesenverlegung Steven Lippert aus Zierenberg mit einem neuen Satz Trikots ausgestattet.  

Die Mannschaft wird es mit guten Fußball in den anstehenden Verbandsligaspielen zurückzahlen und bedankt sich recht herzlich bei Steven und seinem Team!

 

Bericht:

Timo Riedemann

U17 startet mit Heimsieg in die Saison

1.Serienspiel, Verbandsliga Nord, Samstag, 09.09.2023

  

KSV Baunatal U17 – JSG Eitratal U17             5:1 (2:1)

 

Es spielten (erzielte Tore):

 

Tor: Melvin Witte

Abwehr: Nevio Appelhans, Linus Hellmuth, Frederik Winter (1) (ab 65. Minute Fabian Sorger), Mahmod Mohamad (ab 74. Minute Kjell Kersten)

Mittelfeld: Tom-Luis Bruch (ab 60. Minute Nico Lippert), Paul Wollenberg, Hannes Müller (1), Roman Schaumburg (ab 49. Minute Ben Nickel (1)), Kjell Kersten (ab 49. Minute Colin Kniep)

Sturm: Max Riedemann (2)

 

Im Kader: Finn Gassert (TW), Jonathan Barthel, Jakob Nikutta

 

Gelbe Karten: –

Rote Karten: –

 

Torfolge:

10.min. 0:1      

34.min. 1:1       Max Riedemann, Direktabnahme nach Hereingabe von Kjell

40.min. 2:1       Hannes Müller, starkes Solo aus der eigenen Hälfte

56.min. 3:1       Max Riedemann, Schuss mit links nach Rückpass von Colin

66.min. 4:1       Frederik Winter, direkt ins Tor geleitet nach Ecke von Colin

80.min. 5:1       Ben Nickel, aus kurzer Distanz nach Ablage von Max

 

Am vergangenen Samstag eröffnete unsere U17 gegen Eitratal mit dem ersten Spiel die Verbandsligasaison. Nach 5 Wochen Vorbereitung inkl. Trainingslager und 6 Vorbereitungsspiele gegen hochklassige Gegner hatte sich unsere neu formierte B1 einiges vorgenommen.

Leider fand unsere Elf zunächst nicht gut gegen die Gäste der JSG Eitratal ins Spiel. In den ersten Minuten ließ man sich mehrfach durch lange Bälle auf die flinken Spitzen der Bad Hersfelder überrumpeln.

In der 10. Minute klingelte es dann auch gleich in unserem Tor und wir lagen mit 0:1 in Rückstand.

Wegen der Hitze bei Werten von über 30 Grad gab es Mitte der ersten Halbzeit die erste Trinkpause. Nach einer ordentlichen Standpauke machten es unsere Jungs von nun an besser.

Zunächst stand der Pfosten dem Ausgleich im Weg, als Max einen starken Pass von Tommi aufnahm. Etwas später zappelte das Spielgerät dann doch im Netz. Roman schickte Kjell per Flachpass in den Strafraum. Kjell legte präzise quer auf Max im Zentrum, der den Ball schließlich im Tor unterbrachte.

Danach folgten weitere vielversprechende Abschlüsse von Hannes und Paul. Mit dem Halbzeitpfiff markierte Hannes nach einem Solo aus der eigenen Hälfte den 2:1 Führungstreffer. Überragend!

Unsere Baunis starteten nach der Pause auch eher mäßig ins Spiel. Trotzdem ließ man diesmal in der Defensive nix zu. In der 56. Minute leitete Colin einen Angriff über Ben auf der linken Seite ein. Anschließend passte er den Ball auf Max, der per Linksschuss auf 3:1 erhöhte.

10 Minute später beförderte Freddy eine Ecke von Colin artistisch unter die Latte ins Tor zum vorentscheidenden 4:1.

Die Gäste kamen in der gesamten 2. Hälfte kaum mal gefährlich vor das Baunataler Tor. Nach einem beherzten Antritt stach Nico in der Schlussminute über die linke Seite in den Strafraum ein, passte quer auf Max, der den Ball auf Ben ablegte. Ben ließ sich die Chance nicht nehmen und stellte den 5:1 Endstand her.

 

Fazit:

Schlecht ins Spiel gestartet, am Ende aber verdient gewonnen. Die Mannschaft hat in der Vorbereitung gezeigt, dass sie besseren Fußball spielen kann.

 

Vorschau:

So., 17.09.2023, 13:00 Uhr

2. Serienspiel, Verbandsliga Nord

VfB Marburg U17 – KSV Baunatal U17 auf dem Kunstrasenplatz in Marburg

 

Bericht: Timo Riedemann

Fotos: Markus Eusterbrock

U17 – Vorletzte Spiel der Hinrunde – Aufstiegsrunde oder nicht?

Am Sonntag, den 03.04.2022, bei gutem Wetter aber zuvor ungewiss, ob man nach Gießen wetterbedingt reisen durfte, machte sich die U17 auf den Weg nach Gießen.

Verletzungs- und krankheitsgeplagt musste das Trainerteam der U17 an vielen Stellschrauben drehen und den Kader durch die Spieler der U16 auffüllen.

Angekommen in Gießen/Pohlheim am Kunstrasen in Watzenborn, oder sollte ich eher sagen ein guter Hartplatz, war die Euphorie der U17 groß noch ein Sieg und wir kommen dem Ziel der Aufstiegsrunde einen Schritt näher!

Gegen einen Gegner der völlig zu Unrecht auf dem vorletzten Platzstand hatte die U17 gleich in den ersten 10 min herbe Rückschläge hinnehmen müssen. In den 1. Und 9. Minute ging die Heimmannschaft durch Individuelle Fehler unserer Mannschaft mit 2.0 in Führung. Die Spieler des KSV Baunatals fanden nicht in Ihren Rhythmus und nicht zu Ihrem Spiel. In der 20. Spiel Minute erhöht der FC Gießen zum 3:0 für den Pausen stand durch einen gut kombinierten Angriff, der den KSV Baunatal vor große Probleme stellte.

In der zweiten Halbzeit wurde taktisch umgestellt und die Mannschaft fand richtig gut ins Spiel. Das Spiel war ausgeglichener und es gab Chancen auf beiden Seiten. Der KSV Baunatal war nun am Drücker und wollte die wende schaffen musste aber in 49. Min durch eine Unachtsamkeit den nächsten Rückschlag zum 4:0 für den FC Gießen hinnehmen. Aber Wir spielten weiter und haben nun alles Reingeworfen.

In der 63. Minuten nun ein Weckruf für die Aufgabe in der Zweiten Halbzeit! Der Anschlusstreffer durch Lucas Radler! Ab jetzt entwickelte sich das Spiel komplett neu. Es wurde härter, ruppiger und durch emotionales Anpeitschen von außen ein sehr hartes Spiel und das Schiedsrichtergespann hatte alle Hände voll zu tun.

 

Fazit des Spiels:

Due U17 hat völlig zurecht gegen einen starkaufspielenden Gegner dieses Auswärtsspiel mit 4:1 (3:0) verloren und muss nun weiterarbeiten und im letzten Spiel gegen die Kickers aus Offenbach auf heimischen Platz alles reinwerfen, um die Position in der Abstiegsrunde deutlich zu verbessern.

 

U17 – Pflichsieg gegen VFB 1905 Marburg

Am 13.03.2022 reiste die U17, zu Ihrem ersten Spiel im Kalenderjahr 2022, nach Marburg.

Verletzungsgeplagt aber bei schönstem Wetter ging die U17, geführt von den Trainer Mika und Wim, in ein Spiel mit zwei Gesichtern:

Der KSV Baunatal begann mit sehr viel druck und überrollte in den ersten Minuten den Gegner. Der Auftrag war klar! Nichts anderes als 3 Punkte müssen in Marburg geholt werden!

Die große Druckphase wurde auch gleich Belohnt! Tore durch Lucas Radler (2 min.) und Benit Kabankumu (6 min.) lies Baunatal früh jubeln.

Nachdem die U17 einige gute Konter zu ende gespielt hat, wurde das Spiel erstmal ruhiger und es gab vereinzelt Chancen auf beiden Seiten aber der Pausenstand blieb beim 0:2 für den KSV Baunatal.

Nach der Halbzeit wurde auf beiden Seite viel gewechselt und viel Probiert um das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Der KSV Baunatal vergab viele Chancen um das Spiel früh zu entscheiden.

Schlusspunkt wurde in der 80 min. gesetzt durch Faisal Khan. 

Es war ein Pflichtsieg der deutlich höher hätte ausfallen können und auch müssen. Trotzdem ist man positiv in das Jahr 2022 gestartet und versucht in den letzten beiden Spielen der Hinrunde die maximale ausbeute zu holen um sicher an der Aufstiegsrunde teil zu nehmen.

 

U17 – stellt sich vor

 Unsere U17 spielt im Kalenderjahr 2021/2022 der Hessenliga.

Die Trainer Mika und Wim planen an der Aufstiegsrunde teilzunehmen.

Bei noch zwei auszustehenden Spielen ist die Tendenz positiv den Sprung in die Play-Offs zu schaffen.

Die letzten beiden Gegner (am 3.4. beim FC Gießen und am 10.4. gegen Offenbach) liegen in der Tabelle hinter dem KSV.

Spannung pur bis zum ende ist damit garantiert

 

                                     .

Mikaeil Shihni                                                                          Wim Groß

Kontakt zu uns

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.

    *Pflichtangabe